Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Frage zur Installation Raumthermostat

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Colonius
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.11.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 08.11.2017 12:17    Titel: Frage zur Installation Raumthermostat Antworten mit Zitat
Guten Tag, liebes Forum,

ich bin neu hier, konnte aber bereits einiges Wissen durch Stöbern in den bestehenden Diskussionen zusammentragen. Dennoch habe ich nun noch eine Frage zum Anschluss eines Raumthermostats für eine Fußbodenheizung, auf die ich noch keine Antwort gefunden habe:

Ich möchte gerne die bereits installierten Drehrädchen-Thermostate gegen programmierbare Versionen* austauschen.

Installiert sind derzeit Thermostate der Fa. Jung, Modell TR236U. Folgende Adern wurden angeschlossen:
braun = L
blau = N
schwarz = Wellensymbol
grau = Sternsymbol
Die gelb-grüne Ader liegt außerdem hinten in der Dose, ist aber nicht angeklemmt.

Das neue Thermostat hat folgende Anschlüsse:
L
N
L1
N1
(sowie zwei Anschlüsse für den Raumtemperatursensor).

Ist es richtig, dass ich nun
braun = L
blau = N
schwarz = L1
anschließen müsste?
Und was mache ich mit dem grauen Kabel?

Ich danke sehr für Eure Unterstützung.

Herzliche Grüße aus Köln!


* Hintergrund:
Vor allem im Kinderzimmer, das zugleich Spielzimmer ist, ist es derzeit entweder Tags zu kühl oder Nachts zu warm, daher möchte ich gerne eine Zeitschaltung, die die Temperatur am Vormittag (wenn der Kleine in der Kita ist) hochfährt und abends runterregelt. Auch im Bad hätte ich gerne abends, wenn der Kleine baden soll, einen warmen Biden. Dafür muss die Heizung aber nicht den ganzen Tag laufen. Es geht mir also vor allem um Bequemlichkeit, weniger um das Sparen des letzten Pfennigs Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


fuchsi
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 2177

BeitragVerfasst am: 08.11.2017 12:24    Titel: Antworten mit Zitat
Marke/Type des neuen Thermostats
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Colonius
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.11.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 08.11.2017 12:50    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo, noch habe ich kein Thermostat erworben, hatte aber z.B. so etwas im Blick.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 08.11.2017 13:31    Titel: Antworten mit Zitat
zunächst nimmst Du mal ein Teil der Firma Jung, daß es auch zum System der Steckdosen/Schalter passt.

Da Du zur Zeit keines mit externem Sensor hast, natürlich auch eines mit internem Sensor.
Dein jetziger ist mit Wechsler ausgeführt, warum auch immer, das kann Dir nur ein Blick mit verstand an die Stelle aufzeigen an der das Thermostat angeschlossen ist.

Hierzu würde der TR UD A 231 passen wenn Schalterserie A/AS Typ entsprechend der Farbe und Schalterserie auswählen.

Die haben allerdings auch keine Wechsler, wenn das wirklich benötigt wird muß noch ein Relais dazwischen welches den Wechsler bereit stellt.
Das Teil hat einen internen Fühler, es kann aber auch ein Externer angeschlossen werden.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Colonius
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.11.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 09.11.2017 10:21    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,
danke für die Antwort. Den Jung-Schalter habe ich mir angesehen, und die Antwort hat mich zumindest auf die richtige Spur gebracht - Stichwort "Wechsler". Das bedeutet aber auch, wenn ich die Wechselfunktion nicht benötigen würde, lasse ich den grauen Anschluss einfach weg, richtig?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8403
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 09.11.2017 17:20    Titel: Antworten mit Zitat
Ja richtig. Deine Fußbodenheizung hat sicher keine Kühlfunktion, die getrennt zu schalten ist, deshalb brauchst du die graue Ader nicht.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1882

BeitragVerfasst am: 09.11.2017 18:25    Titel: Antworten mit Zitat
werner_1 hat folgendes geschrieben:
Ja richtig. Deine Fußbodenheizung hat sicher keine Kühlfunktion, die getrennt zu schalten ist, deshalb brauchst du die graue Ader nicht.

Liese sich aber komfortabel einrichten.

In Kampen habe ich mal vor ein paar Jahren für einen bekannten Heizungsbauer die Fussbodenheizung so programmiert, dass das Haus über diese im Sommer mit dem Wasser vom Schwimmingpool gekühlt wurde (Natürlich über einen Wärmetauscher). Da müssen dann nur noch die Pumpenbaugruppen statt in der Heizungsanlage über Aktoren gesteuert werden, schon funst es.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk