Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Logo Ablaufsteuerung mit analogem Eingang dringend!!!!!!

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kalle1972
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.02.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 06.02.2006 13:34    Titel: Logo Ablaufsteuerung mit analogem Eingang dringend!!!!!! Antworten mit Zitat
Hallo
Ich möchte eine Abwinkelvorrichtung über einen Hubzylinder steuern, der Hubzylinder hat einen eingebauten Wegsensor und liefert von 0,2 bis 4,8 Volt. Der Zylinder wird über zwei einfache Ventile gesteuert Q1 ausfahren und Q2 einfahren. Mein Logo hat natürlich einen analogen Eingang. Nun zu dem Ablauf der programmiert werden soll,
6° 13 Sekunden dann schwenken auf
14° 13 Sekunden dann schwenken auf
6° 12 Sekunden dann schwenken auf
14° 13 Sekunden dann schwenken auf
55° 4 Sekunden dann schwenken auf
14° 13 Sekunden dann schwenken auf
6° 11 Sekunden dann schwenken auf
14° 13 Sekunden dann schwenken auf
6° 12 Sekunden und dann wieder vorne bei den 6° neu beginnen
Der Hubzylinder gibt bei 6° 0,60 Volt raus
bei 14° 0,80 Volt
und bei 55° 3,0 Volt
Ich denke das wird dann über den analogen Schwellwertschalter programmiert, habe aber leider noch nie so einen Ablauf programmiert, und hoffe es gibt einen unter euch der das bewältigen kann. Falls noch Fragen sind einfach fragen werde sofort rede und Antwort stehen.
Gruß Kai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 06.02.2006 15:53    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

willkommen im Forum.

Soweit ich das weiss ,lassen sich Standardventile
nicht in eine Zwischenstellung positionieren.Dazu ist ein Proportionalventil( mit Regeleinrichtung ) notwendig.
_________________
MfG edi



Bitte keine technischen Anfragen per PN !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kalle1972
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.02.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 07.02.2006 11:27    Titel: Antworten mit Zitat
Das Ventil schaltet ab wenn die richtige Position ereicht ist, dann kommt die Verweilzeit und dann fähr der Zylinder wieder aus bis er an der neuen Position ist.
Gruß Kai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 07.02.2006 19:50    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

ist das eine hydraulische oder pneumatische Steuerung ?
_________________
MfG edi



Bitte keine technischen Anfragen per PN !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kalle1972
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.02.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 08.02.2006 11:44    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo
Das ist eine Hydrauliche Anwendung, habe nur das Problem den Ablauf zu programmieren.Der eingestellte Wert (analog) soll angefahren werden dann soll das Ventil abfallen und die eingestellte Verweilzeit verweilen und anschließend den nächsten analogen Wert anfahren und verweilen, am Ende dann wieder an den Anfang springen und wieder von vorn.
Gruß Kai
PS Was macht das für einen Unterschied ob Hydraulich oder Pneumatisch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
E_M_O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 114
Wohnort: irgendwo in SACHSEN

BeitragVerfasst am: 08.02.2006 15:33    Titel: Antworten mit Zitat
Für welche Logo? Siemens?
Wo ist dein Problem beim Programmieren?

P.S ich denke die Frage mit Hydraulik oder Pneumatik hat was mit zu tun wie sich der Zylinder beim Verweilen in seiner Pos. (Winkel) verhält -> Hydraulik fedet nicht nach (zurück - zumindest nicht stark) und pneumatik federt recht stark - kommt natürlich auf die genaugkeit ? Was wird damit gebogen?
_________________
ICH (auch E_M_O genannt) ÜBERNEHME KEINE HAFTUNG FÜR MISSLUNGENE VERSUCHE, SCHADEN USW. . MEIN KOMMENTAR IST ALS VORSCHLAG/HINWEIS ANZUSEHEN UND NICHT MEHR.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 08.02.2006 17:35    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

wie hast du dir denn die Weiterschaltung der Schritte gedacht ?
Also z.B:

Taster Start----1-.Winkel erreicht----Maschine hält an

Taster----Maschine fährt 2. Winkel an-Maschine hält an......

Taster ---Maschine fähert 3. Winkel an----Maschine
hält an....

usw usw...........?????
_________________
MfG edi



Bitte keine technischen Anfragen per PN !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
friends-bs
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 2292

BeitragVerfasst am: 08.02.2006 18:28    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn es so dringend ist hier mal das Prinzipschaltbild. Das kannst du bestimmt durch weitere Kaskadierung von Analogkomperatoren fertigstellen. War nur mal so ein spontaner Einfall von mir.

_________________
LG Bernhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kalle1972
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.02.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 09.02.2006 09:11    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo
Danke für die Mühe. also der Ableuf soll so sein das ich das Programm über I5 starte und dann fährt der Zylinder aus, und die Abwinkelvorichtung hat einen Winkel von 6° ereicht. Der Zylinder verweilt dort 25 Sekunden dann fährt er automatisch weiter auf 14° und bleibt dort 15 Sekunden stehen, dann automatisch wieder auf 6° bleibt dort die eingestellte Zeit dann weiter auf 14° usw. Das Programm soll einmal gestartet werden und soll dann selbstständig nach dem letzten Schritt wieder bei dem ersten anfangen.Die Schaltung benötige ich füe einen Prüfstand der einen Gegenstand immer wieder abwinkeln soll, das nur so zum Hintergrund. Vielen Dank schon mal für Eure Mühe.
Gruß Kai
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JJ
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 22.12.2005
Beiträge: 103
Wohnort: Calau (Brandenburg)

BeitragVerfasst am: 09.02.2006 13:52    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo.

Da wirst du wohl an die Grenzen von Logo kommen.
Du brauchst jede Menge RS-Glieder.

I5/Start -> RS-Glied setzen
1. Schwellwert erreicht -> RS-Glied setzen
weiter-/zurückbiegen
2. Schwellwert erreicht -> RS-Glied setzen
weiter-/zurückbiegen
3. Schwellwert erreicht -> RS-Glied setzen
weiter-/zurückbiegen
4. Schwellwert erreicht -> RS-Glied setzen
usw.

Ich hoffe das hilft etwas.
_________________
Achtung bissiger Strom!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk