Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Feste Installation einer Pumpe

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15184
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 31.01.2018 12:30    Titel: Antworten mit Zitat
in den Hebelchen Klemmen sind Aderendhülsen nicht zulässig.
das wär so richtig allerdings scheinen die Drähtchen stark verzwirbelt zu sein was nicht in Ordnung wäre.

An den Steckklemmen sind die Adern zu weit abisoliert.
Die Isolierung muß bis in den weißen Teil der Klemme hineingehen.Auch sind diese wohl mit ungeeignetem Werkzeug abisoliert worden da die Schnittkante schräg ist.

Wie ist denn die Dose überhaupt befestigt?
in dem Loch für die Schraube scheint zumindest keine drin zu sein, wenn eine drin ist fehlt die Gummidichtung die sich sicher noch im Deckel der Dose befindet.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Mietepete
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.01.2018
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 31.01.2018 12:53    Titel: Antworten mit Zitat
karo28 hat folgendes geschrieben:

Dann wäre es sicher für die hier lesenden interessant, auch mal Bilder von deiner Installation zu sehen, um sich dazu ein Urteil bilden zu können...


Wie schon angedeutet, lange Geschichte und man könnte schlussfolgern, dass meine Installation sehr schlecht sein muß. Damit könnte ich gut leben, aber es ging primär um Grundsätzliches:

- angeblich neue Leitungen verlegt
- angeblich neue Schalter installiert
- angeblich neue Löcher gebohrt

Demnach hätte ich also gegen die Vereinbarung verstoßen und die Bausubstanz zerstört. Meine provisorische Zuleitung hat er bemängelt. Die war abgeklemmt, also spannungslos und baumelte darum. Auf Laien wirkt es natürlich extrem gefährlich. Dann wurden noch Sachen im Keller bemängelt, wo ich absolut nichts angefasst habe und die er zu verantworten hat, also das hat er auf mich geschoben.

Erwähnen muss ich da noch, dass unser Erstkontakt schon mies war. Bei uns zuhause gibt es Gemeinschaftsstrom. Wir hatten einen sehr hohen Stromverbrauch und ich habe aufgedeckt, dass der Gemeinschaftsstrom über unseren Zähler läuft. Seitdem hasst er mich vermutlich.

Octavian1977 hat folgendes geschrieben:

B16A Ik=50A keine Mängel, Unterschrift.

Ich habe ihn noch nie messen sehen, geschweigedenn ein Protokoll. Habe ich auch als Mieter das Recht es zu erhalten? Mich würde nämlich interessieren, ob die Stromkreise zuverlässig getrennt (wir haben noch nen Nachbarn und Gemeinschaftsstrom) sind und habe da so meine Zweifel.

fuchsi hat folgendes geschrieben:
Welche Leistung hat die Pumpe?

Bin gerade wieder nicht zuhause, aber ich habe ~2.5kw im Kopf.

fuchsi hat folgendes geschrieben:
hat der mit dem Messer abisloiert?

Mit dem Messer geht es besser, das sieht imho abgebissen aus Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk