Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Grübel, grübel - über Hauserdung, Potenzialausgleich etc.

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jasper
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 11.05.2005
Beiträge: 21
Wohnort: Stadthagen

BeitragVerfasst am: 12.05.2005 09:21    Titel: Grübel, grübel - über Hauserdung, Potenzialausgleich etc. Antworten mit Zitat
Hallo Leite,

ich komme immer mehr ins Grübeln...

Also, wir wohnen in einem 1-Fam.-Haus, das 1980 gebaut worden ist (Flachdach). Da kommt also der Strom im Keller ins Haus und führt zu Sicherungskasten 1 (im EG ist noch ein weiterer Sicherungsksten fürs EG).

Naja, von außen ist nichts von Potenziaöaussgleich zu sehen.

Vermute ich richtig, dass das irgendwo im inneren / in der Wand hinter dem Sicherungskasten im Keller liegen muss?


Nächste Frage: im EG im Zentrum des Hauses (Besenkammer) habe ich folgendes gefunden: dort sitzt ein Metallrohr mit ca. 5 bis 7 cm Durchmesser an der Wand und führt nach oben. Oben kann nur heißen: Hausdecke, aber nicht aus der Decke heraus. Auf dem Flachdach sehe ich zumindest davon nichts. Dieses Rohr beginnt etwa in 1 m Höhe ab Fußboden der Besenkammer.

Jetzt kommt's: aus der Wand kommt in etwa 2 m Höhe ein graues isoliertes massives Kupferkabel, das an diesem Metallrohr bis zu dessen Anfang geführt ist. Dort ist es abisoliert und mit einer Schelle am Rohr befestigt.

Was kann das sein? handelt es sich um einen Anschluss für Potenzialausgleich?

MfG Jasper

(nur wegen so einer "dusseligen" Schüssel fange ich jetzt an, usnere Eletrokabelverlegung verstehen zu wollen...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 12.05.2005 12:53    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo ,

suche doch bitte Deinen Stromzähler - dort ist meistens ein Hausanschlusskasten vorgeschaltet - das kann auch im Aussenbereich sein.
Dort dann die (Haupt-)Potentialverbindungsleitung suchen und verfolgen , ist meistens (je nach Netzform und Errichtungsdatum - auch gar nicht !) eine massive Kupferleitung mit grösserem Querschnitt , aber keinesfalls darf eine PA-Schiene hinter einem Verteiler oder gar Unterputz im Putz sein !
Eher sieht man Ihre Funktion nicht, da sie meistens eine Abdeckung aufweist ..... !

Kennst Du zufällig Dein Netzsystem (Das steht normalerweise auf der Homepage Deines EVU/VNB oder im Stromliefervertrag!) ?

Auch unsere Suchfunktion (oben rechts) mal nach den Begriffen abfragen !

Gruß ,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
titus78
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.05.2005
Beiträge: 237
Wohnort: Offenbach Land

BeitragVerfasst am: 12.05.2005 20:27    Titel: Antworten mit Zitat
hi,

schaue auch mal im Heizungsraum nach meistens werden PA schienen aus Platzmangel mit da hineingebaut...
Um nicht unötig den HAK zu suchen kannst du auch an deine Wasser Uhr gehen dort müsste auch eine Erdungsleitung sein die zur Potenzialausgleichjsschiene führt...
Früher hat mann auch gerne alle Erdungsleitungen in den Zählerschrank geführt und diesen als PA mitbenutzt. Was wie ich finde nicht ganz in Ordnung ist....Heutzutage darf dies nicht mehr sein....
Ich kenne nicht die damals gültigen Vorschriften denn deine Inst. ist nach den damaligen Vorschriften erstellt worden.. zumindest sollte sie das....
_________________
Meine Firma:
Elektro-Seibert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jasper
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 11.05.2005
Beiträge: 21
Wohnort: Stadthagen

BeitragVerfasst am: 12.05.2005 22:38    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo auch,

auch Abend war ich ganz mutig und habe mal den großen Sicherungskasten im Keller geöffnet, in dem auch der Stromzähler hängt und in den direkt das dicke Kabel von der Hausstromzuleitung endet (es kommt durch die Wand von hinten rein in den Kasten).

Also, das Öffnen war noch nicht das mutige. Der Kasten ist etwa ,50 m breit und etwa 1,00 m hoch. links oben hängt der Zähler, darüber drei klassiche Sicherungen zum Drehen aus Porzellan (denke ich doch, mit Guckglas in der Mitte). Rechts die Seite von oben bis untern dicht mit Plastikverkleidung. Der obere Teil mit magnetischen Sicherungen. Der untere frei (sprich: hier könnten noch welche rein. Den unetren teil habe ich mal abgenommen - und was sehe ich?

Braune, blaue und gelb-grüne Kabel. Die Gelbgrünen Kabel (sind mehrere, davon ein dickeres mit massivem Kupfer) sind alle an eine Leiste angebracht.

Ist das die berüchtigte PA-Schiene?

MfG Jasper

PS.: Keine Bange, hab's mir angeschaut um in etwa eine Ahnung zu bekommen. Ich denke, entweder maxche ich den Potenzialausgleich übers Wasserrohr oder lege nur das Kabel bis zum Sicherungskasten. Dann soll der Fachelektriker aus dem Ort das ranklemmen. Mir ist das - so weng die Kabel dort sitzen - zu gefährlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
titus78
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.05.2005
Beiträge: 237
Wohnort: Offenbach Land

BeitragVerfasst am: 13.05.2005 13:26    Titel: Antworten mit Zitat
hi,

lass es lieber ganz den fachmann machen...
da bei dir anscheind viele dinge durcheinander sind...

Braune ,Blaue und GG kabel an einer PEN-schiene
Ich weiss ja nicht ob da alles so vorschriftsmässig ist.......

Und einen Potenzialausgleich vom Wasserrohr abzunehmen halte ich für verantwortungslos.....
Was machst du wenn mal ein stück von dem Wasserrohr ausgetauscht wird gegen ein HT Rohr????
Dann wars das mit PA Ausgleich......

Wie gesagt lass sich das mal ein Fachmann ansehen...

Gruss

PS Wenn ich wüsste wo stadthagen liegt würde ich mir das ja ansehen Idea
_________________
Meine Firma:
Elektro-Seibert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Poldi
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 23.03.2005
Beiträge: 186
Wohnort: Essen / Ruhr

BeitragVerfasst am: 13.05.2005 18:51    Titel: Antworten mit Zitat
Moin,

da ich sehr viele neue Hausanschluße mache, fällt mir mal wieder auf das der Titus hier ein großes Problem angesprochen hat.

Viele Hauseingentümer fordern einen neuen Wasseranschluß informieren sich aber nicht darüber wie es mit den Poti anschluß in dem Haus aussieht.
In solchen Fällen geht bei uns eine Meldung an das EVU ( RWE ) raus damit der Hauseigentümer informiert wird und den Poti setzen läßt.

Gruß Poldi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ferrit
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 08.01.2005
Beiträge: 315
Wohnort: Nordhessen

BeitragVerfasst am: 14.05.2005 11:36    Titel: Antworten mit Zitat
Jasper hat folgendes geschrieben:
Hallo auch,

und was sehe ich?

Braune, blaue und gelb-grüne Kabel. Die Gelbgrünen Kabel (sind mehrere, davon ein dickeres mit massivem Kupfer) sind alle an eine Leiste angebracht.


Moin,
bei der Leiste die du dort gesehen hast handelt es sich um einen 4-5poligen Klemmstein, an dem die von der Zuleitung ankommenden Adern mit der internen Verdrahtung des Schrankes verbunden werden, deshalb sind dort auch andersfarbige Adern aufgelegt.
_________________
Grüße
Ferrit
____
Tipps und Skizzen dienen lediglich als unverbindliche Hilfe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jasper
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 11.05.2005
Beiträge: 21
Wohnort: Stadthagen

BeitragVerfasst am: 14.05.2005 12:09    Titel: Antworten mit Zitat
...nee, die sind nicht alle an einer Schiene.

Natürlich klemmen die braunen und blauen Kabel woanders dran.

Ich wollte nur sagen, dass es neben diesen braunen und blauen Kabeln eine kleine "Schiene" gibt, an der die grün-gelben Kabel angebracht sind, von denen eines massiv und dicker ist.

Schöne Pfingsten

Jasper
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
titus78
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.05.2005
Beiträge: 237
Wohnort: Offenbach Land

BeitragVerfasst am: 14.05.2005 14:23    Titel: Antworten mit Zitat
das ist nicht dein Potenzial ausgleich sondern der Erdungsklemmstein im Zählerschrank......
_________________
Meine Firma:
Elektro-Seibert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ferrit
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 08.01.2005
Beiträge: 315
Wohnort: Nordhessen

BeitragVerfasst am: 14.05.2005 17:26    Titel: Antworten mit Zitat
Jasper hat folgendes geschrieben:
...nee, die sind nicht alle an einer Schiene.

Natürlich klemmen die braunen und blauen Kabel woanders dran.


Jasper


Na dann is ja gut. Smile
_________________
Grüße
Ferrit
____
Tipps und Skizzen dienen lediglich als unverbindliche Hilfe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk