Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Absicherung der Zuleitungen im TT-Netz

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ElektroMeister94
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.11.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 09.11.2017 20:34    Titel: Absicherung der Zuleitungen im TT-Netz Antworten mit Zitat
Hey Leute,

in einem TT-Netz sind nunmal RCD'S vorgeschrieben, wenn diese in Reihe geschalten sind diese als Selektive auszulegen.

Wie ist das mit Zuleitungen die die 63A Schaltvermögen der RCD'S übersteigen?

Von meiner HV muss ich eine Zuleitung legen zu einer UV (Absicherung 200A), der Schutzleiter ist seperat mitzuführen und am Anlagenerder anzuschließen.

Wenn nun meine Schleifenimpedanz nicht ausreicht zum Sicheren Auslösen der Absicherung, die Abschaltzeiten übertrifft.

Wie gehe ich da vor?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3706
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 09.11.2017 20:56    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Wenn nun meine Schleifenimpedanz nicht ausreicht zum Sicheren Auslösen der Absicherung, die Abschaltzeiten übertrifft.


Den Netzbetreiber nach geringerer Impedanz fragen oder einen MS Trafo einsetzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4669
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 09.11.2017 21:47    Titel: Antworten mit Zitat
Lötzinn.

Der Hauptverteiler sowie die Unterverteilung und die Zuleitung sind schutzisoliert aufzubauen. Ergo gibt es auch keinen Schleifenwiderstand.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1212

BeitragVerfasst am: 09.11.2017 21:56    Titel: Re: Absicherung der Zuleitungen im TT-Netz Antworten mit Zitat
ElektroMeister94 hat folgendes geschrieben:
Hey Leute,

in einem TT-Netz sind nunmal RCD'S vorgeschrieben, wenn diese in Reihe geschalten sind diese als Selektive auszulegen.

Wie ist das mit Zuleitungen die die 63A Schaltvermögen der RCD'S übersteigen?

Von meiner HV muss ich eine Zuleitung legen zu einer UV (Absicherung 200A), der Schutzleiter ist seperat mitzuführen und am Anlagenerder anzuschließen.

Wenn nun meine Schleifenimpedanz nicht ausreicht zum Sicheren Auslösen der Absicherung, die Abschaltzeiten übertrifft.

Wie gehe ich da vor?


Es gibt m.W. nach unterschiedliche Anforderungen an Abschaltzeiten und Ausloesestroeme fuer Verteilungsstromkreise und Endstromkreise (>32A oder <32A) im TT-Netz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2761

BeitragVerfasst am: 10.11.2017 21:06    Titel: Re: Absicherung der Zuleitungen im TT-Netz Antworten mit Zitat
ElektroMeister94 hat folgendes geschrieben:
...
Wie ist das mit Zuleitungen die die 63A Schaltvermögen der RCD'S übersteigen?
...

Was spricht dagegen RCD´s mit entsprechend höherem Nennstrom einzusetzen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 13.11.2017 08:50    Titel: Antworten mit Zitat
Auch für ein TT Netz sind nach VDE zunächst nur FIs für Steckdosen, Bad etc vorgeschrieben.

Kann man einen Erder Garantieren der einen entsprechend niedrigen Widerstand hat und somit auch mit einer Überstromsicherung die Abschaltzeiten einhält, muß kein FI eingebaut werden.

Im TT Netz ist der PE genauso in der Leitung mit zu führen wie im TN Netz und nicht separat zu ziehen.
Auch in den Hauptzuleitungen sollte man sich diesen nicht sparen um bei möglichen späteren Netzumstellungen auf TN keine großen Baustellen aufmachen zu müssen.

Nur weil etwas Schutzisoliert ist heißt das noch lange nicht, daß man Abschaltzeiten ignorieren darf.
Sicherungen sind gerade für den Fall gedacht wenn Schäden an der Anlage auftreten.
Nagetiere interessiert eine Schutzisolierung z.B. nicht auch die Zeit und somit die Alterung von Isolierstoffen und deren Zerfall macht davor nicht Halt,
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8407
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 13.11.2017 10:52    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Auch für ein TT Netz sind nach VDE zunächst nur FIs für Steckdosen, Bad etc vorgeschrieben.
Kann man einen Erder Garantieren der einen entsprechend niedrigen Widerstand hat und somit auch mit einer Überstromsicherung die Abschaltzeiten einhält, muß kein FI eingebaut werden.

Vorsicht!
Außer den VDEs gibts auch noch die TAB. Die schreiben hier bei uns (TT) seit über 50 Jahren einen FI vor.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 13.11.2017 11:29    Titel: Antworten mit Zitat
Das konnte ich bis jetzt noch in keiner TAB lesen.
Bitte mal die Stelle genau angeben.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8407
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 13.11.2017 11:34    Titel: Antworten mit Zitat
Kann ich leider nicht mehr. Inzwischen wird auf TN umgestellt und mir liegt keine alte TAB mehr vor.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3040

BeitragVerfasst am: 13.11.2017 13:23    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:


Im TT Netz ist der PE genauso in der Leitung mit zu führen wie im TN Netz und nicht separat zu ziehen.
Auch in den Hauptzuleitungen sollte man sich diesen nicht sparen um bei möglichen späteren Netzumstellungen auf TN keine großen Baustellen aufmachen zu müssen.



Ich kenne es, als getrennte Verlegung von PE und den anderen Leitern. Grund sind zum Beispiel deine angeführten Nagetiere die einen L-PE Schluss in der Leitung zum UV verursachen. Ohne PE in der Leitung keine Gefahr
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk