Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

12V-LED-Trafo dimmbar gesucht

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
happyfive
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.01.2018
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 28.01.2018 22:46    Titel: 12V-LED-Trafo dimmbar gesucht Antworten mit Zitat
Hallo,

ich möchte 4 dimmbare LEDs (Osram LED-Lampe GU5,3 SUPERSTAR, 3 W, 230 lm, 2700 K, dimmbar) mit einem Taster dimmen/ein/ausschalten. Im Verteilerschrank habe ich einen Eltako Dimmer (Eltako EUD12NPN-UC).

Welcher LED-Trafo ist in dieser Kombination geeignet? Könnte es der folgende sein:

MW LPF-40-12 :: LED-Trafo, 40 W, 12 V DC, 3340 mA

besten Dank!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15179
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 29.01.2018 08:53    Titel: Antworten mit Zitat
Zur Kompatibilität mußt Du die Hersteller befragen.
Die zwei Systeme funktionieren auf jeden Fall nicht miteinander, da diese auf völlig unterschiedlichen Systemen basieren.
Der Dimmer regelt die Eingangsspannung, das Netzteil erwartet zur Dimmung dagegen eine separates Steuersignal zwischen 0 und 10V.
Beim Netzteil ist mir in der Anleitung nicht ersichtlich ob es sich um ein Konstandstrom oder Konstandspannungsteil handelt (oder sich das einstellen lässt?)

Die Leuchten benötigen auf jeden Fall 12V Konstandspannung, ob wechsel oder Gleich oder egal ist der Anleitung der Leuchtmittel zu entnehmen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1456

BeitragVerfasst am: 29.01.2018 09:27    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Beim Netzteil ist mir in der Anleitung nicht ersichtlich ob es sich um ein Konstandstrom oder Konstandspannungsteil handelt (oder sich das einstellen lässt?)

Die Leuchten benötigen auf jeden Fall 12V Konstandspannung, ob wechsel oder Gleich oder egal ist der Anleitung der Leuchtmittel zu entnehmen.


ei, ei, ei....

Also das Netzteil ist ein Konstantspannungsnetzteil, steht ja drauf: 40 W, 12 V DC, 3340 mA

Die LEDs brauchen eine 12V Konstantspannung und somit ist erstmal alles im grünen Bereich.

Nur mit dem Dimmen haut es mit diesem Netzteil nicht hin.
Du kannst solch ein Schaltnetzteil nicht dimmen.

Wenn du diese 12V-LEDs dimmen möchtest, brauchst du einen speziellen Dimmer dazu, der statt 12V DC, 12V PWM abgibt.

Du solltest nach 12V PWM-Dimmer suchen.
Da findest du in den Onlinekaufhäusern jede Menge.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1456

BeitragVerfasst am: 29.01.2018 10:51    Titel: Antworten mit Zitat
Patois hat geschrieben (gestammelt):Laughing

• • • [color=white:22ec28c799]. . .[/color:22ec28c799]und was sagt der Duden:

• • • [color=white:22ec28c799]. . .[/color:22ec28c799][size=18:22ec28c799] k o n s t a n [color=blue:22ec28c799][b:22ec28c799]t[/b:22ec28c799][/color:22ec28c799][/size:22ec28c799]

[color=white:22ec28c799].[/color:22ec28c799]
---



Mr. Green Mr. Green Mr. Green
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
happyfive
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.01.2018
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 29.01.2018 11:55    Titel: Antworten mit Zitat
Super, vielen Dank!!

Also bräuchte ich dann einen speziellen Dimmer und kann den Trafo damit auch weglassen (?)

Ich dachte, da es ein Eltako Universaldimmer ist, kann das damit funktionieren. Welchen Dimmer genau könnte ich nun in der Unterverteilung anklemmen? Lieben Dank für eure Hilfe!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1456

BeitragVerfasst am: 29.01.2018 12:02    Titel: Antworten mit Zitat
happyfive hat folgendes geschrieben:

Also bräuchte ich dann einen speziellen Dimmer und kann den Trafo damit auch weglassen (?)


Zwei Möglichkeiten hast du:
1. Du kaufst das Netzteil und zusätzlich den PWM-Dimmer der auf seinem Eingang 12V braucht, dann hängt der Dimmer zwischen Netzteil und LED.

2. Du kaufst einen PWM-Dimmer der direkt mit Netzspannung betrieben wird, dann bräuchtest du das Netzteil nicht.

Suchen musst du aber selbst.

Zitat:

Ich dachte, da es ein Eltako Universaldimmer ist, kann das damit funktionieren. Welchen Dimmer genau könnte ich nun in der Unterverteilung anklemmen? Lieben Dank für eure Hilfe!!!


Nö, ein Universaldimmer geht nicht.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15179
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 29.01.2018 12:58    Titel: Antworten mit Zitat
Du brauchst Komponenten die zueinander passen.
hierzu gibt es Listen der Hersteller.
nicht jeder Dimmer paßt zu jeder LED und nicht zu jedem Netzteil.

Dieses von Dir herausgesuchte Netzteil lässt sich durch KEINEN externen Dimmer dimmen.
Das Netzteil hat einen integrierten Dimmer der über die separate 0-10V Schnittstelle angesteuert werden muß.

Das Netzteil kann auf KEINEN FALL weggelassen werden, da die Leuchtmittel nur mit 12V betrieben werden dürfen.

Da ich davon ausgehe, daß Du nicht zusätzliche Leitungen ziehen willst mußt Du ein Netzteil aussuchen was mit dem Eltako Dimmer funktioniert.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1456

BeitragVerfasst am: 29.01.2018 13:16    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Das Netzteil hat einen integrierten Dimmer der über die separate 0-10V Schnittstelle angesteuert werden muß.


Nö, hat es nicht!

Sein Netzteil ist das ganz normale, nichtdimmbare Netzteil mit der Bezeichnung: MW LPF-40-12

Es gibt auch das Netzteil MW LPF-40D, das D am Ende steht für Dimmer, welches einen integrierten Dimmer besitzt.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
happyfive
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.01.2018
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 30.01.2018 11:14    Titel: Antworten mit Zitat
Ihr verwirrt mich leider Wink


Kann ich nun

a) ein Dimmermodul für die Unterverteilung mit Eingangsspannung 230V und Ausgang 12V kaufen (Trafo also weglassen)

oder

b) ein Dimmermodul für die Unterverteilung mit Eingang 230V und Ausgang 230V kaufen, daran einen Trafo anschließen

oder

c) muss ich erst einen Trafo mit 230V Eingang und 12V Ausang anschließen, dann ein Dimmermodul und daran die LEDs?

Ich habe ja nur das NYM-Kabel vom Taster bis zur UV und von der UV zu den LEDs, daher gefiele mir Variante c nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1456

BeitragVerfasst am: 30.01.2018 11:41    Titel: Antworten mit Zitat
happyfive hat folgendes geschrieben:
Kann ich nun

a) ein Dimmermodul für die Unterverteilung mit Eingangsspannung 230V und Ausgang 12V kaufen (Trafo also weglassen)


Jo, kannst du.

Zitat:

oder

b) ein Dimmermodul für die Unterverteilung mit Eingang 230V und Ausgang 230V kaufen, daran einen Trafo anschließen


Jein, geht nur mit ganz speziellen "Trafos" (Netzteilen)

Zitat:

oder

c) muss ich erst einen Trafo mit 230V Eingang und 12V Ausang anschließen, dann ein Dimmermodul und daran die LEDs?


Das geht

Zitat:

Ich habe ja nur das NYM-Kabel vom Taster bis zur UV und von der UV zu den LEDs, daher gefiele mir Variante c nicht.


Genau das wäre der Fall wenn du das Netzteil MW LPF-40D kaufen würdest.
Selbiges liefert den entsprechenden Betriebsstrom für die LEDs und hat einen Eingang für PWM 0-10V zum Dimmen. Du hättest dann aber immernoch zwei getrennte Geräte, das NT und den Dimmer.

Hier habe ich ein Gerät gefunden, das angeblich mit einem normalen (Phasenanschnitt) Dimmer gedimmt werden kann:

https://www.*e321*.de/itm/LED-Trafo-Netzteil-12V-DC-50Watt-dimmbar-Phasenan-abschnitt/152848131714?hash=item2396756682:m:mIqzL_5DbWJ2TW5YO9MQKVw

Müsste man ausprobieren.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk