Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

18 KW Durchlauferhitzer möhlich ?

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
pidpid
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.04.2005
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 17.04.2005 14:21    Titel: 18 KW Durchlauferhitzer möhlich ? Antworten mit Zitat
Hallo,

ich bin neu hier und sollte ich noch nicht alles Richtig machen so bitte ich um verständnis

OK, nun zu meinem Problem:

Mein Schwiegervater baut zur zeit gerade seine alte Küche (380V für E-Herd) in ein Badezimmer mit Durchlauferhitzer um.

wie bereits angedeutet ist eine Drehstromversorgung
mit 5x 2,5 Quadrat (bisher mit 3 x 16A) abgesichert
für den bisherigen E-Herd vorhanden.
(NYM Unterputz)

Nun soll über diese vorhande Leitung der Durchlauferhitzer (DLE) für eine Dusche betrieben werden.

Nun zu den Fragen:
Vorhanden ist noch ein 18 KW DLE, kann dieser auf der vorhanden Leitung betrieben werden, wie sichere ich den DLE ab?

Welche andere Möglichkeiten (andere DLE ?) gibt es ?
(Ein Austausch der Versorgungsleitung oder des Schwiegervaters kommt nicht in Frage).

Besten Dank für eure Hilfe

mfg
PIDPID
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Martin
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 18.04.2005 08:07    Titel: Re: 18 KW Durchlauferhitzer möhlich ? Antworten mit Zitat
Hallo!

An einer Leitung 5x2,5 qmm kannst Du keinen DLE mit 18 kW betreiben, dazu ist die Leitung zu schwach. Mit einem kleineren DLE wirst Du keine Freude haben, weil die Leistung nicht reicht, um Wasser für die Dusche warm zu bekommen.

Wenn Du die Leitung nicht austauschen kannst oder willst, dann kannst Du hier nur einen Boiler anschließen.

Abgesehen davon ist der Anschluß von Einzelgeräten größer 12 kW sowieso genehmigungspflichtig, d. h., wenn Du doch eine dickere Leitung verlegen willst, muß der Elektriker Deines Vertrauens erst mal eine Genehmigung des VNB einholen (vorausgesetzt, der Hausanschluß gibt das überhaupt her).


Gruß
Martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pidpid
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.04.2005
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 18.04.2005 13:58    Titel: anderer DLE Antworten mit Zitat
Hallo,

Danke für deine Antwort, habe ich mir fast schon gedacht,
deswegen sicherheitshalber auch meine Anfrage.

Was ist mit dem 15 KW DLH von Stiebel oder von Kospel (http://www.kospel.pl - wird z.Zt. von Praktiker Baumarkt vertrieben.)

dieser sollte doch über die 2,5 Quadrat mit einer 20 Ampere Absicherung laufen oder ?.

Theoretisch müsten 20 Ampere ausreichen 20A x 240V x 3= 14400 W plus 5% tolleranz (720W) = 15120 W


Ofiziell:
1,45 fachen Faktor der maximalen Nennleistung über eine Stunde
sollte eine Sicherung halten bevor sie Auslöst. -Oder ?
Somit sollte auch eine Leitung dies aushalten sonst währe der Faktor unsinnig ????

mfg
PID
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4663
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 18.04.2005 15:25    Titel: Re: anderer DLE Antworten mit Zitat
pidpid hat folgendes geschrieben:

Was ist mit dem 15 KW DLH von Stiebel oder von Kospel?
Dieser sollte doch über die 2,5 Quadrat mit einer 20 Ampere Absicherung laufen oder?


Nein, denke ich nicht. Du musst u.a. Verlegeart und Länge berücksichtigen. Ausserdem stimmt deine Rechnung nicht, noch haben wir 230 V und da wird sich auch so schnell nix ändern.

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Martin
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 20.04.2005 12:51    Titel: Re: anderer DLE Antworten mit Zitat
Hallo!

Wenn es die Verlegeart und die Länge der Leitung hergibt, könnte man evtl. auch mit 20 A absichern. Dann kannst Du bei 230 V aber trotzdem max. 13800 W übertragen.

D. h, Du könntest vielleicht gerade eben einen DLE mit 12 kW betreiben. Das nützt Dir aber nichts, weil sowohl 12 als auch 15 kW zu schwach für eine Dusche sind. Wenn Du also warm duschen willst, brauchst Du entweder eine dickere Leitung, oder Du baust einen Boiler hin. Ein üblicher Bad-Boiler hat weniger als 12 kW und daher auch nicht genehmigungspflichtig.

Also kauf einen Boiler und benutze diesen, wenn Du die Leitung nicht tauschen kannst.


Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk