Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Leitungsschutzschalter 10A B-Charakteristik löst aus!

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7978

BeitragVerfasst am: 02.11.2017 08:38    Titel: Antworten mit Zitat
nandi hat folgendes geschrieben:
der Verbraucher ist eine einflammige Feuchtraumwanne (Aufputz)
Länge der Zuleitung + Lampenleitung ca. 5m


Da kann man nur hoffen, dass - NICHT - die Feuchtraumwanne der "Verbraucher" ist Exclamation
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 02.11.2017 10:55    Titel: Antworten mit Zitat
Was sagt das Isolationsmeßgerät?
Was sagt der Hersteller der Leuchte zum Thema Sicherung?

Auch wenn 10A B nicht gerade viel ist, besonders bei hohen Einschaltströmen, darf dieser aber bei nur einer Leuchte auch nicht auslösen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nandi
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.11.2017
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 02.11.2017 11:51    Titel: Antworten mit Zitat
konventionell bestueckt mit T8/T5, VVG oder EVG? Oder eine LED-Retrofit-Roehre drin?[/quote]

konventionell bestueckt mit einer T8 Röhre. Mit EVG.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nandi
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.11.2017
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 02.11.2017 11:52    Titel: Antworten mit Zitat
patois hat folgendes geschrieben:
nandi hat folgendes geschrieben:
der Verbraucher ist eine einflammige Feuchtraumwanne (Aufputz)
Länge der Zuleitung + Lampenleitung ca. 5m


Da kann man nur hoffen, dass - NICHT - die Feuchtraumwanne der "Verbraucher" ist Exclamation
.


wieso?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nandi
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.11.2017
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 02.11.2017 11:54    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Was sagt das Isolationsmeßgerät?
Was sagt der Hersteller der Leuchte zum Thema Sicherung?

Auch wenn 10A B nicht gerade viel ist, besonders bei hohen Einschaltströmen, darf dieser aber bei nur einer Leuchte auch nicht auslösen.


Ich habe kein Isolationsmeßgerät, müsste ich bei meiner Firma ausleihen.

Was der Hersteller sagt müsste ich gucken aber eine 10A Sicherung müsste eigentlich passen bei einer Lampe..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nandi
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.11.2017
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 02.11.2017 19:03    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo liebe User!

erstmal danke für eure hilfreichen Tips und Ratschläge in der Schnelle.

Ihr werdet mir nicht glauben aber der Fehler lag ohne Witz am blöden Leitungsschutzschalter. Was auch immer daran kaputt war, ich habe ihn in meiner Zweifel ausgetauscht durch einen von Schneider Electric. Siehe da, es tat was es tun sollte.

Sowas soll es auch geben..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 08.11.2017 13:52    Titel: Antworten mit Zitat
An dieser Diagnose zweifele ich arg!

Mag sein, daß dieser jetzt hält, allerdings kann das durchaus daran liegen, daß der neue einfach andere Auslösezeiten aufweist.
Es gibt schließlich hierzu Toleranzen: Typ B 3-5fache Nennstrom.

Nur eine Messung der Isolation sowie des Einschaltstromes kann hier ein Ergebnis bringen nach dem Beurteilt werden kann, ob einfach der Automat defekt (sehr unwahrscheinlich) ein falscher Automatentyp ausgewählt wurde oder wirklich die Leuchte defekt ist.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk