Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Alten DDR-Kronleuchter ohne erdungskabel anschließen

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Norris
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.01.2018
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 27.01.2018 13:31    Titel: Alten DDR-Kronleuchter ohne erdungskabel anschließen Antworten mit Zitat
Hallo,

ich zähle mich zu den Leuten, die schon einige Lampen angeschlossen haben und im Moment verlege ich auch Kabel an der Decke, allerdings schätze ich mich selbst als jemanden mit gefährlichem Halbwissen ein. Deswegen wollte ich hier eine Frage loswerden, bevor ich eine gewischt bekomme Wink

Also ich hab mir einen alten 5-armigen DDR-Kronleuchter gekauft mit massivem Metallgehäuse (bringt ganze 8 Kilo auf die Waage), den ich anschließen wollte. Die Leitersituation find ich an sich schon recht interessant (siehe Foto 1): es gibt kein erdungsleiter, dafür aber zwei Phaseleiter (braun und schwarz), die man zusammenführt hat (?). Stimmt das so? Bzw was hat es damit auf sich, also warum zwei? Jetzt war ich eben verwundert, dass es kein erdungsleiter gibt und hab schließlich den gelben Aufkleber gefunden (siehe Foto 3). Das Internet sagt mir, dass das schutzklasse 2 wäre und ein vollisoliertes Gehäuse ist. In Anbetracht, dass die Lampe sehr alt ist - ist es trotzdem sicher, ohne erdungsleiter zu arbeiten? Die Lampe hängt leider so tief, dass eine man sie wahrscheinlich früher oder später berühren wird.
Und noch eine vermutlich doofe Frage hinter her: ganz oben sind ja einige Metallelemente (Foto 2). Würde es im Zweifelsfall Sinn machen den PE-Leiter mit einer Schraube dort zu verbinden oder ist sowas total hirnrissig?

Danke schon mal für die Hilfe!
Gruß
Norris

[img]https://s10.postimg.org/a95cmmqxh/2_C915397-6169-44_AF-9022-_E44354853_A38.jpg[/img]

[img]https://s10.postimg.org/6cs0qnt39/6_BA224_EB-76_C3-4_DC5-_B4_EC-196_A904_FA7_BA.jpg[/img]

[img]https://s10.postimg.org/6pjewt8s5/F5012813-82_B8-4_F52-_A874-_B24_C6_B85_E493.jpg[/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


creativex
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2016
Beiträge: 327
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 27.01.2018 18:49    Titel: Antworten mit Zitat
DIe zwei "Phasen" sind dafür da dass man den Kronleuchter in einer Serienschaltung betreiben kann. Das heisst dass man wenn diese drähte nicht verbunden sind und einzeln geschalten werden. z.B. nur ein licht oder alle Lichter des Kronenleuchters schalten kann.

Das Zeichen heisst dass er wohl Schutzisoliert ist. Ob dies wirklich der fall ist ist wohl schwer zu überprüfen ohne ihn auseinanderzunehmen.

ICH PERSÖNLICH würde ihn einfach aufhängen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1546
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 27.01.2018 20:53    Titel: Antworten mit Zitat
Die Leuchte hat ein Zeichen für Schutzisolierung.
Aber wenn du trotzdem auf Nummer sicher gehen willst, es gibt Pendelaufhänger mit M10-Gewinde die eine Schraube für einen PE-Anschluss haben, diese gibt es auch in gut sortierten Baumärkten wie Bauhaus.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ursep
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.12.2017
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 27.01.2018 21:48    Titel: Antworten mit Zitat
creativex hat folgendes geschrieben:
Ob dies wirklich der fall ist ist wohl schwer zu überprüfen ohne ihn auseinanderzunehmen.


Selbst wenn Du Ihn "auseinander nimmst", was willst Du uns damit suggerieren? Du siehst optisch das vorgeschriebene Isolationswerte e.t.c. eingehalten werden?
Wie Strippe HH schon schrieb, mach es so und Du bist auf der sicheren Seite.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15190
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 27.01.2018 22:09    Titel: Antworten mit Zitat
Die Leuchte ist als Schutzisoliertes Gerät aufgebaut, der Schutzleiter darf hier AUF KEINEN FALL mit dem Gehäuse verbunden werden!!!

Ansonsten ist die Schutzmaßnahme unwirksam.
Es ist nicht gesichert, daß die einzelnen Metallteile überhaupt eine ausreichende Verbindung haben um im Fehlerfall eine ausreichend schnelle Abschaltung herbei zu führen.

Spätestens bei Änderung der Schutzklasse ist die neue Schutzmaßnahme (in dem Fall Schutzerdung) mit geeignetem Meßgerät und Sachverstand auf Ihre Wirksamkeit hin zu prüfen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kaffeeruler
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 01.01.2008
Beiträge: 3113
Wohnort: Oldenburg(Oldb)

BeitragVerfasst am: 27.01.2018 22:51    Titel: Antworten mit Zitat
ursep hat folgendes geschrieben:

Selbst wenn Du Ihn "auseinander nimmst", was willst Du uns damit suggerieren? Du siehst optisch das vorgeschriebene Isolationswerte e.t.c. eingehalten werden?
Wie Strippe HH schon schrieb, mach es so und Du bist auf der sicheren Seite.


Das ganze hinkt doch wenn man behauptet das man "optisch" die Einhaltung der Sk2 nicht erkennen kann und will dann aber rein optisch ne SK1 aufbauen die dann sicher ist Rolling Eyes

@Octavian1977 hat es ja schon gesagt, nur nen PE anklemmen macht noch lange kein SK1 leuchte draus
_________________
"Je mehr wir wissen, desto weniger scheinen wir weiter-zu-wissen." - Bernhard von Mutius

Wir geben nur Hilfestellungen und keine Garantie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Norris
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.01.2018
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 29.01.2018 07:30    Titel: Antworten mit Zitat
Vielen lieben Dank an die Fachleute für die Antworten. Ich hab mich jetzt entschieden der Technik doch zu vertrauen, da das Gerät doch recht gut verarbeitet aussieht. Den Trick mit dem Pendelaufhänger würde ich aber für einen anderen (Messing-)Kronleuchter einsetzen, bei dem ich die maroden Kabel und Fassungen austauschen wollte und bei dem ich ohnehin nicht wusste, wo am besten der PE-Leiter anzubringen wäre. Gruß, Norris
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk