Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

FIs nachrüsten.

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stromakus
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.12.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 19.12.2017 20:25    Titel: Antworten mit Zitat
Also gut, 2x LS und 1x FI ist sinnlos.
Ich möchte nicht alles über einen Zentralen FI laufen lassen, weil wenn er auslösen sollte dann ist alles aus.
Wie wird aber grundsätzlich der FI angeschlossen, vor oder nach dem LS, z.B. für den Herd?
Der vorhandene FI bei mir (für das Bad) ist nach dem LS, wie auf meinem Plan nur mit einem LS, ist es so korrekt?
Wie sieht es mit dem "Eaton PXK-B16/N003-A FI/LS-Kombischalter" ist er empfehlenswert, oder lieber Finger weg?
Ich würde dann alle Stromkreise damit absichern und 1x FI 40A /30mA 4P für den Herd.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


sb
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2017
Beiträge: 326

BeitragVerfasst am: 19.12.2017 20:46    Titel: Antworten mit Zitat
Stromakus hat folgendes geschrieben:
Wie wird aber grundsätzlich der FI angeschlossen

Grundsätzlich wird er so angeschlossen wie in jedem 2. Post in diesem Thread schon erwähnt.

Stromakus hat folgendes geschrieben:
vor oder nach dem LS, z.B. für den Herd?

Wenn es nur um einen einzigen Stromkreis (egal ob ein- oder dreiphasig) geht dann ist es technisch egal ob der LS oder der FI zuerst kommt. Normativ ist es nicht egal, da, wie ich hier kürzlich gelernt habe, der FI der davorliegenden Sicherung angepasst sein muss, und das ist der LS selbst (oder die 3 LS beim Herd) wenn der FI dahinter liegt.

Aber in dem Fall kannst du genausogut FI/LS-Kombis nehmen, wenn die billiger sein sollten (war bei mir nicht der Fall)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2101

BeitragVerfasst am: 19.12.2017 21:15    Titel: Antworten mit Zitat
Ein FI/LS schützt sich selbst vor Überlast. Bei einem normalem FI muss das die Sicherung sicherstellen. Das kann durch eine Vorsicherung oder die Summe der nachfolgenden Sicherung erfolgen. Beispiel1: 40A Fi geschützt durch Vorsicherung 40 A , es können beliebig viele LS nach dem Fi folgen.
Beispiel2: ein 40A Fi da können max 2 LS 16 A = 32 A je Phase folgen, oder 3 13A LS .
In beiden Fällen unterbrechen die Sicherungen den Stromkreis bei einem Überstrom und damit bei Überlastung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stromakus
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.12.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 20.12.2017 20:46    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,
unter Berücksichtigung eurer Antworten, habe ich eine neue Skizze gemacht, wieder verkürzt auf einen FI.
zu sehen unter:

https://picload.org/view/ddgilrrl/plan2.jpg.html

Könnte es so funktionieren?
Ich denke auf diese Art macht auch die PEN Schiene keine Probleme da diese vor dem FI ist, oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sb
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2017
Beiträge: 326

BeitragVerfasst am: 20.12.2017 21:41    Titel: Antworten mit Zitat
Das würde so funktionieren, ja.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2101

BeitragVerfasst am: 20.12.2017 21:50    Titel: Antworten mit Zitat
Die Trennstelle des PEN in PE (Gelb/Grün) und N befindet sich an der PEN-Schiene und der N ist Blau ! Ansonsten passt das , wobei heutzutage besser 2,5mm² für Steckdosenstromkreise verlegt werden sollte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stromakus
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.12.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 20.12.2017 22:12    Titel: Antworten mit Zitat
Es ist eine Nachrüstung einer bestehender Installation,
2,5mm² ist nur die Zuleitung für den Herd, der Rest ist leider 3x1,5mm².
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1497
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 20.12.2017 22:33    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Ansonsten passt das , wobei heutzutage besser 2,5mm² für Steckdosenstromkreise verlegt werden sollte.

Wozu?
3x1,5 für normale Licht und Steckdosenstromkreise und auch für Betriebsmittel mit höheren Verbrauch bis zu 3KW bei mittleren Leitungslängen bis zu 10 Metern sind zulässig.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk