Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Anschluss 9kW Druckluftkompressor

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hans1967
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 11.10.2017
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 27.11.2017 12:02    Titel: Anschluss 9kW Druckluftkompressor Antworten mit Zitat
Hallo allerseits,

ich möchte demnächst einen 9kW Druckluftkompressor installieren lassen und würde gerne auch mal noch neben der lokalen Fachmeinung eure Meinung bzgl. der Installation hören und zwar wüsste ich gerne was Ihr für Automaten bzw. Anschlussleitungsquerschnitt empfehlen würdet.
Die Eckdaten:
Kompressor mit autom. Stern- Dreieck Umschaltung
Leitungslänge bis zum Verteiler ~8m
Typenschild:
380V
18A
9kW
cosPhi: 0.87


Danke Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1276

BeitragVerfasst am: 27.11.2017 12:17    Titel: Re: Anschluss 9kW Druckluftkompressor Antworten mit Zitat
hans1967 hat folgendes geschrieben:
Hallo allerseits,

ich möchte demnächst einen 9kW Druckluftkompressor installieren lassen und würde gerne auch mal noch neben der lokalen Fachmeinung eure Meinung bzgl. der Installation hören und zwar wüsste ich gerne was Ihr für Automaten bzw. Anschlussleitungsquerschnitt empfehlen würdet.
Die Eckdaten:
Kompressor mit autom. Stern- Dreieck Umschaltung
Leitungslänge bis zum Verteiler ~8m
Typenschild:
380V
18A
9kW
cosPhi: 0.87


Danke Smile


Darf man denn erfahren, was die lokale Fachmeinung so gesagt oder empfohlen hat?

Die Angabe 380V deutet auf ein etwas älteres Modell hin...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans1967
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 11.10.2017
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 27.11.2017 12:22    Titel: Antworten mit Zitat
Bisher habe ich noch kein Angebot eingeholt, wollte mich zunächst hier erkundigen Wink Tatsächlich ist das Modell nicht das "neuste" Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 256
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 27.11.2017 12:25    Titel: Antworten mit Zitat
Ich würde Schmelzsicherungen nehmen ist am billigsten. 8€ Der Sockel und 3 € für Sicherungen und Schraubkappen. Als kleiner Nachteil kann man hier erwähnen dass eben eine Phase oder 2 Ausfallen könnten ohne das man das gleich bemerkt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans1967
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 11.10.2017
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 27.11.2017 12:28    Titel: Antworten mit Zitat
Vielen Dank für die Informationen. Was für eine Dimensionierung wäre zu empfehlen seitens Zuleitung und Absicherung?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 256
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 27.11.2017 12:34    Titel: Antworten mit Zitat
Ich bin kein Elektriker nur Physikstudent mit dem Hobby Elektrotechnik. Aber das ist nicht so schwer da gibt es für alles Tabellen.
Und ich sag mal so lieber ein bisschen zu dick als zu dünn.

Aber bei einer Absicherung mit 32A Solltest du mit 6mm² gut aufgehoben sein. Aufgrund des Anlaufstromes sollte selbst eine Absicherung von 25A genügen. --> auch mit 4mm² würde unter den meisten umständen gehen

Je nach dem wo du es verlegst (auf der wand) da würden bei 32A auch schon 4mm² reichen und bei 25A 2,5mm²)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14845
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 27.11.2017 12:38    Titel: Antworten mit Zitat
Welchen Sicherungstyp verlangt denn der Kompressor?
Schmelzsicherung sind keine gute Lösung.
Bei Ausfall ist dann vielleicht nicht die richtige Vorhanden und die Phasen lösen nur einzeln aus, was dem Kompressor nicht so gut tut.

Der Leistung nach zu Urteilen wird ein dreipoliger 32A Automat benötigt.
Erfahrungsgemäß mit der Charakteristik C oder auch K je nach Anlaufverhalten.

Der Querschnitt richtet sich zusätzlich dann nach Leitungslänge, zulässigem Spannungsfall und der Verlegeart.

Sollte der Kompressor an einen normalen Hausanschluß kommen ist dieser zuvor vom Versorgungsnetzbetreiber genehmigen zu lassen.
Ob weitere Maßnahmen notwendig sind um die Leistung am Anschlußpunkt der Zuleitung auch zur Verfügung zu stellen ist nicht ersichtlich.
Der Mehrpreis des Automaten zu einer Schmelzsicherung ist da sicher eher der kleine Posten.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14845
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 27.11.2017 12:41    Titel: Antworten mit Zitat
Sorry hab mich verlesen sind ja nur 9kW und nicht 18kW.
Das ergibt dann natürlich nur 16A Drehstrom und auch keine Genehmigungspflicht beim VNB.

Trotzdem ist zu klären ob die Leistung am Anschlußpunkt zur Verfügung gestellt werden kann.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans1967
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 11.10.2017
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 27.11.2017 12:47    Titel: Antworten mit Zitat
Für den Kompressor liegen keine Dokumente mehr vor, leider.

Zitat:
Das ergibt dann natürlich nur 16A Drehstrom und auch keine Genehmigungspflicht beim VNB.

Würde dann trotz des hohen Anlaufstromes eines Motors eine 16A Absicherung bspw. mit C-Charakteristik ausreichen?

Verlegeart wäre Aufputz und Leitungslänge etwa 8 Meter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 256
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 27.11.2017 12:49    Titel: Antworten mit Zitat
Nein 16A würden nicht ausreichen

mach am bestenmal ein Bild vom Sicherungskasten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk