Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Renovierte Wohnung auf 230V

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15184
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 12.02.2018 14:13    Titel: Antworten mit Zitat
Es muß eine unverplombte, Laienbedienbare Abschalteinrichtung für die einzelnen Zählbereiche geben.
Dies wird aber durch die Hauptsicherung erfüllt die der Laie ja auch herausschrauben kann.

Da nach dem Zähler in späteren Anlagen keine Sicherungen mehr sitzen wurde dort zunächst der 63A Hauptschalter eingesetzt. Mit Einführung der Selektiven Hauptschalter vor dem Zähler die auch durch Laien geschaltet werden können fällt dann auch die Notwendigkeit des Hauptschalters nach dem Zähler weg.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


H&O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 335

BeitragVerfasst am: 12.02.2018 19:04    Titel: Antworten mit Zitat
m4nU hat folgendes geschrieben:

Bad : Steckdosen und Wandlampen sind mit feuchtraum Kabel NYM-J verlegt , ist es zulässig die decken Lampe mit NYIF impu Kabel zu installieren?


Laut T.Paul ist Stegleitung im Bad inzwischen verboten.

Siehe dazu Elektrikforum: T.Paul 24.07.2015 12:32

Weiterhin habe ich folgenden link gefunden:

In Räumen mit Dusch-oder Badewanne ist nach DIN VDE 0100-701, Abschnitt 701.512.3 eine Verlegung von Stegleitungen in Wänden Decken oder Schrägen nicht mehr zulässig.

Gruß H&O
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2272

BeitragVerfasst am: 12.02.2018 20:57    Titel: Antworten mit Zitat
Nach aktueller Norm (TAB) müssen Hauptleitungen für mindestens 63 A Nennstrom ausgelegt sein und diese Forderung erfüllt ein 10mm² in aller Regel nie! Was nach dem Zähler kommt steht in anderen Normen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
m4nU
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 09.02.2018
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 13.02.2018 07:28    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Es muß eine unverplombte, Laienbedienbare Abschalteinrichtung für die einzelnen Zählbereiche geben.
Dies wird aber durch die Hauptsicherung erfüllt die der Laie ja auch herausschrauben kann.


Okay

Laut T.Paul ist Stegleitung im Bad inzwischen verboten.

Siehe dazu Elektrikforum: T.Paul 24.07.2015 12:32

Weiterhin habe ich folgenden link gefunden:

In Räumen mit Dusch-oder Badewanne ist nach DIN VDE 0100-701, Abschnitt 701.512.3 eine Verlegung von Stegleitungen in Wänden Decken oder Schrägen nicht mehr zulässig.

Gruß H&O[/quote]

Okay,ist es zulässig ein 5x2.5 NYM-J unterputz verlegt 11 meter lang mit 1xB 20 A oder C 20 A Automaten abzusichern?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8794
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 13.02.2018 11:14    Titel: Antworten mit Zitat
m4nU hat folgendes geschrieben:
... ist es zulässig ein 5x2.5 NYM-J unterputz verlegt 11 meter lang mit 1xB 20 A oder C 20 A Automaten abzusichern?

Für Drehstrom mit ca. 1,5% Uv, ja.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15184
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 13.02.2018 11:40    Titel: Antworten mit Zitat
Stimmt NYIF ist in Räumen mit Dusche oder Wanne nur mindestens 6cm unter Putz zulässig, was so gut ist wie unzulässig.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
m4nU
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 09.02.2018
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 13.02.2018 13:15    Titel: Antworten mit Zitat
werner_1 hat folgendes geschrieben:
m4nU hat folgendes geschrieben:
... ist es zulässig ein 5x2.5 NYM-J unterputz verlegt 11 meter lang mit 1xB 20 A oder C 20 A Automaten abzusichern?

Für Drehstrom mit ca. 1,5% Uv, ja.


Und für Wechselstrom?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15184
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 13.02.2018 13:57    Titel: Antworten mit Zitat
Für was dann fünfadrig?
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
m4nU
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 09.02.2018
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 13.02.2018 14:48    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Für was dann fünfadrig?


Für die Zukunft,bei der zukünftigen Umrüstung auf Drehstrom sollen dann 5 Adern genutzt werden. Angedacht jetz ist der Herd Anschluss auf Wechselstrom mit 20 A abgesichert und einem Herd mit max 4.6 KW Anschlussleistung bei 230 V. Wäre das Normen gerecht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15184
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 13.02.2018 15:57    Titel: Antworten mit Zitat
Achso, das macht natürlich Sinn.
Spannugnsfall für den Herd muß sowieso nach der Wechselstromformel berechnet werden, da kein Symetrischer Verbraucher.

Für die Belastung der Leiter ist Drehstrom immer der höher belastete Fall mit 3 Adern, bei Wechselstrom nur mit 2.

In Deinem Fall würde ich die drei Phasen Adern im Kasten dann alle auf den einen Automaten legen.
Das hat den Vorteil, daß man den Herd dann schon so anschließen kann als wäre Drehstrom vorhanden. Bei Umstellung muß man dann nur im Kasten die Adern auf getrennte Automaten umlegen und muß nicht wieder den Herd ausbauen um das dahinter um zu klemmen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk