Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Bastelei: Eine 36W Leuchstoffröhre mit zwei 65W KVG

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hc08
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.02.2016
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 08.01.2018 20:48    Titel: Bastelei: Eine 36W Leuchstoffröhre mit zwei 65W KVG Antworten mit Zitat
Hallo,

ich hatte zwei induktive Leuchtstoffröhren Vorschaltgeräte (KVG) Baujahr 1978 für alte T12 - 65W Röhren rumliegen.

Aus neugier was passiert habe ich diese zwei KVG in Reihe geschaltet und eine T8 36 Watt Leuchstoffröhre angeschlossen.
Es wurde ein elektronischer Starter verwendet.

Ergebnis:
- Lampe zündet nach der Vorheizung völlig normal.
- Lampe leuchtet völlig normal.
- Leuchtstärke auch im direkten Vergleich mit baugleichen und normal angeschlossenen 36W Röhren identisch.
- Stromaufnahme am Netz 41W (cos φ berücksichtigt)
zum Vergleich:
>> verlustarme Vorschaltgeräte (VVG) der B2 Klasse ziehen 43W.
>> veraltete Vorschaltgeräte (KVG) ziehen 47W oder noch mehr.

Die beiden Vorschaltgeräte werden dabei auch nur Handwarm. Dies ist deutlich kühler als ein moderneres verlustarmes Vorschaltgerät (VVG) Effizienzklasse Klasse B.
Die 80°C von alten Klasse C oder D Vorschaltgeräten sind ja sowieso erbärmlich.


Die 36W Röhre scheint also korrekt oder vielleicht minimal unterbestromt betrieben zu werden.
Die Verluste in den in Reihe geschalteten uralt Vorschaltgeräten scheinen fast auf dem Niveau von elektronischen Vorschaltgeräten zu sein.

Frage:
Wirkt sich diese "Bastelei" negativ auf die Lebensdauer der Röhren aus, z.B. bei der Zündung.
Also spricht etwas gegen den Betrieb dieser Lösung ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2250

BeitragVerfasst am: 08.01.2018 21:00    Titel: Antworten mit Zitat
Schau dir im Netz mal an wie sich die Reihenschaltung von Induktivitäten verhalten. Die Reihenschaltung der beiden 65 W KVG verhält sich idealerweise genau wie ein 33W KVG. Nur das sich die Verlustleistung auf 2 Bauteile aufteilt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15138
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 09.01.2018 09:58    Titel: Antworten mit Zitat
Hast Du auch mal das Licht gemessen?
Ich würde dabei davon ausgehen, daß wesentlich weniger Licht erzeugt wird.

Vor allem da sogar ein EVG gerade mal 15€ kostet macht eine solche Schaltung keinen Sinn.

Wenn Du wirklich was sparen willst baust Du eine LED Röhre ein lässt jedes Vorschaltgerät weg und bis schon bei weniger als 50% der Stromkosten einer T8 Röhre.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk