Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Mantel-Kabelfarben bei Installation in öffentlichen Gebäuden

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dechnikusch
Member
Member


Anmeldungsdatum: 13.02.2012
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 24.12.2017 23:44    Titel: Mantel-Kabelfarben bei Installation in öffentlichen Gebäuden Antworten mit Zitat
hallo und alles gute zum grinskistl...äh christkindl

welche mantelfarben werden für welche zwecke / aufgabengebiete eingesetzt.
habe in den sälen / hallen / kabelgängen usw. wo ich hie und da arbeiten muss folgendes in den kabeltassen / verteilern gesehen :

orange / grün / hellblau / dunkelblau / gelb ect.
gibt es eine Vorschrift, die das festlegt ?
was ist die gängige praxis ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


sb
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2017
Beiträge: 326

BeitragVerfasst am: 25.12.2017 00:10    Titel: Antworten mit Zitat
Also meiner Erfahrung nach:

orange: Netzwerkleitung
grün: Netzwerkleitung
hellblau: Netzwerkleitung
dunkelblau: Netzwerkleitung
gelb: Netzwerkleitung
etc: Netzwerkleitung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4715
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 25.12.2017 02:56    Titel: Antworten mit Zitat
sb hat folgendes geschrieben:

grün: Netzwerkleitung

Oder KNX.

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14848
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 25.12.2017 03:33    Titel: Antworten mit Zitat
es gibt keine Vorschriften welche Farabe die Mäntel haben müssen.
rot sind oftmals Leitungen für Brandmelde und ähnliches.
Orange sind Netzwerkleitungen aber auch Funktionserhalt Leitungen.
Manche sind auch aus technischen Gründen mit einer bestimmten Farbe.
UV beständige Kabel sind fast immer schwarz, weil dies die UV Strahlung besser aushält.

Es ist ganz nett wenn man in einer Anlage bestimmte Farben auswählt um Verwechslungen aus zu schließen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8654
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 25.12.2017 11:11    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Es ist ganz nett wenn man in einer Anlage bestimmte Farben auswählt um Verwechslungen aus zu schließen.

Es ist nicht nur nett, es sind ggf. auch Werksvorschriften zu beachten.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 2025

BeitragVerfasst am: 25.12.2017 11:19    Titel: Antworten mit Zitat
werner_1 hat folgendes geschrieben:
..... ggf. auch Werksvorschriften zu beachten.

Was soll das denn sein? Also amtl. Begriff nur in der Deutsch-Schweiz gebräuchlich.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11245

BeitragVerfasst am: 25.12.2017 11:29    Titel: Antworten mit Zitat
Größere und öffentliche Anlagen haben meist noch Technische Richtlinien, ähnlich einer FLB bei Neubauten, die bei Vergabe Vertragsbestandteil sind - Diese kann man umgangssprachlich auch Werksvorgaben/-vorschriften nennen. Dort können Dinge festgeschrieben sein, die häufig einer Vereinheitlichung dienen, die Normen nicht fordern. Ich habe da zumeist z.B. auch die Anordnung der Farben bei Drehstromkreisen oder Aderfarben im Schaltschrankbau drin stehen oder Vorgaben für Hersteller und Komponenten, die bereits in der Anlage vorhanden sind, ... Da kann auch drin stehen, dass Netzwerk-Installationsleitungen immer Gelb sein sollen, ggf. mit Hersteller und Typ. Das sind dann einfach vertragliche Grundlagen zwischen AG und AN.

Beispiel:
Zitat:
Allgemein: Die Verdrahtung muss halogenfrei ausgeführt werden. Es kann ein Nachweis
verlangt werden.
PEN-Leiter sind nicht zugelassen.
Der Neutralleiter darf nicht reduziert werden.
Blaue Leiter dürfen nie als Phasenleiter verwendet werden.


Das sind Dinge, die für den Betreiber Sinn machen, meist nicht sicherheitsrelevant sind und von den Normen/aRdT mehr Spielraum zulassen würden ...

Thema Netzwerk:

Zitat:
Das gesamte Netzwerk muss der Norm ISO/IEC, Kategorie 6A entsprechen. Eine volle Integration
aller bekannten und künftigen Protokolle mit Übertragungsraten bis 10GB/s muss gewährleistet
werden. Alle Link-Verbindungen müssen die Spezifikationen nach Klassifizierung
Klasse EA erfüllen.
Es sollen jeweils die dem Technikfortschritt angepassten Kabel eingesetzt werden.
• Grundsätzlich sollen Kabel AWG 22 eingesetzt werden, da vermehrt PoE-Anwendungen
zum Einsatz kommen.
• Aufschaltcode der 4x2 Kabel am Stecker nach EIA/TIA 568A
• Eine Kabelaufteilung auf 2 Stecker wird nicht zugelassen.
Die für die Installation vorgesehen Kabel müssen vom Netzwerk-Verantwortlichen der Informatikdienste
genehmigt werden (Vorzugliste gemäss Kapitel 6.2)

Die Verkabelung muss nach ISO/IEC 11801 (2008) oder EN 50173 ausgemessen werden.

_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 2025

BeitragVerfasst am: 25.12.2017 11:41    Titel: Antworten mit Zitat
Gut, dann dürfen aber auch die Kosten nicht immer die oberste Rolle spielen, wie es heutzutage meist der Fall ist. Wenn ich eine Leitung in einer bestimmten Farbe haben möchte, kann diese deutlich teurer sein, außer man nimmt gleich 1000km ab oder so.

Und wenn ich Blenden und Rahmen außerhalb 08/15 nehme, dann wird es auch deutlich teurer, obwohl das Innenleben gleich bleibt.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11245

BeitragVerfasst am: 25.12.2017 11:44    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn eine Anlage einen gewissen Umfang überschreitet, sind die Kosten durch solche Regulierung leicht wieder durch die erreichte Übersicht bei Wartung/Instandhaltung, Erweiterung und Reparatur einzuspielen, zumal in solchen Regelwerken u.U. auch Kosten eingespart werden - Hatte ich z.B. in einem Objekt mit eigener Haustechnik, die aufgrund eben selbiger auf gewisse Dinge verzichten, wie z.B. eine Leuchtenüberwachung der Sicherheitsbeleuchtung - Das wäre dort organisatorisch gedeckt ...
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 2025

BeitragVerfasst am: 25.12.2017 18:28    Titel: Antworten mit Zitat
T.Paul hat folgendes geschrieben:
....., die aufgrund eben selbiger auf gewisse Dinge verzichten, wie z.B. eine Leuchtenüberwachung der Sicherheitsbeleuchtung - Das wäre dort organisatorisch gedeckt ...
, was aber Arbeitsplätze sichert, da einer regelmäßig herumläuft und das kontrolliert.
Aber wenn erst mal sich die Anlagen selbst warten, die Kassen dich selber abkassieren, und der Warennachschub mit selbstfahrenden LKW erledigt wird, gibt es jede Menge Leute die zwar als Konsumenten aber nicht als Arbeitnehmer gefragt sind, wohin soll das führen?

Also doch das bedingungslose Grundeinkommen.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk