Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Anschluß Unterverteilung an PAS überflüssig?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Torti
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.11.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 07.01.2018 14:32    Titel: Anschluß Unterverteilung an PAS überflüssig? Antworten mit Zitat
Hallo,

habe ein Haus erworben wo ich eine Sauna einbauen möchte. Elektrisch war das schon vorgesehen, ist aber noch nicht verdrahtet. Im Bild zu sehen die 3 Automaten ganz rechts.

Was mir aber aufgefallen ist, oben links an der PE-Schiene ist zu sehen das ein 16mm² zur PAS abgeht. Das ist auch an den anderen 2 vorhandenen Unterverteilungen so ausgeführt, habe extra nachgeschaut. In der Hauptverteilung ist die PE-N Trennung ordnungsgemäß ausgeführt.

Jetzt die Frage, ist das so OK oder sollte die 16mm² Leitung in den Unterverteilungen abgeklemmt werden?

[img]https://s13.postimg.org/q14pi4tvn/DSC00119_2.jpg[/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1546
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 07.01.2018 15:07    Titel: Re: Anschluß Unterverteilung an PAS überflüssig? Antworten mit Zitat
Torti hat folgendes geschrieben:
Was mir aber aufgefallen ist, oben links an der PE-Schiene ist zu sehen das ein 16mm² zur PAS abgeht. Das ist auch an den anderen 2 vorhandenen Unterverteilungen so ausgeführt, habe extra nachgeschaut. Jetzt die Frage, ist das so OK oder sollte die 16mm² Leitung in den Unterverteilungen abgeklemmt werden?


Die 16mm² Leitungen lasse mal schön dort wo sie sind sonst hast du keine Schutzleiter mehr.
Da ist nämlich eine TT-Netzform in der Anlage wo der PE separat von den Jeweiligen Verteilungen zu der HES geführt sind.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4732
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 07.01.2018 16:55    Titel: Antworten mit Zitat
Der Verteiler ist zu voll, keine ausreichende Wäremabfuhr und damit schnelleres Altern der Einbauteile.

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Torti
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.11.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 07.01.2018 18:35    Titel: Antworten mit Zitat
Also meiner Ansicht nach handelt es sich um ein TN-C-S. Im Unterverteiler kann man doch sehen das ein 5x 10mm² ankommt und an der Schutzleiterschiene gleich neben dem 16 mm² angeklemmt ist. Somit ist doch ein Schutzleiter vorhanden.

Zur Ergänzung, das Haus ist zwar älter, die Anlage ist laut Vorbesitzer im Jahr 1989 komplett neu gemacht worden. Um das Haus (ca. 25 x 10 m) ist dabei, mangels Fundamenterder, ein Ringerder vorschriftsmäßig verlegt worden.

Bezüglich der Wärme frage ich mich wo die herkommen soll. Mit diesem Verteiler werden 3 Kinderzimmer, ein Flur und ein Bad mit Dusche versorgt. Je nach Größe der Zimmer sind bis zu 3 Steckdosenkreise vorhanden. Des weiteren sind die Lichtstromkreise der Räume alle separat abgesichert, daher auch die Menge der Sicherungen. Es gibt keine Wechselschaltungen, alles wurde mit ElTako gemacht. An Verbrauchern ist jedoch nur das übliche vorhanden, Nachttischlampe, Computer, Radio und Steckernetzteil für Handy. Da die Warmwasserversorgung zentral ist, sind im Bad nur Föhn und Lockenwickler als Verbraucher, sonst nichts.

Für mich macht es eher den Eindruck das die Anlage damals schon zukunftssicher erstellt wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2272

BeitragVerfasst am: 07.01.2018 18:41    Titel: Antworten mit Zitat
Du kannst ohne Blick in den Hauptverteiler nicht sagen ob da ein TN-C-S-Netz oder ein TT-Netz vorhanden ist. Und ob bei dir ein TN-Netz oder ein TT-Netz vorliegt sagt dir mit Sicherheit der Netzbetreiber.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EBC41
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2017
Beiträge: 125

BeitragVerfasst am: 07.01.2018 21:48    Titel: Antworten mit Zitat
Ja, der Verteiler ist schon ziemlich voll.
Aber, wenn man bedenkt, dass die Zuleitung hoffentlich nur mit 35A abgesichert ist (wegen dem 40A RCD), dann wird es mit der Verlustwärme nicht so wild werden.

Es könnten ja nicht mal 3 LS-Schalter pro Aussenleiter voll belastet werden.

Die Stromstossschalter verbraten praktisch keine Leistung.


Was mich stört, sind lose Leitungsenden und eine fliegende Klemme.
Das sollte korrigiert werden.

Ansonsten wird die Sauna hier 5 adrig angeschlossen.
Ob die 20A Automaten richtig sind, steht in den Papieren der Sauna.

Je nach Verlegeart wird wahrscheinlich 5x2,5 oder 5x4 als Zuleitung zur Sauna Verwendung finden.

Nach der Installation muss eh alles messtechnisch überprüft werden. Da sollte man auch speziell drauf achten, dass alles metallische an Rohrleitungen o.ä. was im Raum der Sauna vorhanden ist, mittels Potentialausgleich miteinander und dem Schutzleiter verbunden ist, irgendwo im Haus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2272

BeitragVerfasst am: 07.01.2018 21:56    Titel: Antworten mit Zitat
Grummel der Potentialausgleich hat am Schutzleiter nichts verloren!
Schutzpotentialausgleich gehört an die Potentialausgleichsschiene.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4763
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 07.01.2018 22:04    Titel: Antworten mit Zitat
Wer sagt denn was das für eine Verbindung ist? Grummel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2272

BeitragVerfasst am: 07.01.2018 22:35    Titel: Antworten mit Zitat
EBC41 hat folgendes geschrieben:
J

Da sollte man auch speziell drauf achten, dass alles metallische an Rohrleitungen o.ä. was im Raum der Sauna vorhanden ist, mittels Potentialausgleich miteinander und dem Schutzleiter verbunden ist, irgendwo im Haus.

Genau das darf eben nicht sein den Der Schutzpotentialausgleich gehört an die PAS und nicht an den Schutzleiter!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EBC41
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2017
Beiträge: 125

BeitragVerfasst am: 07.01.2018 23:34    Titel: Antworten mit Zitat
ich habe auch nicht gemeint, dass der Schutzpotentialausgleich an den Schutzleiter gehört.

Es soll ja im Idealfall alles sternförmig an der Potentialausgleichschiene zusammenlaufen.


Ob das dann in seinem Haus so ist, wäre die Frage.

Bei älteren Installationen ist man schon froh zu wissen, dass es überhaupt irgendwo mit entsprechendem ausreichendem Querschnitt verbunden ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk