Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

"Backofen" bauen - 210Grad Blitzschnell - im PKW

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Misterx99
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.01.2018
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 09.01.2018 18:27    Titel: "Backofen" bauen - 210Grad Blitzschnell - im PKW Antworten mit Zitat
Guten Tag

ich habe eine eher ungewöhnliche Frage... undzwar möchte ich eine "Art Backofen" bauen oder kaufen, der relativ schnell auf 210 Grad heizen kann für etwa 3 – 4 Minuten und dann wieder auf 50 Grad schaltet.

Das ganze soll auch noch in einem Fahrzeug mit Bordstrom funkonieren.

Also das ganze ist für ein Laborfahrzeug, also nicht erschrecken das ich jetzt Brötchen während der Fahrt backen will.

Gibt es eine Idee dazu? Ich glaube, es wäre bei Gas möglich, aber dass ist mir zuviel Aufwand. Die Bestimmungen sind da enorm.

Ist es überhaupt möglich? Scheitert es an der erforderlichen Energie?

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2275

BeitragVerfasst am: 09.01.2018 18:42    Titel: Antworten mit Zitat
klar ich möchte mit einem PKW einen Hänger bergauf ziehen ist das möglich. Genau so ist deine Frage!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterx99
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.01.2018
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 09.01.2018 19:27    Titel: Antworten mit Zitat
Es gibt Backöfen für PKW Stromaschlüsse wie im Wohnmobil, jedoch brauchen diese ewig bis sie sich aufheizen. Wäre schön, wenn dass recht schnell gehen würde.

Liegt es an der fehlenden Energie die die Batterie oder Lichtmaschine liefert ?

So ist es vielleicht besser ausgedrückt.

Vielleicht ist es rein technisch ja gar nicht möglich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1456

BeitragVerfasst am: 09.01.2018 19:50    Titel: Antworten mit Zitat
Alleine der Titel: Titel: "Backofen" bauen - 210Grad Blitzschnell - im PKW

geht nicht mit PKW-Bordstrom, auch nicht, wenn du das "Blitzschnell" streichen würdest.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2275

BeitragVerfasst am: 09.01.2018 19:54    Titel: Antworten mit Zitat
So dann mal Klartext: Backofen ist nicht Backofen. die unterscheiden sich zB in der Größe und auch in der Anschlussleistung.
Weiter im Text ein Akku mit zB 12V und 100Ah kann eine elektrische Arbeit von 12V*100A*1h = 1200VAh = 1200Wh liefern . Das sind 1,2 kWh. Dein Herd Zuhause hat in etwa im Backrohr ca 2500 W mit Ober und Unterhitze Aber auch da schafft es die Heizung nur bei leerem Backrohr den Raum auf 210 Grad in wenigen Minuten auf zu heizen.
Da in einem Wohnmobil die Energie begrenzt ist Dauert das wegen der geringen Anschlussleistung auch länger.
Klar könntest du auch da leistungsstärkere Heizungen verbauen . ZB 12V 1500W aber dann zieht die Heizung ca 125 A und das macht dein Akku nicht lange mit ! Zum Vergleich ein Anlasser zieht in etwa 100 bis 150 A nun lass den mal 10 min Juckeln. Spätestens nach 3 min klackt der nur noch!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1456

BeitragVerfasst am: 09.01.2018 19:58    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:

Weiter im Text ein Akku mit zB 12V und 100Ah kann eine elektrische Arbeit von 12V*100A*1h = 1200VAh = 1200Wh liefern .


Ich lach´ mich gleich kaputt. Schwachsinn im Quadrat.
Wie so vieles von dir.
Diesen Akku muss du erst erfinden.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterx99
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.01.2018
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 09.01.2018 20:04    Titel: Antworten mit Zitat
Danke an Pumukel, schon mal eine Antwort die mir hilft.

Sparky, sicher gibt es Öfen für Wohnmobile die scheinbar deine Vorstellungskraft übertreffen und mit Bordstrom laufen. Genau wie Kühlzellen usw..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1456

BeitragVerfasst am: 09.01.2018 20:32    Titel: Antworten mit Zitat
Misterx99 hat folgendes geschrieben:

Sparky, sicher gibt es Öfen für Wohnmobile die scheinbar deine Vorstellungskraft übertreffen und mit Bordstrom laufen. Genau wie Kühlzellen usw..


Na, dann mach mal, viel Spass...
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 7081

BeitragVerfasst am: 09.01.2018 22:08    Titel: Antworten mit Zitat
1. war die Frage ja kann das im Auto funktionieren. Ein Auto hat ja auch eine Lichtmaschine, sodas man bei laufendem Motor kurzzeitig jede Menge Strom ziehen kann. Ist halt wegen der zu verlegenden Kabel relativ unpraktikabel. Außerdem dürfte es schwer fallen entsprechende Heizungen zu finden. Zuerst sollte man aber mal klären, wie groß der Rauminhalt sein muss, und welches Materiel und wieviel davon erhitzt werden soll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sb
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2017
Beiträge: 348

BeitragVerfasst am: 09.01.2018 22:42    Titel: Antworten mit Zitat
Also ein 12V 100Ah Akku ist nun wirklich nichts aussergewoehnliches... Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk