Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Pfusch am Bau :/

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2272

BeitragVerfasst am: 05.01.2018 14:06    Titel: Antworten mit Zitat
Schwachfug weder in der VDE noch in der Tab ist ein Querschnitt gefordert sondern nur der Bemessungsstrom von 63 A angegeben! Da ändert auch die Erläuterung nichts dran! Und wenn du es noch nicht wissen solltest die Hauptleitung ist die Verbindung vom HAK zum Zähler! Und nur weil dort ungezählter Strom fließt hat da der Netzbetreiber ein Mitspracherecht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15190
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 05.01.2018 14:24    Titel: Antworten mit Zitat
Von VDE hat keiner was gesagt, die kümmert sich um so was auch nicht.
Hierzu mußt Du schon die DIN 18015 lesen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2272

BeitragVerfasst am: 05.01.2018 15:09    Titel: Antworten mit Zitat
So dann mal für dich etwas zum Nachlesen https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&ved=0ahUKEwigxJTI_sDYAhWSKVAKHdzlBX0QFggnMAA&url=https%3A%2F%2Fwww.voltimum.de%2Fsites%2Fwww.voltimum.de%2Ffiles%2Ffields%2Fattachment_file%2Fde%2Fothers%2FE%2F200407146820PlanungundBemessungHauptstromversorgungssysteme.pdf&usg=AOvVaw3TMRuMNqP5FK5Tv0_mA6ap
Wenn in der TAB ein Mindestquerschnitt und ein Bemessungsstrom gefordert wäre würde das auch in der Tab so stehen . Da ist aber für die Hauptleitung nur ein Bemessungsstrom von 63 A gefordert und wie ich schon sagte erfüllt diese Bedingung auch ein 10mm² bei Berücksichtigung der Verlegung und der Länge! Es gibt aber auch Anlagen wo ein 16mm² diese Bedingungen nicht erfüllt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4763
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 05.01.2018 21:30    Titel: Antworten mit Zitat
Nur weil das ein regionales Standtwerk in seinen TAB fordert, gilt das ja nun noch lange nicht bundesweit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 2129

BeitragVerfasst am: 06.01.2018 00:24    Titel: Antworten mit Zitat
elektroblitzer hat folgendes geschrieben:
Anlage die nicht den anerkanten regeln der Technik entsprechen sind stillzulegen!!
Und wer prüft das und legt die Anlage still? Keiner!

mfG

PS:Man ist die Schrift wieder riesig hier. Bekommt man ja Augenkrebs.
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3775
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 06.01.2018 21:30    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Und wer prüft das und legt die Anlage still? Keiner!



Die Verpflichtung liegt beim Bereiber. Genauso wie ein Fahrer eines PKW dafür verantwortlich nicht bei rot über die Ampel zu fahren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2272

BeitragVerfasst am: 06.01.2018 22:21    Titel: Antworten mit Zitat
Ich kenne aber durchaus PKW-Fahrer die fahren bewusst bei rot über die Kreuzung! Wenn auch meist mit Sondersignal. Razz
Fakt du als Fachkraft bist sogar verpflichtet eine Anlage die erhebliche Gefahren für Leib und Leben haben stillzulegen. (Gefahrenabwehr) Der Betreiber hat eine Anlage so zu betreiben , das keine Gefahren von der Anlage ausgehen. Das schließt die Prüfung und Wartung mit ein. Da aber die Anlage meist Eigentum eines anderen Ist und der Mieter diese nur nutzt ist er nicht der Betreiber!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk