Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

RCD falsch installiert - RCD fällt bei Anschluss SAT Kabel

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2101

BeitragVerfasst am: 24.12.2017 14:29    Titel: Antworten mit Zitat
tja solche Fehler kommen vor wenn Piffpaff der Elektromaurer einen Fi einbaut!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1497
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 24.12.2017 14:56    Titel: Antworten mit Zitat
Das ist kein TT-Netz.
Im TT wäre ein separater Anschluss auf der PE-Schiene und keine Brücke auf der N-Schiene.
Die Zuleitung wäre dann auch nicht zulässig gewesen, da keine O-Ausführung.
Das ist eindeutig ein TN-C Netz, die Abgänge aber TN-C-S.
So wäre nach Werner seiner Darstellung eine Brücke zur PE-Schiene unterhalb des RCD-s abzugreifen.
Auf die untere Schiene muss dann dafür ein Verteilerblock gesetzt werden weil das doppelt unterklemmen am RCD nicht zulässig und auch nicht sicher ist.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14861
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 24.12.2017 15:11    Titel: Antworten mit Zitat
1. DER unten ankommende PEN ist zu verlängern und zuerst auf die PE Schiene zu klemmen.
2. von dort aus wird der N zum FI abgenommen.
3. vom FI aus geht der N dann auf die entsprechende Verteilschiene.
4. die losen drähte sind mindestens zu isolieren (Wago-Klemme)

Ein Schalten des PEN ist seit seiner Einführung grundsätzlich untersagt.
Diese Anlage entspricht so keine je gültigen Norm.
Ich würde die Anlage mal einem E-Check unterziehen lassen wer weiß was da sonst noch so schlummert.
insbesondere eine Isolationsprüfung zwischen N und PE nach Mangelbeseitigung wäre sehr aufschlußreich.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
redria
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.12.2017
Beiträge: 4
Wohnort: 911xx

BeitragVerfasst am: 24.12.2017 16:03    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Zusammen,

nochmals vielen Dank für die ganzen Antworten!

Ich werde morgen umgehend mit dem Vermieter sprechen und ihm die Sachlage schildern. Wird ihn vermutlich nicht erfreuen (da es ihn Geld kosten wird), aber meine Sicherheit ist mir definitiv wichtiger.

Dass da noch mehr schlummern könnte, befürchte ich auch. Einen nicht angeschlossenen PE an einer Steckdose habe ich z.B. ebenfalls gefunden. Ein E-Check erscheint daher unbedingt notwendig (Wieso ist der eigentlich nicht verpflichtend, zumindest für vermietete Wohnungen?).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4722
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 24.12.2017 21:19    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Einen nicht angeschlossenen PE an einer Steckdose habe ich z.B. ebenfalls gefunden.


Vielleicht war da ja mal der Fernseher deines Vormieters eingesteckt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4717
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 25.12.2017 03:02    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:

2. von dort aus wird der N zum FI abgenommen.
3. vom FI aus geht der N dann auf die entsprechende Verteilschiene.

Beide Leitungen in blau.

Octavian1977 hat folgendes geschrieben:

4. die losen Drähte sind mindestens zu isolieren (Wago-Klemme)

In entsprechen Haltern für Hutschiene, keine losen Klemmen.

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
redria
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.12.2017
Beiträge: 4
Wohnort: 911xx

BeitragVerfasst am: 27.12.2017 13:19    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Zusammen,

ich habe nun den Vermieter kontaktiert und darum gebeten, dass diese Thematik von einer Fachfirma begutachtet und instandgesetzt wird.
Bedingt durch die Feiertage ist leider erst ein Termin im neuen Jahr möglich, aber es wird auf jeden Fall zeitig in Angriff genommen.

Außerdem hatte ich Kontakt mit dem Netzbetreiber. Es handelt sich um ein TN-C Netz.

Ich danke Euch für die vielen sachkundigen Beiträge und Lösungsvorschläge und wünsche schonmal einen guten Rutsch!


MfG redria
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk