Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Serienschaltung mit 3 Adern

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
TomCat
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.04.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 19.04.2005 10:02    Titel: Serienschaltung mit 3 Adern Antworten mit Zitat
Hallo Leute,

ich bin neu im Forum und bin ziemlich begeistert von der Seite!

Nun zu meiner Frage:
Ich habe im Schlafzimmer eine einfache 08/15 Ausschaltung für die Deckenlampe, möchte aber gerne eine Serienschaltung realisieren. Das Problem ist, daß da halt nur 3x liegt. Gibt es eine Möglichkeit, trotzdem meine zweite Lampe separat zu schalten? Ich dachte da schon an eine kleine Elektronik im Schalter, die ein Signal auf den Sinus moduliert, was dann oben erkannt wird und ein Relais für die 2. Lampe schaltet.

Hat jemand von euch sowas schonmal gesehen / gemacht / Erfahrung?

Eine andere Idee wäre eine IR-Fernbedienung...

Schickt mir doch bitte eure Ideen und Anregungen, vielen Dank!

Schöne Grüße,

TomCat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


wolli1982
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.03.2005
Beiträge: 295
Wohnort: Lg

BeitragVerfasst am: 19.04.2005 16:47    Titel: Antworten mit Zitat
leider geht das uber umklemmen nicht da der schutzleiter nur als solches benutzt werden darf!!

Funk könnte ich dir vorschlagen aber der lampen auslas mus dann dauerspannung bekommen!
da brauchst du nur zwei funkaktoren für jede lampe einen und für diesen seperatauch zwei schalter als verbedienungen die giebt es aber zum aufkleben und sind so flach das diese aussehen wie ein normaler unterputz schalter!

die aktoren sind aber etwas dicker und brauchen platz aber wenn du willst kannst du eine lampe an eine steckdose anschliesen (mit aktor) das habe ich mal gemacht schaltbare steckdose ohne zusätlichen leitungen unter putz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TomCat
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.04.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 20.04.2005 13:34    Titel: Antworten mit Zitat
Hi Wolli,

danke für den Tip, denn werde ich mich mal bei Conrad umschauen, mal sehen was die so haben (und was das kostet... ;o).

Schönen Gruß,
TomCat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TomCat
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.04.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 03.05.2005 14:30    Titel: Unterputz-Funkschalter Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

nachdem ich mich nun etwas eingehender mit dem Thema beschäftigt habe, habe ich mich für eine Funksteuerung entschieden. Leider habe ich noch keine passenden Geräte gefunden und daher wollte ich euch mal um Hilfe bitten.

Ich suche einen 2-Kanal Funksender / -empfänger für Unterputzmontage, zu bedienen mit einem Serien-Taster (also quasi der Taster obenauf statt Lichtschalter und der Sender darunter in der Unterputzdose).

Hat jemand eine Idee wer so was hat? Conrad z.B. schießt mit Kanonen auf Spatzen, ich bräuchte wirklich nur die reine Serien (2 Kanal) ausschaltung per Funk.

Gruß,
TomCat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolli1982
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.03.2005
Beiträge: 295
Wohnort: Lg

BeitragVerfasst am: 03.05.2005 18:17    Titel: Antworten mit Zitat
keine anung schreibe doch mal gretel oder Debee an die wissen meist bescheid! also das ist meine erfarung hier! Sind moderatoren hier und stehen fast in jedem forum. Und man kann hier auch privat nachrichten austauschen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Debee
Site Admin
Site Admin


Anmeldungsdatum: 14.08.2004
Beiträge: 425
Wohnort: Lausitz

BeitragVerfasst am: 03.05.2005 19:00    Titel: Funk Fernschaltgeräte und Funksysteme Antworten mit Zitat
Hallo TomCat,

sieh doch mal hier die Produktübersicht durch: klick.

Z.B. der Funk-Sender FS3 U4 kann mit 230V~ betrieben werden und ist für den Einsatz in die UP-Schalterdose geeignet. Reichweite 30m sind auch ok. Oder der FE 3 D, ein 2-Kanal Funk-Empfängerschalter.

Hab die Datenblätter noch nicht gelesen, aber da dürfte was dabei sein denn die Sender können auch mittels Taster, Schalter, Schaltuhr usw. angesteuert werden.
_________________
Gruß Debee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kawa
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.04.2005
Beiträge: 860
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 03.05.2005 20:23    Titel: Funk- Schaltgeräte Antworten mit Zitat
Hallo TomCat, Smile
viele Hersteller bieten diese Funksysteme an,
z.B. Moeller X Comfort
guckst du:

http://www.moeller.net/binary/ah_selectionguides/ah034de.pdf

Gruß Kawa Very Happy
_________________
Elektriker, was wäre die Nacht ohne dich?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
holgy99
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 06.05.2005
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 06.05.2005 13:48    Titel: @ wolli Antworten mit Zitat
habe gehört, das wenn mann den grün-gelben "unverwechselbar kennzeichnet" (z.b. schrumpfschlauch),man ihn auch als schaltdraht nutzen darf. bin aber nicht sicher ob das so stimmt

grup holgy :roll:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 06.05.2005 16:19    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo holgy ,

Deine Ausführung führt bei Prüfungsausschüssen und weiteren Institutionen zum gänzlichen Ausschluß , d.h. auch falls sonst eine Prüfung im Elektrotechnikbereich gut verlief , wird so eine Äusserung zum Verhängnis und führt zur Wiederholungsprüfung (meistens 1/2 Jahr später, soweit möglich) !

Also , auch wenn es sich nur um ein Stück gtr/ge-isolierten Draht handelt - Es ist strengstens VERBOTEN !

Gruß ,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolli1982
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.03.2005
Beiträge: 295
Wohnort: Lg

BeitragVerfasst am: 06.05.2005 17:54    Titel: Antworten mit Zitat
frage mich immer wie leute daruf kommen das man ader umkenzeichen darf!?! was ist wenn man die leitung an anderer stelle auftrennt und dort z.b. eine steckdose anklemmt? das ist doch lebens gefährlich!

zudem ist es verboten denn grün gelben für was anderes zuverwenden als für denn schutzleiter und so muss dieser auch immer angeklemmt werden auch wenn dieser nicht benötigt wird!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk