Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Herd anschließen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Franky0815
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.12.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 21.12.2017 21:02    Titel: Antworten mit Zitat
Stromzähler komme ich gerade nicht ran.
Sicherungskasten wäre aber folgender:



direkter link: http://abload.de/img/121212g7uz3.jpg

die ersten 6 sind Küche
1. Herd
2. Herd
3. Herd
4. Steckdosen rechte Seite Küche
5. Steckdosen linke Seite küche
6. Licht Küche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1498
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 21.12.2017 21:12    Titel: Antworten mit Zitat
Die Anlage ist gemäß den Farbkonstellationen der Zuleitung nach 2003 erstellt worden.
Und da gab es keine Wechselstromanschlüsse mehr für E-Herde und die Bestimmung dass alle Betriebsmittel ab 4,5KW einen Drehstromanschluss benötigen existiert ja schon länger.
Also sind da schon wieder so einige Kommentare überflüssig, leider wie so manches mal Rolling Eyes

Trotz allen sollte ein E-Herd immer von einem Fachmann angeschlossen werden, auf dessen Seite stehe ich auch.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 269
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 21.12.2017 21:14    Titel: Antworten mit Zitat
Sieht doch gut aus

Viel erfolg beim Kochen Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4722
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 21.12.2017 21:30    Titel: Antworten mit Zitat
Seit wann werden hier Dinge nach Farbkonstellationen und wie es eigentlich sein müsste entschieden?

Die Qualifikation und Güte des ausführenden Betriebes erweist sich doch schon bei Beschriftung und fehlendem Blindstreifen im Verteiler als stark Verbesserungswürdig.

Insofern bleibt es ganz simpel dabei: Es ist zu messen und dann anzuschliessen. Wer das nicht kann, ruft den Fachbetrieb. Alles andere ist Russich Roulette
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8664
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 22.12.2017 10:31    Titel: Antworten mit Zitat
Strippe-HH hat folgendes geschrieben:
Die Anlage ist gemäß den Farbkonstellationen der Zuleitung nach 2003 erstellt worden.
Und da gab es keine Wechselstromanschlüsse mehr für E-Herde und die Bestimmung dass alle Betriebsmittel ab 4,5KW einen Drehstromanschluss benötigen existiert ja schon länger.
Also sind da schon wieder so einige Kommentare überflüssig, leider wie so manches mal
Das sagt überhaupt nichts aus.

Ich hatte auch schon den Fall, dass alles gut aussah. Aber dann gab es nur einen Wechselstromzähler von früher und vor den LSS war alles gebrückt (Herdzuleitung 5x1,5mm²).
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8223

BeitragVerfasst am: 22.12.2017 10:33    Titel: Inkompetenz läßt grüßen ... Antworten mit Zitat
creativex hat folgendes geschrieben:
Sieht doch gut aus

Viel erfolg beim Kochen Very Happy


So leichtfertig kann nur ein unbedarfter Physik-Student seine laienhafte Meinung äußern Evil or Very Mad

Soche Äußerungen sind für den Fragesteller irreführend im Vergleich zu den fundierten kritischen Anmerkungen der Fachleute.

Twisted Evil
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 269
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 22.12.2017 17:48    Titel: Re: Inkompetenz läßt grüßen ... Antworten mit Zitat
patois hat folgendes geschrieben:
creativex hat folgendes geschrieben:
Sieht doch gut aus

Viel erfolg beim Kochen Very Happy


So leichtfertig kann nur ein unbedarfter Physik-Student seine laienhafte Meinung äußern Evil or Very Mad

Soche Äußerungen sind für den Fragesteller irreführend im Vergleich zu den fundierten kritischen Anmerkungen der Fachleute.

Twisted Evil
.


"fundierten kritischen Anmerkungen der Fachleute" = das kann nur eine Elektrofachkraft. Seltsam immer die gleiche Anmerkung. Vielleicht sollten wir einen BOT Programmieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sb
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2017
Beiträge: 327

BeitragVerfasst am: 22.12.2017 18:37    Titel: Antworten mit Zitat
Mit einem billigen Multimeter kann man herausfinden ob Drehstrom ankommt oder nicht, und mit einem Lügenstift ob Spannungsfrei ist, sofern man am Messort eine Möglichkeit für einen Positivtest desselben hat, wie z.B. eine andere Küchensteckdose.

Hat man dann Pech und der Lügenstift leuchtet obwohl abgeschaltet ist, dann muss man halt zum zweipoligen greifen bzw sich eins besorgen. Oder mal ne 20W Glühbirne dranhalten Smile

Und bevor man richtig reinlangt mit der Rückseite eines Fingers antesten.

Und nun geht das Geschrei los Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2101

BeitragVerfasst am: 22.12.2017 18:55    Titel: Antworten mit Zitat
Die Spannungsfreiheit wie auch ob da 230V oder 400V anliegen wird mit dem 2 poligem Spannungsprüfer festgestellt und nicht mit einem Lügenbold oder dem Multimeter!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sb
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2017
Beiträge: 327

BeitragVerfasst am: 22.12.2017 19:18    Titel: Antworten mit Zitat
Die Lüge des Lügenstifts ist doch dass er potentiell leuchtet auch wenn nix ankommt sondern nur kapazitiv eingekoppelt wird.

Wenn man am Prüfort überprüfen kann dass man selbst hinreichend kapazitiv gegen Erde koppelt sodass der Lügenstift leuchtet, wie soll es dann noch passieren dass er plötzlich nicht leuchtet obwohl Spannung anliegt? Der Herdanschluss ist wohl kaum nur über eine lange Holzleiter erreichbar...

Das selbe gilt fürs Multimeter - wenn das MM etwas anzeigt weiss man nicht ob es nur eingekoppelt ist oder nicht, aber wenn ein funktionierendes, richtig bedientes MM 0V anzeigt dann ist da auch 0V. Und man kann sogar redundant messen (gegen N und gegen PE). Das einzige was das MM nicht erkennen kann wäre zwischen zwei Leitungen einer einzigen, aufgeteilten Phase zu messen. Aber das ist hier ja irrelevant wenn zunächst auf 400V zwischen den Phasen geprüft wird.


Zuletzt bearbeitet von sb am 22.12.2017 19:27, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk