Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Serienschalter kriegt die Serie nicht hin - wegen mir...

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
vmax4ever
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.04.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 25.04.2005 16:38    Titel: Serienschalter kriegt die Serie nicht hin - wegen mir... Antworten mit Zitat
Hallo Boarder
Ich bin neu da und hab mich überall umgesehen, aber ich denke, dass ich ein ziemlicher Strom-DAU bin und nur dank grossem Glück noch nicht selber Strom abgebe Wink.

Hier also meine Frage:

Ich habe im Badezimmer einen Serienschalter: der linke schaltet das Licht ein, der rechte (mit Zeitschalter) den Lüfter. Nun ist der Schalter kaputt gegangen und ich habe ihn ersetzt (und natürlich sieht das neue Teil ganz anders aus als das alte Teil). Den Zeitschalter habe ich ausgebaut - kapier die Verdrahtung nicht...

In der Dose habe ich 4 Drähte: Rot, schwarz, violett, gelb. Je nachdem ich die Drähte anschliesse hauts die Sicherung gleich raus. Aktuell habe ich entweder Licht oder Lüfter - nicht aber beides (was zum Duschen noch angenehm wäre). Ach ja: über den neuen Schalter läuft noch ein rotes Verbindungskabel. Was das soll, weiss ich nicht.

Hat mir einer einen Tipp (ausser gleich den Fachmann ins Haus zu bestellen), welche Farben zusammen gehören und was es mit dem Überbrückungsdraht auf sich hat?

Besten Dank.
_________________
Lieber fragen als alles kaputt flicken...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 25.04.2005 17:59    Titel: -> Zeitschalter über Serienschalter ? Antworten mit Zitat
Hallo vmax4ever ,

erstmal Willkommen im Forum !

Zitat:
Den Zeitschalter habe ich ausgebaut - kapier die Verdrahtung nicht...


Wie ist denn das genau gemeint ?
Ist gar kein Verzögerungsrelais mehr vorhanden ?
Woher kommen die verschiedenfarbigen Drähte ?

Gruß ,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taliesin
Member
Member


Anmeldungsdatum: 15.11.2004
Beiträge: 94
Wohnort: Ammerland/Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 25.04.2005 19:35    Titel: Antworten mit Zitat
ist es richtig, dass du dir NICHT notiert hast, welcher Draht vor dem Ausbau WO angeschlossen war?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vmax4ever
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.04.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 26.04.2005 07:31    Titel: Antworten mit Zitat
@ Taliesin: doch, ich habe mir alles notiert, aber der alte Schalter hatte anders ausgesehen: geschraubte statt gesteckte Kontakte und kein Überbrückungsdraht. Ich habs dann trotzdem so probiert, wie ich's notiert hatte, aber ohne Erfolg. Der alte Schalter musste raus, weil ein Kontakt abgebrochen war...

@ Gretel: das Verzögerungsrelai (rotes Teil mit Knopfbatterie drin) habe ich nicht mehr eingebaut, weil ich nicht zwei Drähte in einen Steckkontakt reinbringe.

Ich habe ein PDF gemacht, wo ich die Installation mit den tollen Effekten aufgezeichnet habe, wusste aber nicht, ob und wie ich das hier posten kann. Deshalb habe ichs auf meine Website raufgeladen:

www.dmresults.ch/Stromproblem.pdf

Übrigens: Danke für die Hilfe.

Sonnige Grüsse

Jürg
_________________
Lieber fragen als alles kaputt flicken...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 26.04.2005 08:05    Titel: -> Zum Problem Serienschalter ..... Antworten mit Zitat
Hallo ,

wie sieht es denn genau aus ?

Sind Taster (zurückfedernd) oder Schalter (rastend) eingebaut ?

-> Ich denke Du hast einen 2-poligen Schalter , dadurch erklärt sich die Drahtbrücke.

Und durch Deine Aussage mit dem Schluss ist wohl auch ein Neutralleiter vorhanden , welcher früher das Zeitrelais "mitversorgt" hat !
-
Dass jetzt noch etwas zum Schalten funktioniert heißt auch, dass -gerade weil alle Drähte angeschlossen sind- mindestens ein Draht an einer anderen Klemmstelle "abgebrannt" wurde - alles in allem eine brandgefährliche , unsichere Situation !

Die Farbcodierung der Drähte ist nicht nach einer Norm festgelegt !

Bitte Fachmann kommen lassen , örtlichen Fachbetrieb in den gelben Seiten bevorzugen !

besorgter Gruß ,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vmax4ever
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.04.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 26.04.2005 08:14    Titel: Antworten mit Zitat
@ Gretel: die Schalter sind zurückfedernd und ich denke, dass sie 2-polig sind. Die Verdrahtung ist "schweizerisch" - entspricht dank unserem europäischen Abseitsstehen Evil or Very Mad natürlich keiner grösseren Norm.

Danke jedenfalls für die Inputs. Der Sicherungskasten arbeitet zuverlässig - kippt jedenfalls jedesmal, wenn ich die Drähte falsch anstecke.

Der gelbe Draht führte tatsächlich in den Zeitschalter rein und von dort kamen 3 rote Drähte raus, die auf dann: 1 alleine, 1 mit dem roten, 1 mit dem schwarzen geschraubt wurden. Ich denke, am besten wird wohl sein, wenn ich mir einen baugleichen, "alten" Schalter besorge und alles wieder so anschliesse, wie's vorher war.

Sonnige Grüsse

Jürg
_________________
Lieber fragen als alles kaputt flicken...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taliesin
Member
Member


Anmeldungsdatum: 15.11.2004
Beiträge: 94
Wohnort: Ammerland/Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 26.04.2005 15:33    Titel: Antworten mit Zitat
"...lieber fragen, als alles kaputt flicken"

suche dir bitte vor Ort einen Elektriker (der sein Handwerk versteht) es wird nicht die Welt kosten und du weißt wenigstens, was da im Argen ist.
_________________
in the middle of the road is Parkverbot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk