Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Cat7-Kabel in (nicht mehr ganz) Leerrohre einziehen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
KannNixRichtig
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.10.2017
Beiträge: 174

BeitragVerfasst am: 27.11.2017 09:12    Titel: Antworten mit Zitat
Es geht ja nicht nur um die max. mögliche Geschwindigkeit sondern auch um die Qualität und Verarbeitbarkeit eines Kabels. Zudem ist der Preisunterschied nicht so eklatant, dass man sich ein billiges Kabel antun muss.
Wenn dir Draka UC1500 zu teuer ist, nimm eben Draka UC900. Das kriegt man bei der Bucht schon für 60c/m.
_________________
Mein Horizont ist wie ein Kreis mit Radius Null.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


UFE1812
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 17.11.2017
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 27.11.2017 11:14    Titel: Antworten mit Zitat
Danke für deine Antwort. Mir geht es dabei nicht um den Preis, sondern hauptsächlich um die Verarbeitung, sprich das Einziehen ins Leerrohr. Wenn ich das mit dem Cat5e deutlich einfacher schaffe bzw. die Chancen deutlich höher sind es zu schaffen, dann hätte ich Kabel dieser Spezifikation genommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KannNixRichtig
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.10.2017
Beiträge: 174

BeitragVerfasst am: 27.11.2017 15:10    Titel: Antworten mit Zitat
In weit der Durchmesser der Leitung von der Qualität bzw. von der Klassifizierung abhängt, kann ich nicht sagen. Da wird wohl nur ein Blick in die Spezifikationen helfen.
_________________
Mein Horizont ist wie ein Kreis mit Radius Null.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UFE1812
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 17.11.2017
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 28.11.2017 07:25    Titel: Antworten mit Zitat
Der Grundtenor über 11 Seite war, wenn mich mein Eindruck nicht trübt, dass Cat5e einfacher zu verlegen sei, da dünner. Irre ich mich da?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KannNixRichtig
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.10.2017
Beiträge: 174

BeitragVerfasst am: 28.11.2017 09:07    Titel: Antworten mit Zitat
Hier verschiedene Durchmesser für Draka CAT7-Kabel:
UCHome SS26 5.8 mm
UC900 HS23 7.3 mm
UC1500 HS22 8.3 mm
_________________
Mein Horizont ist wie ein Kreis mit Radius Null.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 2032

BeitragVerfasst am: 28.11.2017 19:58    Titel: Antworten mit Zitat
UFE1812 hat folgendes geschrieben:
Der Grundtenor über 11 Seite war, wenn mich mein Eindruck nicht trübt, dass Cat5e einfacher zu verlegen sei, da dünner. Irre ich mich da?


Nein, du irrst nicht. Es ist dünner, preiswerter und lässt sich leichter und fehlerfreier auflegen, hat aber eine geringere Datenübertragungsrate als Cat7.
Der Flaschenhals bei Privatanwender ist aber eh der I-Net-Zugang und der Router.

Cat7 wäre wie ein dicker Feuerwehrschlauch, der am 1/2" Wasserhahn hängt und am Ende ein kleiner Rasensprenger angeschlossen ist. Er könnte viel mehr Wasser transportieren, dewegen legt man sich diesen noch lange nicht in den Garten, handeln aber bei Datenleitungen so.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KannNixRichtig
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.10.2017
Beiträge: 174

BeitragVerfasst am: 28.11.2017 20:03    Titel: Antworten mit Zitat
Das sehe ich nicht so. Mein Netz arbeitet mit einer realen Datenübertragungsrate von ca. 100 MBytes/s. Das liegt neben den Gigabit-Switchen natürlich auch an den Cat7-Kabeln.
Und letztendlich gilt...wer weiß schon, was die Zukunft bringt Cool
_________________
Mein Horizont ist wie ein Kreis mit Radius Null.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6960

BeitragVerfasst am: 28.11.2017 20:15    Titel: Antworten mit Zitat
Moorkate hat folgendes geschrieben:


Nein, du irrst nicht. Es ist dünner, preiswerter und lässt sich leichter und fehlerfreier auflegen, hat aber eine geringere Datenübertragungsrate als Cat7.

Hat es halt nicht.
Du bekommst derzeit über Cat6 die gleiche Datenmenge wie über Cat7. Weil es ganz einfach für Cat7 außer dem Kabel keine weiteren Komponenten gibt. Es gibt kein Patchfeld, keinen Switch und auch kein anderes Gerät, welches als Netzwerkanschluss nicht eine RJ45 Buchse hat. Und diese erfüllen die Cat7 Sezifikation halt nicht.
Und da das schon seit 10 Jahren so ist, glaube ich halt nicht daran, das sich an dem Zustand nochmal was ändert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sb
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2017
Beiträge: 328

BeitragVerfasst am: 28.11.2017 21:12    Titel: Antworten mit Zitat
Moorkate hat folgendes geschrieben:
Der Flaschenhals bei Privatanwender ist aber eh der I-Net-Zugang und der Router.

Es kann mehrere Flaschenhälse geben. Dass die Internetverbindung langsam ist macht ein langsames Heimnetz nicht besser oder schlechter.

Moorkate hat folgendes geschrieben:
Cat7 wäre wie ein dicker Feuerwehrschlauch, der am 1/2" Wasserhahn hängt und am Ende ein kleiner Rasensprenger angeschlossen ist. Er könnte viel mehr Wasser transportieren, dewegen legt man sich diesen noch lange nicht in den Garten, handeln aber bei Datenleitungen so.


Ob das wohl daran liegen könnte, dass man sich die Datenleitungen in die Wand legt und danach Jahrzehntelang betreiben möchte? *grübel*. Wenn du, anstatt einen Gartenschlauch auf den Rasen zu legen, eine Wasserleitung unter der Terrasse legst mit Ungewissheit darüber was du da in 30 Jahren mal für einen Wasserdurchsatz brauchst wirst du dir auch 2x überlegen ob du an dem Ende wirklich sparen möchtest. Dann hinkt der Vergleich auch nicht mehr.

bigdie hat folgendes geschrieben:
Weil es ganz einfach für Cat7 außer dem Kabel noch keine weiteren Komponenten gibt.

Dosen und Patchfelder sind schnell getauscht und neu aufgelegt. Haus neu verkabeln? Viel Spaß.
Abgesehen davon ist seit 2006 10G über 100m Cat6A spezifiziert. (802.3an). Mit normalen (gut geschirmten) RJ45 Steckern und Buchsen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UFE1812
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 17.11.2017
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 29.11.2017 07:38    Titel: Antworten mit Zitat
Hmm, mit euren vielfältigen Meinungen macht ihr es mir nicht einfacher. Weg vom Internet ginge es mir beim Netzwerk hauptsächlich tatsächlich um die Netzwerkgeschwindigkeit, da wäre das Internet also weniger der Flaschenhals. Im Internet surfe ich hauptsächlich. Ich lade nicht besonders oft etwas herunter oder mache sonst bandbreitenintensive Dinge.

Im Netzwerk will ich mir aber u.a. OwnCloud einrichten,... und da wäre GBit Netzwerk natürlich was schönes.

KannNixRichtig hat ja hier folgende Cat7-Kabel gepostet:
UCHome SS26 5.8 mm
UC900 HS23 7.3 mm
UC1500 HS22 8.3 mm

Ich denke mal, die 8.3 mm Durchmesserkabel sind weniger störungsempfindlich als die 5.8 mm. Was wären denn Faktoren, die das 5.8 mm Kabel stören würden? Im Keller läuft z.B. eine Wärmepumpe, dazu noch eine alte Tiefkühltruhe, im 1.OG Waschmaschine und Trockner im Bad. Wären das Faktoren die das ganze beeinflussen?

Vielen Dank und viele Grüße,

Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter
Seite 11 von 12

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk