Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Herd u.- Spülmaschinenfront unter Strom ?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sandmen
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 13.01.2018
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 13.01.2018 14:01    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

Ja, ein Herzkörper bzw. die Anschlüsse eines Heizkörpers sind ind der Nähe. Wir haben den Heizkörper mitten in der Küche gehabt und diesen haben wir entfernen lassen. Da ragen jetzt nur noch die Anschlüsse aus dem Boden.

Angeschlossen hat das Glaskeramikfeld...ich...
Meine Frau hat mir gesagt, das sie das früher schon beiden zeitgleich berührt hat und so etwas noch nie war. Da ich aber nun wirklich kein Elektriker bin - wie man schon liest - ist das mit dem Pfusch gar nicht mal so weit hergeholt.

Ich weiß, als ich das Cernafeld an den Herd angeschlossen habe, da hatte ich alle Kabel vernünftig eingestöpselt und auch das Erdungslabel mit dem darunterliegenden Herd verbunden.

Ich will jetzt auch nicht den total panischen machen aber macht es denn nun Sinn, wenn ich den Herd und den Geschirrspüler solange vom Strom nehme, bis der Elektriker bei uns war ?
Kann der Stromschlag den man aktuell bekommt, denn nun noch stärker werden oder bleibt der auf diesem Level ? So ohne Herd und Spülmaschine am Wochenende ist schon...doof...aber auf der anderen Seite....tot durch einen elektrischen Schlag ist definitif doofer...

Viele Grüße

Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 323
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 13.01.2018 14:06    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn es der Fehler ist dass einfach der PE ab ist ist diese Bildspannung normal. Damit es schlimmer wird müsste noch ein interner Fehler dazu kommen.
Was in zwei Tagen wohl sehr unwahrscheinlich ist.

Ich kann nur von mir sprechen wie ich es machen würde. Ich würde es einfach so weiter benutzen.
Du kannst ja darauf achten dass man nicht beides gleichzeitig berührt. Solltest du angst haben dass z.B. in deiner Abwesenheit etwas passiert kannst du ja nach benutzung der Geräte einfach die Sicherung des Entsprechenden Geräts ausschalten bzw. Netzstecker ziehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sandmen
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 13.01.2018
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 13.01.2018 14:19    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

ehrlich, ich habe ja schon einige Foren erlebt und ich bin ein sehr großer Fan von Foren aber so etwas wie bei euch habe ich so noch nie erlebt - Kompetenz und Fachliche Hilfe in einer Zeit, wo man bei einer Hotline sehr oft noch in der Warteschlange hängt.

Ganz großes Dankeschön !!!!

Ich werde entweder heute oder spätestens morgen einmal ein "bißchen" Geräte rücken. Meine Frau wird zwar wegen dem Chaos ein wenig schimpfen aber das passt schon. Ich halte euch auf dem laufenden Smile

Noch einmal Danke !!!

Viele Grüße

Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 2129

BeitragVerfasst am: 13.01.2018 14:33    Titel: Antworten mit Zitat
Das kann man mit einem Multimeter (MM) auch ganz schnell ohne Ausbau und Geräterücken testen.
Einfach mal den Widerstand zwischen Metallrand KF und Front GS messen. Der sollte möglichst gering, also nahe an 0Ω sein - Vorher aber mal die Spitzen des MM kurzschliessen, um den Wert abzugleichen. Wenn der höher ist diese einzeln zum Schutzkontakt einer Steckdose messen, dann sollte der Übeltäter bekannt sein und dann kann man von dort aus weitermessen.

Der Fehler muss auch nicht unbedingt an einem Gerät liegen, ein PE-Unterbrechung wäre auch in der Verteilung oder zwischendurch möglich. Ich selber habe schon mal gehabt, da wurde im Altbau dieser bei Bohrarbeiten durchtrennt.
Irgendwann hat man sich gewundert, warum es immer kribbelt, wenn man das Brot aus dem Toaster holt und hat mir den Toaster mitgegeben. Der war aber OK.
Da reichte schon die kapazitive Aufladung um es kribbeln zu lassen.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sandmen
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 13.01.2018
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 13.01.2018 14:57    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

Ich habe das Multimeter nun mal auf 200 Ohm gestellt, den schwarzen bin halte ich an die Steckdose Schutzkontakt.

Wenn ich nichts mache, steht im Display eine 1

Wenn ich nun den roten an die Spülmaschine halte, zeigt dieser immer den Wert -1 an. Wenn ich das gleiche mit dem Rand des Cer** bzw. Mit dem Herd mache, dann zeigt es 0,06 bis 0,08 an. Wäre das der Indikator für den Herd ?

Viele Grüße

Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 323
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 13.01.2018 15:03    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn der Stecker der Spülmaschine angesteckt war und das Multimeter -1 anzeigt so liegt es wohl an der Spülmaschine bzw der Steckdose der Spülmaschine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sandmen
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 13.01.2018
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 13.01.2018 15:21    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

Oh oh...jetzt wirds kompliziert und etwas länger.

Wir haben in der Küche einen amerikanischen Side bei Side Kühlschrank stehen. Der Kühlschrank ist in einer dreier Aufputz-Steckdose eingestöpselt. Nun ist uns im November 3-4 mal die Sicherung heraus geflogen und ich hatte den Kühlschrank im verdacht.

Ende Dezember wollten wir dann in den Urlaub aber durch einen dummen Zufall sind wir dann Zuhause geblieben. Jedenfalls bin ich an dem Abend dann in die Küche und habe ein komisches Geräusch gehört. Dieses kam unter der Spüle hervor, denn da brutzelte gerade eine Mehrverteilersteckdose.

Also - wir haben in der Küche eine Aufputz-Dreiersteckdose. In dieser ist der Kühlschrank eingesteckt. In dieser Aufsteckdose ist aber auch diese Mehrverteilersteckdose eingesteckt und dort ist dann die Waschmaschine und der Geschirrspüler eingesteckt.

Als ich das brutzelen gesehen gesehen und auch gerochen habe, habe ich sofort diese Mehrverteilersteckdose vom Strom genommen. Der Stecker von der Spülmaschine war schon angekokelt, der von der Waschmaschine ganz leicht und am Biden der Mehrverteilersteckdose war ein Loch reingeschmolzen....
Ich habe dann den Fehler auf diese defekte Mehrverteilersteckdose geschoben und einfach die weggeschmissen, eine neue gekauft und alles wieder angeschlossen.
Da die Stecker der Spülmaschine und der Waschmaschine schon angekokelt waren, habe ich die einfach mit der Drahtbürste gereinigt und wieder angeschlossen.

Öhhhmmm - diese Kokelei - wenn ich nun schätzen müsste, kann es sein, das es daran liegt, das wir nun immer eine gewischt bekommen ? Wäre vielleicht eine einfache Lösung, wenn ich die Angekokelten Stecker abschneide, mal eben ins Bauhaus fahre und diese dann durch neue Ersetze ? Klnnte ein defekter Stromstecker von einen der beiden - Geschirrspüler / Waschmaschine - diesen Effekt hervor rufen ?

Das könnte ich ja dann heute noch angehen und der finazielle Aufwand ist ja eher überschaubar.

Viele Grüße

Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2272

BeitragVerfasst am: 13.01.2018 15:36    Titel: Antworten mit Zitat
Also mal Klartext Die Stecker auf jeden Fall ersetzen ! Adernendhülsen auf die Adern aufpressen! Mehrfachsteckdosen nach Möglichkeit meiden. Denk eher daran zusätzliche Steckdosen von einer Elektrofachfirma einbauen zu lassen. 3 Großverbraucher an einer Steckdose ist auch nicht gerade das gelbe vom Ei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 323
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 13.01.2018 16:27    Titel: Antworten mit Zitat
kannst du mal ein Bild von den Steckern hochladen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8794
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 13.01.2018 16:59    Titel: Antworten mit Zitat
Also, ich glaube, hier kann man schon bald die Feuerwehr alarmieren!

Mehrere Großgeräte (WaMa + GS) an einer Mehrfachdose - das wird nie was.

Wenn es eine Mietwohnung ist, dann muss der Vermieter einen ordentlichen Betrieb von WaMa und E-Herd ermöglichen. Wenn es dein Eigentum ist, solltest du schnell einen Elektriker beauftragen, das in Ordnung zu bringen.

Für Großgeräte (WaMa, GS, E-Herd, Backofen, Dampfgarer ...) werden jeweils eigene Stromkreise benötigt.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk