Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Steckdose für Drehstromschweißgerät

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
doc_harley
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.11.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 15.11.2017 15:37    Titel: Steckdose für Drehstromschweißgerät Antworten mit Zitat
!!!! Problem durch E-Firma gelöst: s an s, br an br, bl an bl, gg an gg, der neue graue der Dose an blau in der Verteilung. Diesen Tipp hatte ich mir erhöfft!!!
Hallo,

Eine Firma braucht für ihr Dehstromschweißgerät einen Drehstromanschluss.In meiner Unterverteilung befinden sich nur Schienen
mit blau, schwarz, braun und gegr Zuleitung.
schwarz-braun:400V, blau-braun:230V, schwarz-blau 230V, blau-erde 0V. Der in den Forenbeiträgen beschriebene dritte Leiter (grau oder nochmal schwarz) fehlt. DAS ist mein Problem. Broblemlos lief eine Drehstrompumpe mit den o.g. drei Anschlüssen.

Keine FI-Schalter eingebaut, gabs damals nicht. Wie kann ich dort eine Steckdose (400V CEE) anschließen? 16 A würden lt Firma reichen.
Bin kein Elekriker, habe aber de gesamte Kellerverteilung selber gelegt und von Elektrofirma ohne Mängel abnehmen lassen) Neue FA beauftragen wäre kein Problem, die wollen aber die gesamte Verkabelung und Verteilung umbauen....

Danke,


Zuletzt bearbeitet von doc_harley am 17.11.2017 10:17, insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14861
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 16.11.2017 14:06    Titel: Antworten mit Zitat
Dann bestelle einen Elektriker der das Installiert.
Es wäre erst mal fest zu Stellen ob Drehstrom überhaupt vorhanden ist, dann wäre zu klären was für einen Anschluß man da benötigt.

16A? 32A?...?

Was für "Schienen" sich in Deiner Unterverteilung befinden ist mir auch nicht klar. Normalerweise sind dort auch Sicherungen FI-Schutzschalter, Klemmen etc untergebracht.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8216

BeitragVerfasst am: 16.11.2017 14:09    Titel: Antworten mit Zitat
Laughing

So wie du von deiner harley Leistungsdaten hast,
benötigst du von dem Schweißgerät ebenso die Leistungsdaten,
damit du die Verbindung zwischen Schienen und Steckdose im richtigen Querschnitt auslegen kannst ...
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 263
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 16.11.2017 17:18    Titel: Antworten mit Zitat
Brauchst du die Steckdose nur für einmal ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TS0404
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2009
Beiträge: 337

BeitragVerfasst am: 16.11.2017 18:38    Titel: Re: Steckdose für Drehstromschweißgerät Antworten mit Zitat
doc_harley hat folgendes geschrieben:

In meiner Unterverteilung befinden sich nur Schienen
mit blau, schwarz, braun und gegr Zuleitung.
schwarz-braun:400V, blau-braun:230V, schwarz-blau 230V, blau-erde 0V



Da stimmt doch was nicht ?!

Entweder wurde die graue oder eine zweite schwarze Ader übersehen oder es fehlt eine der drei Phasen.


Wo (Land) befindet sich die Anlage überhaupt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2800

BeitragVerfasst am: 16.11.2017 19:21    Titel: Re: Steckdose für Drehstromschweißgerät Antworten mit Zitat
TS0404 hat folgendes geschrieben:
...
Da stimmt doch was nicht ?!

Entweder wurde die graue oder eine zweite schwarze Ader übersehen oder es fehlt eine der drei Phasen.


Wo (Land) befindet sich die Anlage überhaupt?

Wieso? er hat den Zustand doch recht deutlich beschrieben.

Vierleitersystem mit 2 Phasen, N, PE.

Möglicherweise hat sich tatsächlich mal jemand an die regelmäßige Betstunde von Octavian1977 gehalten und im "Vieradersystem" den PEN in PE und N getrennt, so daß nur noch 2 Adern für die Außenleiter übrig bleiben Laughing

@TE: vorausgesetzt deine Aussagen bzgl. der gemessenen Spannungen stimmen, bzw. es kommen tatsächlich nur 4 Leiter an kannst du das Thema "Drehstromsteckdose (Dreiphasenwechselstrom) so auf die Schnelle" ad acta legen.

Seltsam erscheint allerdings:
daß sich das ganze in einer Fa. abspielen soll,
du als "Nicht-Elektriker" mit einer derartigen Aufgabe betraut wirst.
_________________
Wink auch wenn der Name nicht mehr ganz aktuell ist,

ich bin von mir nicht derart eingenommen, dass ich nicht von anderen noch LERNEN könnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TS0404
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2009
Beiträge: 337

BeitragVerfasst am: 16.11.2017 20:42    Titel: Antworten mit Zitat
Wer installiert denn schon ein Vierleitersystem mit zwei Phasen?

Hab ich noch nie gesehen und das wäre auch sehr ungewöhlich im Gewerbe.

Entweder Drehstrom oder 1~Wechselstrom.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4722
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 16.11.2017 21:36    Titel: Antworten mit Zitat
Ich habe es so verstanden, das er eine Firma beauftragt hat welche bei ihm arbeiten durchführen möchte, und dazu eine 16A CEE-Steckdose benötigt.

Sämtliche fragen zu dem Gerät etc. sind somit hinfällig.

Mach doch mal ein Foto von der Verteilung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nullvolt
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 08.03.2006
Beiträge: 2241

BeitragVerfasst am: 16.11.2017 22:44    Titel: Antworten mit Zitat
Ehrlich gesagt, habe ich auch ganz starke Zweifel am Vorliegen eines 2-Phasen-Systems, auch wenn die angegebenen Spannungen dazu passen würden. (Außer es handelt sich tatsächlich um eine von Octavian betreute Anlage.... Dann würde ich aber als erstes wieder auf echten Drehstrom umstellen. Duck und weg...) Very Happy

Grüße
0V
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2800

BeitragVerfasst am: 16.11.2017 22:50    Titel: Antworten mit Zitat
@TE: Beiträge bearbeiten ist vielen Fällen sinnvoll.

Leider verkehrt sich die Funktion ins Gegenteil wenn die (vor allem mehrfachen) Änderungen für nicht permanent mitlesende nicht zu erkennen sind.

Fazit: es kommen Antworten zustande die oftmals zum jeweiligen Zeitpunkt zutreffen, und bei der nächsten Bearbeitung wieder hinfällig, oder sogar falsch sind.

Also bitte die Ergänzungen / Änderungen entsprechend kennzeichnen oder auch die Antwort auf Fragen in einem neuen Beitrag.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk