Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Stromkabel 16qmm²

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tesla07
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2018
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 20:24    Titel: Stromkabel 16qmm² Antworten mit Zitat
Hallo,
mein Hauptverteiler muss neu gemacht werden, da leider noch alte H Sicherungen vorhanden sind. Nun habe ich mir u.a. ein 16qmm² (5*16) besorgt. Nur leider ist das Kabel nicht ein starres, sondern besteht je einzelne 16qmm² Leitung mit jeweils 7 oder 8 einzelnen Kupferadern. In meinem Verteiler sind aber 16qmm² Leitungen starr (1*Kupferader) verlegt worden, was ich auch beibehalten möchte oder wird heute dieser Typ von Leitung dafür verwendet.
Wie gesagt, der Hauptverteiler ist vor ca. 25-30 Jahren installiert worden. Die drei Phasen (starre Leitungen) sind verteilt auf 21 Sicherungen. Jeweils ein Phase durchgehend an die Anschlußschrauben der Sicherungsautomaten. Ob das damals so normal war ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 300
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 20:33    Titel: Antworten mit Zitat
Nur weil da H Automaten drin sind willst du gleich alles rausreissen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tesla07
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2018
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 20:45    Titel: Antworten mit Zitat
@creativex
ja, da magst du ehrlich gesagt recht haben. Ich habe bisher keinerlei Probleme und auch ziehe ich im Haus keine so großen Stromstärken. Ok, ein Automat fliegt immer raus, wenn an der Steckdose den Staubsager mit Vollast startet.
Nur sind diese alten Sicherungsautomaten diese alten Bauformen (hoch und schmal) also die ollen Siemens Dinger (380) Volt H 16A . Ok, BBC habe ich auch noch drin S181 L16A und Siemens NL 16 A 5SN1.
Du siehst eine wilde Mischung. Am einfachsten wäre natürlich nur die Automaten, aber die neuen würde ich dann mit einer Phasenschiene und einen FI Schalter installieren, was beides damals wohl nicht Stand der Technik war. Ich hoffe, du kannst dir vorstellen, wie man vom Hauptschalter die einzelnen Phasen direkt auf die jeweiligen Reihen aufgelegt hatte. Also blanker Draht (starr) unten an alle Sicherungsautomaten durchgehend verschraubt.
Wer das damals gemacht hatte, weiß ich nicht. Es wurde so übernommen und damals wurde das ganze Haus mit neuem Kabel versehen, deshalb auch so viele Teilabsicherungen im Haus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8328

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 20:47    Titel: Antworten mit Zitat
creativex hat folgendes geschrieben:
Nur weil da H Automaten drin sind willst du gleich alles rausreissen?


Nun ja, anscheinend versteht er mehr davon, und so könnte auch ein Student von ihm noch etwas lernen.

Mr. Green
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 300
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 20:49    Titel: Antworten mit Zitat
ist bei mir noch schlimmer.

da hängt fast alles an einer Sicherung. Ich bin damit zufrieden. Den aufwand alles neu zu machen würde ich mir gar nicht antuen. Ich bin kein Elektriker wäre aber durchaus in der Lage es zu tun. Ok ich würde bei mir nie ein FI einbauen aber das ist ein anderes Kapitel.

Wenn du schon unbedingt deine H automatzen loshaben willst würde ich einfach nur die Automaten tauschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tesla07
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2018
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 20:59    Titel: Antworten mit Zitat
@creativex
überlege ich auch einfach den geringeren Weg zu planen, wenn es denn mit der Sicherungskasten passt.
Nun ja, alles einer Sicherung. Shocked
Zum FI Schalter. Tja, so einer war mal drin und ich dachte damals der ist aktiv und drückte den Tester und was war, der war nicht mehr angeschlossen, weil im Nebenkasten verbaut. Totale Frechheit. Ich bin auch nicht so der Freund vom FI Schalter, auch wenn er nun schon lange Pflicht ist und sehr sinnvoll ist, aber das ganze Haus damit absichern? Früher waren die Dinger wohl so flink, dass die zu schnell alles lahm legten, aber Sicherheit und Stand der Technik geht einfach vor.

@Patois

Im Grunde geht es hier ja nicht um den Sinn ob nun alles neu, sondern um das Kabelthema und dazu konnte mir noch keiner weiterhelfen.
Klar bekomme ich 16qmm² starr einzeln in den Farben, aber ich wollte 5 NYM, so etwas ist schließlich benutzt worden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 300
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 21:04    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn du schon unbedingt ein FI einbauen willst. Dann mach bitte nicht das was ich schon oft gesehen habe.

EIN FI FÜR ALLES. und solche Leute lachen mich dann aus weil ich nur eine Sicherung für fast alle Steckdosen habe.

Wenn die Licht und Steckdosen Stromkreise getrennt sind würde ich auch die Lichtstromkreise ohne Fi lassen. (das habe ich selbst mal in ner Empfehlung von ABB gesehen).

Wenn LEute schon unbedingt ein Fi wollen dann würde ich sagen dass jeder Stromkreis dem du einen Fi spendieren willst auch seinen eigenen haben sollte.

Die KAbel mit 16mm² sind glaube ich nie starre Adern mehr sondern immer aus mehreren Litzen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tesla07
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2018
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 21:18    Titel: Antworten mit Zitat
ich dachte auch daran nur Bad mit einem FI abzusichern nicht das ganze Haus, aber es wird heute so verbaut, damit eben alles sicher ist.
Tja, haben denn die Litzen die gleiche Belasbarkeit?
Und zudem müsste ich doch Aderhüllsen aufquetschen, um sie wirklich sicher verschrauben zu können.
Gefällt mir alles nicht so 100%. Ich dachte bei dem Händler wäre es eine starre Leitung, so im Bild zu erkennen. Wer sonst kauft sich, außer für die Verteileranlage 16qmm²! Und nur 10qmm² ist mir zu wenig Toleranz, obwohl heute damit im Sicherungskasten verdrahtet wird. (Reihenverdrahtung. Tja, bei mir sind eben alle Reihen noch pur mit echten 16qmm² versehen und die Verluste halten sich schön gering.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1332

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 21:23    Titel: Re: Stromkabel 16qmm² Antworten mit Zitat
tesla07 hat folgendes geschrieben:
Hallo,
mein Hauptverteiler muss neu gemacht werden, da leider noch alte H Sicherungen vorhanden sind. Nun habe ich mir u.a. ein 16qmm² (5*16) besorgt. Nur leider ist das Kabel nicht ein starres, sondern besteht je einzelne 16qmm² Leitung mit jeweils 7 oder 8 einzelnen Kupferadern. In meinem Verteiler sind aber 16qmm² Leitungen starr (1*Kupferader) verlegt worden, was ich auch beibehalten möchte oder wird heute dieser Typ von Leitung dafür verwendet.


Wo genau ist jetzt dein Problem, was moechstest du mit dem 16qmm im Verteiler verkabeln? Ist das die neue Zuleitung zum Verteiler? Oder willst du die RCD und LSS mit 16qmm untereinander verbinden?
Ja, man kann mehr/feindraehtige Leiter in einer UV verwenden. Hat Vorteile hinsichtlich Verlegung, Nachteile hinsichtlich Zeitaufwand und Materialbedarf.

tesla07 hat folgendes geschrieben:

Wie gesagt, der Hauptverteiler ist vor ca. 25-30 Jahren installiert worden. Die drei Phasen (starre Leitungen) sind verteilt auf 21 Sicherungen. Jeweils ein Phase durchgehend an die Anschlußschrauben der Sicherungsautomaten. Ob das damals so normal war?


Durchaus. 1 Phase pro Reihe im Verteiler, LSS untereinander fuer dreiphasige Abgaenge (Herd, DLE...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 300
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 04.01.2018 21:23    Titel: Antworten mit Zitat
mach mal ein Bild davon
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk