Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Wände unter Spannung !?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bpelzer
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.03.2006
Beiträge: 4
Wohnort: Heinsberg

BeitragVerfasst am: 22.03.2006 22:14    Titel: Wände unter Spannung !? Antworten mit Zitat
Habe ein kleines Problem mit unserem Haus:

Habe eine Wand ausgebssert und ein Kribbeln in der Hand festgestellt, da ich mit Wasser / Gips gearbeitet habe. Mit dem Messgerät gemessen und zwischen der nassen Wand und der schwarzen Leitung einer Steckdose 218 Volt gemessen. Darauf hin im ganzen Haus gemessen, überall zwischen 10 und 30 Volt in den trockenen Wänden. Muss ich nun das Haus abreissen ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 22.03.2006 22:33    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

willkommen im Forum.

Nein , du muss nicht abreissen.........das ist ganz
normal.Wenn die Wand wieder trocken ist wirst du nicht mehr soviel Spannung messen können.

Eine kleine Spannung wird immer zu messen sein....kommt auch ein bisschen auf das Messgerät an mit dem man misst.........

Wenn du das elektrisch erklärt haben willst-lass es mich wissen....

Du kannst ja mal die Wand gegen ein Heizungsrohr oder gegen eine Wasserleitung ( natürlich nur wenn´s Metalleitungen sind ) messen.....erst wenn dort eine Spannung angezeigt werden würde wird es interressant.......man hat das früher ab und an bei Aluminiumtapeten gehabt......

Na da war ich doch wieder zu langsam........
_________________
MfG edi



Bitte keine technischen Anfragen per PN !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bpelzer
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.03.2006
Beiträge: 4
Wohnort: Heinsberg

BeitragVerfasst am: 22.03.2006 22:39    Titel: Antworten mit Zitat
... also, es ist zwar kein superbilligmessgerät aber auch kein Profigerät. Messung von Steckdose zur Wasserleitung (Küche) bringen die gleichen Resultate. Im Keller neben den Hauptsicherungen sind ca. 50 Volt in der Wand gemessen.
Kann ich eigentlich auch den Strom messen, wenn ja, wie? 220 Volt bei sehr geringem Strom sind mir ja völlig egal...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 22.03.2006 22:44    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
220 Volt bei sehr geringem Strom sind mir ja völlig egal...


Hallo,

ich will dir ja nicht zu nahe treten , aber ich glaube du hast das Prinzip das dahinter steckt nicht verstanden.

Also noch mal , ich sehe da keine Gefahr ......das man vom Spannung führenden Leiter gegen Wasserleitung oder Wand eine Spannung messen kann ist ganz normal........je feuchter die Wand um so höher wird die zu messende Spannung sein.
_________________
MfG edi



Bitte keine technischen Anfragen per PN !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bpelzer
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.03.2006
Beiträge: 4
Wohnort: Heinsberg

BeitragVerfasst am: 22.03.2006 22:51    Titel: Antworten mit Zitat
Bitte keine Wattebällchen werfen, ich kann die harte Wahrheit vertragen Smile

Also bitte für dumme wie mich: Es ist also normal, dass man mit einem Billigmessgerät im Haus verteilt von 10-220 Volt vom schwarzen (Null?)leiter zu einer Wand je nach Feuchtegehalt mißt? Ok. Zum Glück bin ich kein Elektriker. Verstehen möchte ich es trotzdem gerne. Was mißt man denn mit einem Profigerät Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marsu
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.05.2005
Beiträge: 469

BeitragVerfasst am: 22.03.2006 22:52    Titel: Antworten mit Zitat
edi hat folgendes geschrieben:
...das ist ganz normal.Wenn die Wand wieder trocken ist wirst du nicht mehr soviel Spannung messen können.
Ich würde den Zustand, dass jemand ein Kribbeln in den Händen verspürt, wenn er eine feuchte Wand berührt, nicht wirklich als normal bezeichnen. Meines Erachtens besteht hier durchaus die Möglichkeit eines Isolationsfehlers, der zum Beispiel durch die Befestigungskralle einer Steckdose hervorgerufen werden kann, wenn diese eine leitende Verbindung mit dem einen oder anderen Leiter eingegangen ist.

Grüsse

Marsu
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heimwerker
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 2760

BeitragVerfasst am: 22.03.2006 22:57    Titel: Antworten mit Zitat
bpelzer hat folgendes geschrieben:
Also bitte für dumme wie mich: Es ist also normal, dass man mit einem Billigmessgerät im Haus verteilt von 10-220 Volt vom schwarzen (Null?)leiter zu einer Wand je nach Feuchtegehalt mißt?


Nein, das wäre nicht normal !

Ich bezweifle nur, dass du den Nulleiter meinst, dieser wäre vermutlich grau oder grün/gelb.

Lass die Finger davon und beauftrage einen Fachbetrieb, wenn du dir unsicher bist.

Irgendwelche Steckdosen (Vorsicht, Lebensgefahr !) und Multimeter zu foltern, bringt nix.
_________________
Gruß, Heimwerker
Alle Angaben sind ohne Gewähr und unverbindlich zu verstehen,ich übernehme keine Haftung für entstehende Sach/Personenschäden
Elektroarbeiten dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen!Ich bin Laie!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 22.03.2006 23:03    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Ich würde den Zustand, dass jemand ein Kribbeln in den Händen verspürt, wenn er eine feuchte Wand berührt, nicht wirklich als normal bezeichnen.


@ Marsu

Habe ich auch nicht - ich habe gesagt das es normal ist , zwischen Spannung führenden Leiter und feuchter Wand eine Spannung messen zu können.....

So wie ich das gelesen habe hat er das Kribbeln nicht beim Berühren der Wand gespürt.

Bin weiterhin davon ausgegangen das er vom Außenleiter gegen Wand gemessen hat.

Hatte ja auch gesagt : Mal Wand gegen Wasserleitung messen.....

Grundsätzlich hat HW aber recht , es ist besser einen Fachbetrieb vor Ort zu konsultieren.
_________________
MfG edi



Bitte keine technischen Anfragen per PN !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 22.03.2006 23:19    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

damit wir das klären können sollte pbelzer wirklich mal eine Messung Wand-Wasserleitung oder
Wand - Schutzleiter ( eindeutiger Schutzleiter ) machen.....wenn dann immer noch Spannung zu messen ist, gebe ich Marsu recht und ziehe kleinlaut meine Aussage zurück.........aber erst mal abwarten...
_________________
MfG edi



Bitte keine technischen Anfragen per PN !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bpelzer
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.03.2006
Beiträge: 4
Wohnort: Heinsberg

BeitragVerfasst am: 23.03.2006 00:37    Titel: Antworten mit Zitat
@Heimwerker: die gelb grüne Litze ist doch kein Null-Leiter!?

werde morgen früh mal wie gefordert messen. Kribbeln war beim Berühren der Wand (oder habe ich mich doch am Ellenbogen gestossen Rolling Eyes)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk