Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Leitung für ein Kochfeld

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schnaksler
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.02.2005
Beiträge: 1
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 09.04.2005 06:18    Titel: Leitung für ein Kochfeld Antworten mit Zitat
Hallo Zusammen
Ich habe ein problem mit der Installation einer Zuleitung für ein Kochfeld (Anschlußwert 7,4 kw),ohne Backofen.
Ich habe eine Zuleitung 3*2,5 die auch seperat abgesichert ist.Der Küchenlieferant verlangt aber 380V
in den PLanungsunterlagen.Ich kann aber jetzt nicht mehr die ganze Wohnung aufschlitzen um eine neue
5*2,5 Leitung .Gibt es eine andere möglichkeit ?
Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 09.04.2005 08:43    Titel: Anschluss Kochfeld Antworten mit Zitat
Hallo Schnaksler ,

erstmal Willkommen im Forum !

Leider sehe ich da keine Lösungsmöglichkeit .

Am besten Fachmann kommen lassen , der soll sich die örtlichen Gegebenheiten anschauen , evtl. kann man ja (falls das Kochfeld in eine Küchenarbeitsplatte eingelassen wird) eine ausreichend bemessene flexible Anschlussleitung Aufputz anbringen und geschickt in Leitungskanäle zum Unterverteiler führen.

Oder einen evtl. Abzweig von ungenutzter und ausreichend großen (Querschnitt) Herdanschlussdose mit geeigneter Anschlussleitungs(verlängerung) installieren .

Der dortige Anschluss bedarf im Vorfeld ja eh schon einer Begutachtung (sind überhaupt 400 V Drehstrom möglich - Platz in der UV ,etc.. ?) !

Dann kann man weitersehen !

Gruß ,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4661
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 10.04.2005 03:51    Titel: Re: Leitung für ein Kochfeld Antworten mit Zitat
schnaksler hat folgendes geschrieben:
Der Küchenlieferant verlangt aber 380V
in den PLanungsunterlagen.


Er kann nicht verlangen was es nicht mehr gibt.Very Happy

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk