Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Unterschiedliche BSK in *einem* Gebäude !?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1286

BeitragVerfasst am: 14.11.2017 00:10    Titel: Antworten mit Zitat
Dipol hat folgendes geschrieben:
karo28 hat folgendes geschrieben:
Dipol hat folgendes geschrieben:
fibonacci hat folgendes geschrieben:
Bisher kenne ich nur die Forderung nach einer BSK pro Gebäude, resultierend aus der Risikobewertung.

Prinzipiell ist es moeglich, fuer ein Gebaeude eine BSK zu definieren, und einen darin befindlichen Raum (z.B. RZ, Werteraum...) eine hoehere Anforderung hinsichtlich BSK zuzuweisen. Problem dabei: Die hoeheren Anforderungen muessten dann fuer das gesamte Gebauede gelten.

Das ist ein Widerspruch in sich.


Das ist ja den TE auch aufgefallen...

Dipol hat folgendes geschrieben:

karo28 hat folgendes geschrieben:
VdS RiLi 2010, Ausgabe 2015, Anmerkungen, Fussnoten unter den Tabellen zur Gebaeudeeinstufung.

Als Planer muss man auch VdS-Empfehlungen berücksichtigen, welche im wesentlichen auf den Normen aufbauen. Aber in der Fußnote der Tabelle A.03 steht nix über zweierlei Blitzschutzklassen von Gebäude und Räumen.


Aber zumindest findet man dort einen deutlichen Verweis auf die Problematik:

"1) Sind die Gebäude zusammenhängend, d.h. bautechnisch und versorgungstechnisch (Vernetzung) miteinander verbunden, so gelten die Anforderungen zum Blitzschutz generell für alle Gebäude und der Blitzschutz ist für alle Gebäude einheitlich mit der höchsten Blitzschutzklasse (auf das Objekt bezogen) auszuführen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Dipol
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beiträge: 627
Wohnort: Raum Stuttgart

BeitragVerfasst am: 14.11.2017 08:14    Titel: Antworten mit Zitat
Es überfordert mein Abstraktionsvermögen eine Fußnote, die eine Blitzschutzklasse verlangt, als Beleg für Behauptungen umzudeuten, dass in einem Gebäude zwei Blitzschutzklassen möglich sind. Sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk