Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Außenleiter aufteilen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1338

BeitragVerfasst am: 18.01.2018 21:42    Titel: Antworten mit Zitat
Leprechaun hat folgendes geschrieben:
Pumukel hat folgendes geschrieben:
NZB-D ist eine Neutralleiterklemme und hat keinerlei Schutzfunktion!
So und nun nochmal alle FI sind 100 mA Fehlerstromschutzschalter und einen Backupschutz gibt es nur für den FI rechts oben wobei diese nicht selektiv sind! Es sei den der 4 Polige FI ist Kurzzeitverzögert.


Der Tenor der Frage war ja:

Inwiefern besteht Handlungsbedarf?

Leprechaun


Der Bestandsverteiler wurde anscheinend vor nicht allzulanger Zeit mit einer Hutschiene nachgeruestet und mit neuen REG bestueckt. Kreative Loesung, ja sicher, aber weder Abdeckungen, Fingersicherheit, SKII oder dgl. scheinen eingehalten worden zu sein. Auf den zum Errichtungszeitpunkt der Altanlage geltenden Normen kann man nach solch einem Umbau wohl nicht mehr hinweisen.Die ÖVE/ÖNORM EN 61439 gilt ja auch schon seit ein paar Jahren (2014) in OE. Kurzum, der Verteiler ist so nicht zulaessig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


neutralleiterklemme
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.01.2018
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 19.01.2018 12:50    Titel: Antworten mit Zitat
karo28 hat folgendes geschrieben:
Leprechaun hat folgendes geschrieben:
Pumukel hat folgendes geschrieben:
NZB-D ist eine Neutralleiterklemme und hat keinerlei Schutzfunktion!
So und nun nochmal alle FI sind 100 mA Fehlerstromschutzschalter und einen Backupschutz gibt es nur für den FI rechts oben wobei diese nicht selektiv sind! Es sei den der 4 Polige FI ist Kurzzeitverzögert.


Der Tenor der Frage war ja:

Inwiefern besteht Handlungsbedarf?

Leprechaun


Der Bestandsverteiler wurde anscheinend vor nicht allzulanger Zeit mit einer Hutschiene nachgeruestet und mit neuen REG bestueckt. Kreative Loesung, ja sicher, aber weder Abdeckungen, Fingersicherheit, SKII oder dgl. scheinen eingehalten worden zu sein. Auf den zum Errichtungszeitpunkt der Altanlage geltenden Normen kann man nach solch einem Umbau wohl nicht mehr hinweisen.Die ÖVE/ÖNORM EN 61439 gilt ja auch schon seit ein paar Jahren (2014) in OE. Kurzum, der Verteiler ist so nicht zulaessig.


Vielen Dank für die Antwort, sollte wohl demnächst einen Elektriker konsultieren Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
neutralleiterklemme
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.01.2018
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 19.01.2018 12:52    Titel: Antworten mit Zitat
Abschließend noch eine Frage: Wäre es im Zuge einer Erneuerung der Anlage sinnvoll, nach dem Haupt-FI, der ja erst bei 100 mA I auslöst, einen 30 mA-FI zu installieren?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15179
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 19.01.2018 13:42    Titel: Antworten mit Zitat
Ein 30mA ist für den Schutz auf jeden Fall besser, allerdings sollte man den 100mA "Haupt" FI dann durch einen selektiven Typen ersetzen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15179
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 19.01.2018 14:03    Titel: Antworten mit Zitat
Den haupt FI kann man auch ganz weg lassen, da ja alles in einer Verteilung sitzt macht ein übergeordneter keinen Sinn, sofern alle abgehenden Stromkreise über FI geführt werden.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2272

BeitragVerfasst am: 19.01.2018 14:15    Titel: Antworten mit Zitat
Nein in Österreich ist ein vorgeschalteter Selektiver oder Kurzzeitverzögerter FI als Backupschutz erforderlich! Wenn die Anlage schon neu gemacht wird dann einen Selektiven FI Typ A einbauen und alle Stromkreise über FI/LS. Alternative mindestens 2 4polige Fi und LS mit geschaltetem N .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15179
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 19.01.2018 14:48    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn ich die Definition richtig verstanden habe, soll "Backup Schutz" bedeuten, daß das übergeordnete Schutzorgan das nachgeschaltete schützt.

Vor was soll ein 100mA FI einen 30mA FI schützen???
Ein FI begrenzt keinen Kurzschlußstrom und bevor der Fehlerstrom auf 50-100mA ansteigt hat der 30mA schon ausgelöst.

Wenn dazwischen noch eine Leitung liegen würde und der 30mA FI erst z.B. in einer Unterverteilung sitzen würde mach der Vorgeschaltete FI natürlich Sinn um die Leitung zu schützen.

Innerhalb einer Verteilung bei der die Hauptleitung nur auf mehrere FIs Aufgeteilt wird, ist ein solches Vorgehen aber Blödsinn.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2272

BeitragVerfasst am: 19.01.2018 14:57    Titel: Antworten mit Zitat
Nein der Backupschutz soll abschalten wenn der eigentliche Schutz versagt. Also um das deutlicher zu sagen Wenn der 30mA Fi nicht rechtzeitig abschaltet oder gar nicht muss der vorgeschaltete Abschalten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15179
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 19.01.2018 15:08    Titel: Antworten mit Zitat
Ich bin ja schon sehr für Sicherheit, aber das finde selbst ich für Blödsinn.
Baut man in Österreich auch 2 Leitungsschutzschalter hinter einander?

Da wäre es wesentlich besser Typ B Fis vor zu schreiben um bei Gleichfehlerströmen nicht den FI Schutz zu verlieren, denn dann schaltet der Typ A 100mA auch nicht mehr ab.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2272

BeitragVerfasst am: 19.01.2018 15:40    Titel: Antworten mit Zitat
andere Länder andere Sitten. Im Unterschied zu unseren VDE Normen sind die ÖVE Verordnungen und damit bindend. Da gibt es noch mehrere Sachen die rein Logisch nicht verständlich sind. Wenn du ein Und denselben 40 FI in Deutschland verwendest darf der mit 40 A vor gesichert werden in Ö nur mit 25A! 40A:1,6= 25A . Wo liegt da der Unterschied beim FI ? Der FI hat eine VDE und eine ÖVE Zulassung. Typ AC in Ö zugelassen in D nicht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk