Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

richige Stossverbinder.

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fuchsi
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 2284

BeitragVerfasst am: 29.01.2018 09:43    Titel: richige Stossverbinder. Antworten mit Zitat
Da ich nun auch den Fall habe, eine Leitung fachgerecht zu verlängern, mal eine Frage dazu.

Welche Stoßverbinder nimmt man da?
Die bekannten mit blauer, roter und gelber Isolierung sind ja wohl eher für freindrähtige Adern im KFZ Bereich geeignet.


Welche Pressverbinder nimmt man für starre Adern 1.5mm²? Welche Zange dazu?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15126
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 29.01.2018 10:07    Titel: Antworten mit Zitat
Siehe hierzu die Angaben der Hersteller.
z.B. Klauke.

Es gibt auch isolierte Pressverbinder für eindrähtige Adern.

Pressverbinder für fein und feinstdrähtige Adern sind nicht nur für den Kfz Bereich gedacht, auch wenn diese dort gerne Anwendung finden.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sb
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2017
Beiträge: 348

BeitragVerfasst am: 29.01.2018 10:47    Titel: Antworten mit Zitat
Ich hatte diese Frage auch schon einmal, wurde ebenfalls auf Klauke verwiesen, dieser hier scheint passend zu sein.

Aber die richtige Pressung steht nicht dabei, sehe dort auch kein Datenblatt. Wie kriegt man denn raus wie die gepresst werden wollen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2850

BeitragVerfasst am: 29.01.2018 21:22    Titel: Antworten mit Zitat
sb hat folgendes geschrieben:
Ich hatte diese Frage auch schon einmal, wurde ebenfalls auf Klauke verwiesen, dieser hier scheint passend zu sein.

Aber die richtige Pressung steht nicht dabei, sehe dort auch kein Datenblatt. Wie kriegt man denn raus wie die gepresst werden wollen?


z. B. in dem du auf der von dir verlinkten Seite weiter nach unten gehst
Arrow Produkte & Lösungen
Arrow Fachberichte
z. B.
http://www.klauke.com/de/elektro/fachberichte/pressformen-im-ueberblick/
http://www.klauke.com/de/elektro/fachberichte/pressform-kerbung/
http://katalog.klauke.com/de/k-02-presswerkzeug-fur-rohrkabelschuhe-und-verbinder-fur-massivleiter-0-75-16-mm/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sb
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2017
Beiträge: 348

BeitragVerfasst am: 30.01.2018 02:09    Titel: Antworten mit Zitat
leerbua hat folgendes geschrieben:
z. B.
http://www.klauke.com/de/elektro/fachberichte/pressformen-im-ueberblick/
http://www.klauke.com/de/elektro/fachberichte/pressform-kerbung/


Oha. Die Artikel über die verschiedenen Pressformen hatte ich tatsächlich gelesen, allerdings immer nur bis zu dem Punkt an dem klar wurde dass es sich nur auf mehr/fein/feinstdrähtige Leiter bezieht (bei der Kerbpressung etwa
Zitat:
[Kerbpressungen sind] vor allem für fein- und feinstdrähtige Leiter geeignet sind, um dauerhafte und sichere Verbindungen herzustellen. Es können jedoch auch mehrdrähtige Leiter damit sicher verbunden werden.

)

Wer hätte Ahnen können dass sich am Ende dann doch ein Link versteckt der für Massivleiter relevant ist Surprised.

Vielen Dank!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vakat
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 27.06.2013
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 12.02.2018 11:59    Titel: Antworten mit Zitat
Für 1,5 bis 2,5mm² Massivleiter (NYM) nehme ich die Klauke SV1525. Als Pressung hatte ich erst Sechskant verwendet, davon bin ich aber wieder ab, da es mit meiner Knipex-Zange zu kraftaufwendig war. Inzwischen arbeite ich mit der Klauke K 02 (Achtung nicht K 2!), die auch noch bis 16mm² gut pressen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3759
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 12.02.2018 20:31    Titel: Antworten mit Zitat
Für den Reparaturbereich ist die K02 erste Wahl.
Andere Handzangen sind nur Sechskantquetschung.
So häufig braucht man die Zange in der Regel nicht.

Aber es ist erstaunlich wie viele immer noch mit Wasserpumpenzange oder Seitenschneider rumpfuschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk