Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

bodenablauf erden oder nicht..................

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
electricxxxx
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 29.04.2005 14:50    Titel: bodenablauf erden oder nicht.................. Antworten mit Zitat
hallo forum.
ich habe folgendes problem:

in einem großen raum mit 10 waschbecken soll ein bodenablauf aus edelstahl installiert werden.

genauer gesagt, die rohre dorthin und der ablauf selber sind aus kunststoff, nur der rahmen für das abdeckgitter und das gitter selbst sind aus edelstahl. das ganze soll im estrich verlegt werden und später bündig mit den fliesen abschließen.

im unkreis von 2,50 metern befinden sich keine elektrischen betriebsmittel.

eine erdung dorthin zu legen wäre nur mit sehr hohem aufwand möglich.

dieser waschraum ist über einen FI abgesichert.

meiner meinung nach muß der bodenablauf nicht geerdet werden, lasse mich aber gern eines besseren belehren.

liebe grüße

electricxxxx@web.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


kawa
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.04.2005
Beiträge: 860
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 29.04.2005 22:43    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Elektrixxx, Smile

schliesse mich deiner Meinung an.. NICHT erden!

Gruß Kawa Very Happy
_________________
Elektriker, was wäre die Nacht ohne dich?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
electricxxxx
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 30.04.2005 06:40    Titel: Antworten mit Zitat
hallo.

danke für die antwort.

ich begründe meine entscheidung damit, das 1. ein FI vorhanden ist;

2. die verrohrung komplett aus kunststoff (ht rohre) ist;

3. keine el.-betriebsmittel in der nähe sind.

wie sollte da also eine gefährdung entstehen?

(ganz zu schweigen davon, das die pa-schiene 3 stockwerke und ca. 200 meter weit entfernt vom bodenablauf ist. es wäre ein heftiger aufwand, alles aufzustemmen, um ein mind. 6 qmm <--- (reicht bei der entfernung sicher nicht mehr aus, oder? )starkes erdungskabel hierher zu verlegen.)

es wäre schön, wenn hier jemand die genaue(n) vorschriften oder den link dorthin posten könnte.

hab leider keinen eigennen vde-ordner,

vielen dank

electricxxxx@web.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 30.04.2005 07:44    Titel: Zusätzlicher PA ? Antworten mit Zitat
Dann lass in Deiner Begründung den FI weg , weil ein FI mit einem bestimmten Nennfehlerstrom löst abhängig vom Erdungswiderstand unterschiedlich aus.

Somit wäre ja ein zusätzlicher (, örtlicher) Potentialausgleich besser !
Auch fast alle links sprechen "von einem Einbeziehen in einen zusätzlichen PA .... metallischer Gegenstände !"

Gruß , Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kawa
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.04.2005
Beiträge: 860
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 30.04.2005 21:07    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Gretel, Smile
sicherlich wird überall von metallischen Gegenständen geschrieben, aber bei welcher Größe und Art des met. Gegenstandes wird die Vorschrift angewendet? Was mache ich mit: Handtuchhalter aus Metall, Schminkspiegel, Edelstahlregal, Seifenschale aus Metall, Druckspüler oder Metallgitter in einem gemauerten Lüftungsschacht(ohne Lüfter)? Sicherlich sind alle metallische Gegenstände, aber sollten wir sie deshalb erden und in den örtlichen Potentialausgleich einbeziehen? Ich denke Nein!
Außerdem wird es sehr problematisch sein, eine Erdungsleitung anzuschließen, da diese Teile mit Sicherheit keine Erdungsschraube besitzen.
Gruß Kawa Very Happy
_________________
Elektriker, was wäre die Nacht ohne dich?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 30.04.2005 21:22    Titel: Bezug .... Antworten mit Zitat
@kawa : Mein Kommentar bezog sich nur auf die direkte, vorangegangene Aussage des Fragestellers.

Ich würde hierbei das Gitter auch nicht mit in den zus. PA einbeziehen !

Gruß ,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
titus78
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.05.2005
Beiträge: 237
Wohnort: Offenbach Land

BeitragVerfasst am: 02.05.2005 21:20    Titel: Antworten mit Zitat
hi,

es ist doch hier kein aktives Teil oder???
also nicht erden Very Happy
Ausserdem hast du dir die antwort schon selbst gegeben.....
da du die Maße um den Bodenauslass angegeben hast.
Somit ist eine Berührungspannung nicht möglich da du nicht das Teil anfassen und Gleichzeitig Stromführende Teile berühren kannst.
Ich gehe mal von einem Feuchten Raum aus (waschküche unbeheizt) und somit lass den FJSS (RCD) drinne...



Gruss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
titus78
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.05.2005
Beiträge: 237
Wohnort: Offenbach Land

BeitragVerfasst am: 02.05.2005 21:23    Titel: Antworten mit Zitat
electricxxxx hat folgendes geschrieben:
hallo.

2. die verrohrung komplett aus kunststoff (ht rohre) ist;

electricxxxx@web.de


Stimmt nicht ganz .... Die Wasserhahnen sind bestimmt aus Metall und bestimmt im örtlichen Potenzialausgleich mit drinne Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
electricxxxx
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 03.05.2005 06:22    Titel: Antworten mit Zitat
hi.

ich meinte die verrohrung des bodenablaufs.

sie ist vollkommen aus ht-rohren (kunststoff) und unabhängig vom wasserkreislauf der waschbecken.

gruß

electricxxxx
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
titus78
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.05.2005
Beiträge: 237
Wohnort: Offenbach Land

BeitragVerfasst am: 03.05.2005 15:32    Titel: Antworten mit Zitat
jo,

das passt schon.....

nicht erden und wenn deine HT rohre aus metall wären haste ja deine Erdung Cool Laughing
_________________
Meine Firma:
Elektro-Seibert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk