Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Akku mit Dynamo laden

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mainau
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.11.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 18.11.2017 19:20    Titel: Akku mit Dynamo laden Antworten mit Zitat
Guten Abend,

ich möchte folgenden Akku mit einem Nabendynamo von einem Fahrrad laden.
Bei dem Akku handelt es sich um einen Akku von einer Drohne. Die Drohne würde ich gerne auf einer mehrmonatigen Radtour mitnehmen.

Kann ich das irgendwie mit Powerbanks hinkriegen? Wenn ja wie müssten diese verschaltet sein? oder gibt es eine andere Möglichkeit?



Akku:
Capacity 3830 mAh
Voltage 11.4 V
Battery Type LiPo 3S
Energy 43.6 Wh

Lader
Voltage 13.05 V
Rated Power 50 W

Vielen Dank und liebe Grüße,
Mainau
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2052

BeitragVerfasst am: 18.11.2017 19:22    Titel: Antworten mit Zitat
Kurz und knapp nein den der Dynamo liefert nur 6 V Wechselspannung und dein Akku benötigt mindestens 12 V Gleichspannung zum laden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1365

BeitragVerfasst am: 18.11.2017 20:21    Titel: Antworten mit Zitat
Natürlich geht das.

Du musst die Wechselspannung des Dynamos gleichrichten und per stepup-wandler auf die Ladespannung für den Akku bringen.

LiPo Akkus brauchen eine bestimmte Ladekurve, sodass du ein dafür geeignetes Ladegerät brauchst.
Solch ein Ladegerät wirst du sicher haben, denn sonst könntest du den Akku nicht lange betreiben.

Also schau dir an wieviel Spannung die Ladeelektronik vor der Regelung braucht und stelle deinen stepup-wandler auf diese Spannung ein und speise dort auch den erzeugten Strom ein.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8204

BeitragVerfasst am: 18.11.2017 20:34    Titel: Antworten mit Zitat
Arrow

Vermutlich ist das Ladegerät für Netzspannung ausgelegt ...
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1365

BeitragVerfasst am: 18.11.2017 20:38    Titel: Antworten mit Zitat
patois hat folgendes geschrieben:
Vermutlich ist das Ladegerät für Netzspannung ausgelegt ...[/color]

Spielt doch garkeine Rolle, mit Netzspannung wird der Akku jedenfalls nicht geladen.

Ansonsten gilt mein Vorschlag: "Also schau dir an wieviel Spannung die Ladeelektronik vor der Regelung braucht und stelle deinen stepup-wandler auf diese Spannung ein und speise dort auch den erzeugten Strom ein."
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8204

BeitragVerfasst am: 18.11.2017 20:46    Titel: Antworten mit Zitat
Idea

Das Ladegerät ist in einem Netzteil integriert, da kommt der "Laie" nicht ran ...

Einen Step-up regler auf 230 volt wirst du wohl nicht finden ...

bzw. wird der TE nicht wollen ...

.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8636
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 18.11.2017 20:58    Titel: Antworten mit Zitat
Sparky hat folgendes geschrieben:
Natürlich geht das.

Question Rolling Eyes
Der genannte Lader bringt 50W. Der Nabendynamo wahrscheinlich 3W. Die reichen wahrscheinlich kaum, um den Stepup-Wandler zu versorgen.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8204

BeitragVerfasst am: 18.11.2017 21:08    Titel: Antworten mit Zitat
Arrow

Da eine DELON-Schaltung (Spannungsverdoppler-Schaltung) im vorliegenden Fall nicht ausreicht,
sollte man eine dreistufige VILLARD-Schaltung einsetzen.

Nach Möglichkeit zur Gleichrichtung Schottky-Dioden verwenden!
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2052

BeitragVerfasst am: 18.11.2017 21:12    Titel: Antworten mit Zitat
Da wirst du aber kaum noch einen verwertbaren Laststrom haben!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6947

BeitragVerfasst am: 18.11.2017 21:25    Titel: Antworten mit Zitat
werner_1 hat folgendes geschrieben:

Der genannte Lader bringt 50W. Der Nabendynamo wahrscheinlich 3W. Die reichen wahrscheinlich kaum, um den Stepup-Wandler zu versorgen.

Stimmt so ein Dynamo bringt etwa 3W und der Akku hat 46 Wh Und da der Dynamo die 3W auch erst bringt, wenn man eine bestimmte Geschwindigkeit hat, müsste man ohne Verluste des Wandlers mit einzuberechnen 15h durchgängig fahren um den Akku zu füllen, Wahrscheinlich mit Verlusten eher 20h.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk