Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Induktionskochfeld+Backrohr an Drehstrom (falsche Belegung?)

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
witty
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.01.2018
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 03:59    Titel: Induktionskochfeld+Backrohr an Drehstrom (falsche Belegung?) Antworten mit Zitat
Hallo allerseits,

ich hoffe, eine rechte einfache Frage für Euch Experten Smile

Ich habe
1. ein Induktionskochfeld (7,4kW), das 2 Anschlussarten anbietet:
- mit 2 Aussenleitern (sind das dann überhaupt 400V?)
- mit 1 Aussenleiter (230V)
ich habe in letzter Zeit viele Herde gesehen, wo tatsächlich gar keine Anschlussvariante mit 3 Aussenleitern vorgesehen ist - find ich komisch - oder ist das einfach bei 7,4 kW noch nicht notwendig?
2. ein Backrohr mit 230V (Schuko-Stecker, 3,5kW).

Ich hätte Herd und Backrohr wie folgt angeschlossen:
L1+L2+N+PE zum Herd
L3+N+PE zum Backrohr (wobei sich beide Geräte eben N und PE "teilen"). In meinem Verständnis ist diese Anschlussart ja quasi so gewollt ...

Mein Vorgänger hat mir in der Wohnung folgendes hinterlassen:
5-poliges normales Drehstrom-Kabel aus der Wanddose geht in eine lose Abzweigdose(!) und heraus kommt ein 4-poliges Kabel für den Herd und ein 3-poliges Schuko-Weibchen. Also genau so, wie ich mir das auch vorgestellt hatte.
Also Herd angeklemmt und Backrohr angesteckt. Die 3 Sicherungen rauf, kurzer Test Herd funzt, Backrohr funzt - passt!

Nun habe ich den Herd und das Backrohr schon ein paar Wochen benutzt - das Backrohr allerdings nur "schonend" mit Ober- und Unterhitze.
Gestern dann zum ersten Mal das Backrohr mit Last (Heißluft mit schnellem Anheizen + Grillfunktion) benutzt - und da fliegt der FI(!) (keine Sicherungen, nur der FI). FI rauf -> Backrohr startet -> FI fliegt wieder. Backrohr an andere, normale SchukoDose angeschlossen - funktioniert einwandfrei (auch unter Vollast)! Kurz nochmal umgesteckt zur "komischen" Belegung": FI fliegt....

Komisch denke ich und komme auf die Idee, die Verkabelung nochmal genauer anzuschauen:
Belegung des 5-poligen Kabels aus der Wanddose passt.
Dann öffne ich die Abzweigdose und da finde ich Lüsterklemmen (das macht man doch heute gar nicht mehr so - oder?) und das 5-polige Kabel L1,L2,L3, N,PE wie folgt belegt:
zum 4-poligen Kabel (L1,L2,N,PE):
L1->L1 + L2->L2 + N->N + PE->PE
zum 3-poligen Kabel (L,N,PE):
L2->L + L3->N + PE->PE

Jetzt hat mich das "L3->N" stutzig gemacht!!!
ist das der Grund, dass der FI unter Last geflogen ist - was ist da passiert?
ist diese Belegung so überhaupt ok (und hätte da nicht sofort die Sicherung fliegen müssen)?

Danke für Eure Kommentare!!!
Michi


Zuletzt bearbeitet von witty am 10.01.2018 11:53, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 301
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 08:43    Titel: Antworten mit Zitat
Also liegen 400V am Backofen an?

Das ist nicht sehr gut für das Heizelement
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1456

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 09:21    Titel: Re: Induktionskochfeld+Backrohr an Drehstrom (falsche Belegu Antworten mit Zitat
witty hat folgendes geschrieben:

L2->L + L3->N + PE->PE


Oh weh.....klemms ganz schnell um, solange der Backofen noch geht.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15138
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 09:38    Titel: Antworten mit Zitat
Es wäre hier dringend erst mal zu messen. wer weiß was da noch so verklemmt ist und wie.

Da der FI schon auslöst wird der Backofen schon einen Schaden haben.

Der Anschluß sollte unbedingt durch einen Fachmann erledigt werden.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 301
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 09:45    Titel: Antworten mit Zitat
Sparky hat Recht .

Schnell umklemmen bevor das Ding ganz im Eimer ist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
witty
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.01.2018
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 13:53    Titel: Antworten mit Zitat
Super, danke Euch!!!
dh wenn danach alles rund läuft hoffe ich halt, dass das wenig angerichtet hat!

lG
Michi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 301
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 13:55    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn es danach läuft wird es wohl die "leite" Überspannung verkraftet haben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15138
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 14:15    Titel: Antworten mit Zitat
Überspannung halten die Teile bis 2,5kV aus aber nicht wenn wie hier eine entsprechende Energie dahinter steht die auch entsprechenden Strom fließen lässt und somit zu Überhitzungen und Schäden führt.
Es handelt sich dabei immerhin um die dreifache Leistung.

Wenn der wirklich auf 400V geklemmt war dann sollte man das Gerät gemäßt VDE 0701-0702 prüfen.
Der auslösende FI zeigt hierbei aber schon einen Isolationsschaden auf.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
audi-raser
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 07.05.2006
Beiträge: 347

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 14:25    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Der auslösende FI zeigt hierbei aber schon einen Isolationsschaden auf.


So ist es, von daher wird der FI zukünftig auch bei einem korrekten Anschluss auslösen.

Gruß audi-raser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15138
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 10.01.2018 14:30    Titel: Antworten mit Zitat
nicht unbedingt, aber sehr wahrscheinlich.
Da die Spannung um Faktor Wurzel drei kleiner ist, ergibt sich, über den erzeugten Isolationsschaden ein Strom der ein Drittel des Stromes bei 400V ist.
Es könnte dadurch sein, daß der FI bei 230V dann noch hält, obwohl ein Schaden vorhanden ist.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk