Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Was kommt in den PA

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Johann
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 31.03.2006 01:46    Titel: Was kommt in den PA Antworten mit Zitat
Hallo,
ich habe den Auftrag bekommen,
in einer Halle einen Potentialausgleich zu erstellen. Es sind Maschinen und Kunststoff-Rohrleitungen in der Halle. Diese Leitungen sind auf Schellen befestigt.
Die Schellen sind wiederum auf verzinkten Rechteckschienen 0,5 - 1 m lang, auf dem Betonboden verlegt. Mein Vorgesetzter möchte diese Schienen nicht in den PA einbeziehen. Teile dieser Halle stehen machmal unter Wasser. Hat mein Vorgesetzter recht?
Viele Grüße
Johann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Fachmann
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.04.2005
Beiträge: 627
Wohnort: Hauptstadt

BeitragVerfasst am: 31.03.2006 09:24    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Johann,

dein Vorgesetzter wird sicher seine Meinung haben und hoffentlich eine sinnvolle Gefahrenbeurteilung gemacht haben. Ich kenne keine Vorschrift, außer bei medizinisch genutzten Räumen, die besagt, man muss ein bestimmtes Metallteil in einen Potentialausgleich einbinden. Werden Türzagen, Putzschienen, sämtliche anderen Metallgegenstände mit einbezogen?

Die Frage stellt sich doch eher, warum wird ein Potentialausgleich gemacht? Welchen Zweck soll dieser erfüllen? Welche Netzform liegt überhaupt vor?

Ich glaube nicht, das irgendeine VDE Vorschrift besagt, du musst genau dieses Metallstück in einen Potentialausgleich einbeziehen. Da wird ein Elektriker wohl selber denken müssen und den Nutzen abwägen.

Und bei Überflutung abschalten ist sicher eine sinnvolle Lösung!

Gruß Fachmann
_________________
Dieses ist eine persönliche Meinung im Zusammenhang mit technischen Fragestellungen und keinesfals ein konkreter Rat oder eine Anweisung für Laien.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johann
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 31.03.2006 18:02    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,
es handelt sich um ein TN-C-S-Netz. Die Maschinen (10 Stück) haben einen Abstand von 0,8 m. Die C-Schiene sind im Abstand von 0,5 m, von dem Maschinen entfernt. Die Maschinen sind Waschmaschinen, mit Wasser, für Stahlteile; nach oben offen. Man kann also ins Wasser fassen.
Viele Grüße
Johann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk