Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Hauptverteiler Handlungsbedarf?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
EBC41
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2017
Beiträge: 101

BeitragVerfasst am: 02.01.2018 22:40    Titel: Antworten mit Zitat
@ Pumukel:

Ja, er könnte alle 30mA RCDs gleich in die Hauptverteilung setzen, dann spart er sich den selektiven und die Schalter. Muss aber dann zur Hauptverteilung laufen, wenn er bei einer Unterverteilung ein Fehlerstromproblem hat.


Mit selektivem RCD sind auch immer zwei hintereinander, falls wirklich ein RCD mal total versagen sollte. Was ja bei dem Hersteller mit den 3 Buchstaben schon vorgekommen sein soll?


Für den Fall, dass man bei einer Unterverteilung später größere Erweiterungen machen will, und einen zweiten 30mA FI dort setzen will, wäre man mit der Version selektive RCD in der Hauptverteilung besser dran.


Zuletzt bearbeitet von EBC41 am 02.01.2018 22:52, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2101

BeitragVerfasst am: 02.01.2018 22:52    Titel: Antworten mit Zitat
Was denkst du warum in die Hauptverteilung ein selektiver FI soll? Und nebenbei die FI haben nicht versagt, sie haben "nur" zu spät ausgelöst. Rechtzeitig lösten die erst bei 3 bis 5 fachem Fehlerstrom aus. Das ist und war aber immer noch sicherer als sich auf die Abschaltung durch die Sicherung zu verlassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EBC41
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2017
Beiträge: 101

BeitragVerfasst am: 02.01.2018 22:57    Titel: Antworten mit Zitat
ja, klar, damit bei einem Fehlerstromproblem nach einer Unterverteilung er nicht komplett im Dunkeln sitzt. Der selektive soll ja erst zeitverzögert auslösen.





Und eben, wie schon von mir beschrieben, dass die Zuleitungen zu den Unterverteilungen, bei einem Schluss L nach irgendwas was mit lokalem PE verbunden ist, abgeschaltet werden.


Für den Fall, dass die Zuleitungen zu den Unterverteilungen durch feuergefährdete Bereiche laufen, muss man heute sogar eine RCD 300mA maximal vorschalten.
Und das nicht nur beim TT-Netz, auch im TN-System!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk