Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Alte Nullung oder Erdung oder was?

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tillo
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.04.2005
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 22.04.2005 11:15    Titel: Alte Nullung oder Erdung oder was? Antworten mit Zitat
Hallo Fachleute,

ich bin sowas wie ein Laie, habe zwar vor ewigen zeiten mal Elektroniker gelernt, aber praktisch nie im Beruf gearbeitet. Also vieles vergessen...

Nun renoviere ich in meiner Wohnung. Das Haus ist von 1958, die E-Installation demzufolge nicht ganz auf dem heutigen Stand. Im Keller ist zwar eine recht neue Verteilung für die Etagen und Küche, Bad, Licht usw. Leider sehe ich jetzt bei einigen Steckdosen, die ersetzt werden sollen nicht so genau, was da ankommt.

Meistens schwarze und graue Strippen auf den beiden Polen, aber auf jeder Dose liegt auch ein rotes Kabel auf dem Schutzleiteranschluß.

Offensichtlich wurde im diesem Haus bzw. von dem damaligen Elektriker früher mit rot genullt. Oder sehe ich das falsch? Soweit ich weiß, gab es keinen oder einen unzureichenden Erdleiter, der später mal neu verlegt wurde zur Hauptverteilung. Wie es von dort weitergeht, weiß ich nicht so recht. In Küchen und Bäder liegen neuere Leitungen, das ist sicher. In die übrigen Räume führen auf jeden Fall noch die alten Kabel.

Bei einer klassischen Nullung waren doch nur die Kontakte in den Dosen gebrückt, oder? Also könnte es doch sehr wahrscheinlich sein, dass auf den Roten Erde liegt?

Teilweise liegen anstatt zwei schwarzen Kabeln ein schwarzes und ein graues auf den Polen der Dosen.

Ich denke mal dass es so ist:

Schwarz-Schwarz-Rot = Phase-Null-Null.oder.Erde
bzw. auf einigen Dosen auch:
Schwarz-Grau-Rot = Phase-Null-Null.oder.Erde

Wie kann ich nun feststellen, ob die Roten mittlerweile das im Keller vorhandene Erdpotential haben? Mich von unten über 2 Stockwerke und alle Verteilerdosen durchzumessen dürfte schwierig sein.

Kann ich die neuen Dosen einfach so anschließen wie die alten (Rot auf Erde)?

Oder kann ich von den Steckdosen den Erdleiter weglassen? Angeschlossen werden Lampen, ein TV und ein Sat-Receiver, auch mal der Staubsauger und so...

Danke für eure hilfreichen Antworten.

mfg, Tillo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 22.04.2005 12:18    Titel: ->Sanierung ...... ? Antworten mit Zitat
Hallo tillo ,

erstmal Willkommen im Forum !

Was genau möchtest Du nun sanieren - die gesamte Installation inklusive Neuleitungen wohl laut Deinem Text nicht , sondern nur die Schalter- und Steckdoseneinsätze ?

Aufgrund von Farbgebungen kann man leider garnichts aussagen - es helfen nur Messung mit verbundener Sichtkontrolle weiter .

Also auf gut deutsch - von den einzelnen Steckdosen zur eventuell installierten Unter- oder Aufputzabzweigdose , von dort dann zum Unterverteiler , und dort die einzelnen Drähte bestimmen.
Das geht am besten zu Zweit mit Hilfe Durchgangsprüfer und zweipoligen Spannungsprüfer (Duspol) sowie abschliessendem Messgerät zur Schleifenwiderstandsbestimmung , etc..... !
(Ausleihen und Einweisenlassen beim örtlichen Elektriker Deines Vertrauens , denn diese Geräte sind nicht gerade günstig in der Anschaffung !) !
-
Sollte noch eine klassische Nullung vorhanden sein , besteht beim alleinigen Austausch von Steckdosen- und Schaltereinheiten weiterhin Bestandsschutz - unsere VDE DIN Normierung schreibt hierbei nichts explizit vor - ausser dass der letztige Errichter der Anlage , also Du für alle ge- bzw. veränderten Installationen dann die Verantwortung trägt !
-
Die nötigen Abschluss-Prüfungen würde ich an Deiner Stelle mit einem örtlichen Elektrofachbetrieb im Vorfeld absprechen und gegef. schriftlich niederlegen !

Die können Dir dann auch mit
Netzsystem/moderner oder klassischer Nullung/Bestandsschutz/Verlegearten/FI-Schutz für Sonderbereiche/Schutz durch isolierende Räume/Verlust der Raumisolation durch Heizung-oder Wasserinstallation/erweiterten Potentialausgleich , etc... weiterhelfen -

denn das sind keine Kleinigkeiten, welche man mal schnell in Fachbüchern nachlesen kann !

Gruß ,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillo
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.04.2005
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 25.04.2005 12:06    Titel: Alles erledigt... Antworten mit Zitat
Danke für die Antwort.

Da mir die Sache selbst zu "heiß" war, habe ich einen Elektromeister kommen lassen. Der hat schnell herausgefunden, dass alles geerdet ist (Rot), keine Nullung. Er hat auch den gesamten Renovierungs-Bereich durchgemessen, war in 15 Minuten erledigt. Nicht einmal ein Honorar wollte er dafür haben, ich konnte es kaum glauben. Weil eh schon Feierabend war, gab's dann aber noch ein Bierchen und die Zusicherung, dass er von mir hört, wenn mal mehr an Arbeit (und damit auch ein Verdienst für ihn) ansteht.

Gruss, Tillo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk