Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Einbau von Sicherungskasten

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Poldi
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 23.03.2005
Beiträge: 186
Wohnort: Essen / Ruhr

BeitragVerfasst am: 16.04.2005 14:23    Titel: Einbau von Sicherungskasten Antworten mit Zitat
Moin

Habe ein P´roblem mit meinem Nachbarn.
Wohnen in einer Doppelhaushälfte und unser Nachbar hat seinen Sicherungskasten mit Zählerplatz in die gemeinsame Trennwand installiert. Die Trennwand hat eine Stärke von ca 24-30 cm.
Die Rückwand schaut nach einem Zwischenfall vor ca. 3Jahren durch ein Loch in der Wand hervor.
Seit dieser Zeit liegen wir im Streit mit diesen Nachbarn.

Weis jemand Rat???

Gruß Poldi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Trailor85
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.04.2005
Beiträge: 8
Wohnort: Seelbach

BeitragVerfasst am: 17.04.2005 16:16    Titel: Antworten mit Zitat
1. Mit Nachbarn sprechen
2. Nachbarn einen Einschreibebrief schicken mit Termin zur Beseitigung und Beseitigung des Mangels auf seine Kosten
3. Mahnbescheid .... Klage .....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Poldi
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 23.03.2005
Beiträge: 186
Wohnort: Essen / Ruhr

BeitragVerfasst am: 17.04.2005 20:33    Titel: Antworten mit Zitat
Moin

1. Mit Nachbarn sprechen ist sinnlos, da er behauptet denn Sicherungskasten mit der Genehmigung von uns eingebaut zu haben. Ist aber nicht so.

2. Nachbar hat schon mehrere Schreiben vom Anwalt verstreichen lassen, da er sich im Recht fühlt. Er hat den Sicherungskasten 1997 durch eine "Fachfirma" einbauen lassen.

3. Wir sind schon beim Gerichtstermin am 09. Mai 2005

Möchte eigentlich schon was rechtliches von euch lesen, da ihr ja schon sehr gut rechtlich ausgerüstet seid.
Evtl. weiß ja jemand wo ich die entsprechenden § finde.

Danke schon einmal#

Poldi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Poldi
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 23.03.2005
Beiträge: 186
Wohnort: Essen / Ruhr

BeitragVerfasst am: 21.04.2005 19:56    Titel: Antworten mit Zitat
Moin

das hier im Forum keine Rechtsberatung durchgeführt wird ist mir klar, aber so ein paar Tips wo etwas stehen könnte oder wo bzw. wann schon mal solche Urteile waren wären ja schon hilfreich.

Werde auch keinen zur Verantwortung herran ziehen.
Brauche nur ein paar Tips!!

Gruß Poldi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 21.04.2005 21:37    Titel: -> Nachbarproblem mit Zählerschrank ! Antworten mit Zitat
Hallo Poldi ,

da es sich um eine Messeinrichtung der zuständigen örtlichen EVU handelt (Zähler gehört der EVU), gelten für die Errichtung eines Hausanschlußsystems mit Zähleinrichtung die örtlichen TAB (Technische Anschlussbedingungen) , welche auch explizit den Montageort beschreiben.

Beipiel-TAB (mit weiteren links zum Thema) :

http://www.elektro-fachplanung.de/Fachinfo/EVU/body_tab2000a1/body_body_tab2000a1.htm

Dadurch - und durch Elektrotechnik-Fachgutachter der örtlichen Innung , sollte doch eine Problemlösung möglich sein !

Wobei hier noch kein Wort über "Beachtung der rechtlichen Eigentümerlage" und "Errichtungszeiträume" (seit 3 Jahren nur Beschädigung ?!) ausgesagt wurde !
-
Man kann z.Bsp. auch die Zwischen-Trennwand nach Brandschutzbedingungen hin (re-)sanieren lassen !
-
Wandfestigkeiten (Baustatik) durch Kabel und Leitungen müssen durch den Errichter der Anlage , welcher in vollem Umfang die Verantwortung trägt , gewährleistet werden .
-
Schau doch mal bei Eurem VNB/EVU nach den TAB - die stehen meist auch im Internet !
-
... und selbstredend sind die Tipps , Hinweise und Ratschläge unverbindlich - freibleibend - ;
wobei auch für Schreibfehler keine Gewähr übernommen wird !
-
Gruß ,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Poldi
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 23.03.2005
Beiträge: 186
Wohnort: Essen / Ruhr

BeitragVerfasst am: 22.04.2005 18:48    Titel: Antworten mit Zitat
Danke Gretel,

hast meine Meinung bestätigt.

Die Trennwnd hat auch Brandschutzwirkung, bzw. soll sie haben, durch den Einbau in die Wand jetzt zur Zeit natürlich nicht mehr.

Werde wohl mal beim RWE nachfragen, wegen der TAB.

Danke nochmals für den Tip.

Poldi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk