Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Anschluß einer Pumpe für Springbrunnen

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ralf
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 13.04.2005 16:31    Titel: Anschluß einer Pumpe für Springbrunnen Antworten mit Zitat
Hallo zusamen !

Wie kann man am besten eine Pumpe (230 V / 110 Watt),
die komplett unter Wasser liegt, und deren Anschluß
an die Zuleitung aus baulichen Gründen auch nur
unter Wasser erfolgen kann, wasserdicht anschließen ?
Die Zuleitung ist über FI 40 / 0,03 A abgesichert.

Gruß

Ralf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 13.04.2005 17:36    Titel: -> Wasserteichpumpe Antworten mit Zitat
Hallo Ralf ,

also eigentlich hat die Pumpe ein unterwassergeeignetes Anschlussfeld aufzubieten , dort dann entsprechende Zuleitung direkt aufklemmen , und evtl. bei nicht zugelassener Zuleitung (für Direktanschluss) eine z.Bsp. Spelsberg Nautic-Anschlussdose mit IP65 ausserhalb des Wasserbereiches installieren !
Aufschluss über benötigte Anschlussleitung (oder -kabel) gibt Montage- oder Betriebserlaubnis der Wasserpumpe !

- Meine letztige Unterwasserinstallation war mit Trenntransformatoren und nur Beleuchtungskörper !

Gruß,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 14.04.2005 11:57    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Gretel,

die Pumpe ist werksseitig mit einer Anschlußleitung
versehen. Aber ein Oberschlauberger hat die Anschlußleitung der Pumpe durch die Becken-
abgrenzung aus Beton außerhalb geführt und dort
im Erdreich mittels einer Gießharzmuffe mit der
bauseits verlegten Zuleitung angeschlossen.
Da die Pumpe im Winter nach Herstellerrückfrage
(Oase-Pumpen) frostfrei gelagert werden muß,
wurde kurzerhand die im Wasser liegende Anschlußleitung der Pumpe durchgetrennt und nach
Wiedereinbau im Frühjar mittels einer Schrumpf-
muffe zusammengefügt.
Ich habe mal in einem privaten Schwimmbad die
Zuleitung (Silikonleitung) für die Unterwasser-
beleuchtung (12 V / 300 Watt) mit einer wasser-
dichten Verschraubung verlängert, bin mir aber
nicht mehr ganz sicher, ob das auch in Hochvolt-
ausführung zulässig ist.

Gruß

Ralf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fritz-der-grosse
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.04.2005
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 27.04.2005 09:28    Titel: Versuch mal eine Kabelverschraubung von PFLITSCH Antworten mit Zitat
Hallo zusammen!
Hab zufällig hier mal rein geschaut, weiss aber nicht genau, ob euch meine Antwort helfen kann.

Schau Dir mal die Kabelverschraubungen von PFLITSCH an. Besonders die neue blueglobe scheint super zu sein. IP68 über 15 bar hört sich doch gut an.

http://www.pflitsch.de/ge/produkte/verschraubungen.htm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 27.04.2005 12:06    Titel: Antworten mit Zitat
Hab mich mal auf der Homepage von "Pflitsch" umgesehen.
Das könnte eine ganz gute Lösung sein. IP 68 ist ok.
Danke für den Tipp.

Gruss Ralf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk