Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Starkstromdose legen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
H&O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 312

BeitragVerfasst am: 15.12.2017 19:46    Titel: Antworten mit Zitat
Stiop hat folgendes geschrieben:
Wäre da nicht oben in der Mitte ganz rechts wo die weiße Abdeckung ist ein Platz den ich noch nutzen könnte ohne einen eigenen Fi dazuzusagen, oder geht das anschlusstechnisch nicht?
Sonst wäre der Fi ja in Ordnung oder ?


Schaltungstechnisch wäre das,-wenn auch unschön- im Prinzip möglich, Wenn der vorhandene 4-polige FI( Wink @elo22) ein 63A-Typ ist. Wenn an dem vorhandenen FI je Außenleiter 2 LS-B16 hängen, kann jede Phase schon mit 32A belastet sein. Wenn du nun nochmal 16A pro Phase aufschaltest, kann ein FI40A mit 48A überlastet werden.

Unschön deshalb auch, weil bei dieser Anordnung das Verteilerfeld gewechselt wird, was das Erkennen der Zuordnung deines neuen LS zum vorhandenen FI erschwert. Möglicherweise sogar unzulässig?

Üblicherweise wird der LS-C16/3 direkt neben dem FI angeordnet und mit einer passenden Phasenschiene verbunden.

In deinem Schrank lässt sich genügend Platz für die erforderlichen 7 Teilungseinheiten schaffen, vieleicht sogar mehr, damit du auch deine Steckdosenkreise der Werkstatt - Empfehlung LS-C16A - noch in einer Reihe mit dazu klemmen kannst.

Gruß H&O
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 275
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 15.12.2017 21:19    Titel: Antworten mit Zitat
Ich bin zwar immer noch der Meinung dass man eigendlich keinen FI braucht aber lassen wir mal meine Meinung aussen vor und man nehme einfach so ein Ding. Dann sind die Leute die einen FI wünschen auch zufrieden

https://preis-zone.com/charakteristik-c/763-sez-fils-c16a-30ma-4p-10ka-rcbo-fils-schalter-0090923-kombi-schalter-1473-8585032641473.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
H&O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 312

BeitragVerfasst am: 15.12.2017 22:30    Titel: Antworten mit Zitat
creativex hat folgendes geschrieben:
Ich bin zwar immer noch der Meinung dass man eigendlich keinen FI braucht aber lassen wir mal meine Meinung aussen vor und man nehme einfach so ein Ding. Dann sind die Leute die einen FI wünschen auch zufrieden

https://preis-zone.com/charakteristik-c/763-sez-fils-c16a-30ma-4p-10ka-rcbo-fils-schalter-0090923-kombi-schalter-1473-8585032641473.html


Das empfohlene Gerät halte ich nicht für optimal.
Erstens wirfst du bei einem Defekt das komplette teuere Teil fort und musst es aus Platzgründen durch ein gleiches Teil ersetzen.
Ein FI40A (um 20€) und ein LS-C16/3 (um 15€) wäre da flexibeler und bietet gleichzeitig die Möglichkeit weitere Stromkreise der Werkstatt anzuschließen und entsprechend zu schützen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2106

BeitragVerfasst am: 16.12.2017 00:17    Titel: Antworten mit Zitat
Es gibt keinen Grund auf den Schutz durch einen FI zu verzichten.
In dem Schrank ist genügend Platz um da einen 4 poligen FI + zugehörige Sicherungen für die Werkstatt unterzubringen! Noch etwas an Verteilungen haben Laien nichts aber auch gar nichts zu suchen. Ein Fachbetrieb wird schon allein aus Gewährleistungsgründen kein Kundenmaterial verbauen. Was du kannst ist die Leitungen verlegen und die Dosen montieren, aber der Anschluss ist und bleibt Sache der Elektrofachkraft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 2032

BeitragVerfasst am: 16.12.2017 08:37    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Ein Fachbetrieb wird schon allein aus Gewährleistungsgründen kein Kundenmaterial verbauen. Was du kannst ist die Leitungen verlegen und die Dosen montieren, aber der Anschluss ist und bleibt Sache der Elektrofachkraft.

Das ist auch mit ein Grund, warum viele es lieber selber versuchen oder halt jemanden Fragen, ob dieser etwas Zeit hat, dass zu tun.

Und ich wette mit Dir, dass du auch zum Schrauber fährst, wenn dir die Fachwerkstatt nur ein teures Neuteil einbauen will, anstatt ein günstiges Gebrauchteil aus der Bucht.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 275
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 16.12.2017 11:30    Titel: Antworten mit Zitat
Moorkate hat folgendes geschrieben:
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Ein Fachbetrieb wird schon allein aus Gewährleistungsgründen kein Kundenmaterial verbauen. Was du kannst ist die Leitungen verlegen und die Dosen montieren, aber der Anschluss ist und bleibt Sache der Elektrofachkraft.

Das ist auch mit ein Grund, warum viele es lieber selber versuchen oder halt jemanden Fragen, ob dieser etwas Zeit hat, dass zu tun.

Und ich wette mit Dir, dass du auch zum Schrauber fährst, wenn dir die Fachwerkstatt nur ein teures Neuteil einbauen will, anstatt ein günstiges Gebrauchteil aus der Bucht.

mfG


Ein weiteres Problem ist eben dass Elektriker an so kleinen Aufgaben nicht interessiert sind. Wir haben ein Elektriker im Dorf und wenn man den anrufen würde für so was würde der nicht kommen. Auch rund herum sind sehr wenige Elektro Betriebe.
ICh weiss schon gar nicht mehr wie viel ich für Bekannte und Verwandte in meiner Schulzeit und jetzt während den Semesterferien schon machen musste. Sie haben den örtlichen Elektriker angerufen und immer das gleiche "tut uns leid wir haben keine Zeit für soetwas")

-Herd anschliessen
-kleine neue UV im Keller
-Neu Drehstromsteckdose legen.
-neue Uv im Haus

Naja im Dorf werden eben viel neues Gebaut und das ist eben lukrativer das ganze Haus zu verkabeln
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8666
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 16.12.2017 17:49    Titel: Antworten mit Zitat
creativex hat folgendes geschrieben:
Ich bin zwar immer noch der Meinung dass man eigendlich keinen FI braucht ...

...dann brauchst du wahrscheinlich auch keine Sicherheitsgurte im Auto Shocked

Ich habe seit über 50 Jahren einen FI und würde das Ding auch einbauen, wenn es nicht vorgeschrieben wäre. Very Happy

Sag mir mal einen Grund, warum man keinen FI braucht.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 275
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 16.12.2017 19:16    Titel: Antworten mit Zitat
Weil die Statistische Wahrscheinlichkeit eines Stromunfalles nun mal sehr gering ist und es häufiger zu fehl Auslösungen z.B. durch etwas Feuchtigkeit kommt.

--> Anzahl der Fehlauslösungen >> Anzahl der korrekten Auslösungen. --> Ich baue bei mir keinen FI ein.

ok 85 % der Anlage bei mir ist noch aus dem Jahr 1956 also sowieso klassisch genullt.

Ich würde nie einen FI in meine Verteilung einbauen. Ich könnt emich nur mit den FI Steckdosen zum einbauen anfreunden. Weil da immer nur die betreffende Steckdose abgeschalten wird und nicht gleich der ganze Stromkreis. Diese Steckdosen gibt es zwar sind aber unverhältnismäßig teuer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sb
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2017
Beiträge: 328

BeitragVerfasst am: 16.12.2017 20:09    Titel: Antworten mit Zitat
creativex hat folgendes geschrieben:
--> Anzahl der Fehlauslösungen >> Anzahl der korrekten Auslösungen. --> Ich baue bei mir keinen FI ein.


In diese Rechnung müsstest du aber auch die Brisanz der Konsequenzen von "Fehlauslösung" und "korrekte Auslösung" als Gewichtung einfließen lassen.

Eine Fehlauslösung ist im Regelfall allerhöchstens nervig, eine korrekte Auslösung kann Leben retten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8666
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 16.12.2017 20:22    Titel: Antworten mit Zitat
creativex hat folgendes geschrieben:
--> Anzahl der Fehlauslösungen >> Anzahl der korrekten Auslösungen. --> Ich baue bei mir keinen FI ein.


Woher hast du diese Aussage?

Ich sage dir mal was anderes: Wenn die Anlage und die Geräte in Ordnung sind, löst ein FI nicht aus (auch nicht bei Feuchtigkeit). Wenn er auslöst, liegt ein Fehler vor mit Gefahr für Personen oder Brandgefahr oder unnützer Stromverbrauch.

Meine Erfahrung (auch in landwirtschaftlichem Betrieb): --> Anzahl der korrekten Auslösungen >> Anzahl der Fehlauslösungen.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk