Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Dauerbeleuchtung

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nasaka62
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.05.2005
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 14.05.2005 19:29    Titel: Dauerbeleuchtung Antworten mit Zitat
Hallo,
ich hoffe mir kann einer helfen. Wir (meine Familie und ich) wohnen seit Januar 2001 in Sachsen Anhalt.
Nun wundern wir uns Jahr für Jahr das der Stromverbrauch stetig steigt. Obwohl wir nur die üblichen Geräte besitzen, hatten wir im März 2005 bei der letzten Abrechnung 5700 kw!!! verbraucht.
Das sind 500 kw mehr als im letzten Jahr. Für eine 4 köpfige Familie. Nun haben wir immer gesucht wo unser Strom hingeht. Und ich glaube ich habe die Lösung. Wir haben vor 3 Tagen umgestellt auf Energiesparlampen. Da ist uns aufgefallen das die Lampen flackern(an und aus gehen)obwohl der Lichtschalter aus ist. Das ist auch nur in der Küche und im Flur. Und gerade in den beiden Räumen hatten wir mit normalen Glühbirnen einen enormen Verschleiß. Die normalen Glühbirnen hatten auch nie geflackert bzw. gingen an/aus. Wenn ich mit dem Stromprüfer die Lampe prüfe zeigt er mir Strom an obwohl der Lichtschalter aus ist. Wo dran kann das liegen. Und kann ich bei der Vermieterin Geld zurückfordern für die letzten Jahre wenn mein Strom 24 Std. am Tag im ganzen Jahr läuft??

Gruß Sascha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


titus78
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.05.2005
Beiträge: 237
Wohnort: Offenbach Land

BeitragVerfasst am: 15.05.2005 11:53    Titel: Antworten mit Zitat
hi,
das hört sich für mich an als ob bei euch der Null geschaltet wird und die Phase stetig an der Lampe ansteht......
Wenn du die möglichkeit und das Know how hast dann klemme alles um das die Phase also der Stromfürhende geschaltet wird...
dann sollte sich das problem beheben...
Mann hat früher gerne den Null geschaltet um somit ein schnelleres abrennen der Schaltkontakte in einem Stromkreis zu verhindern....
aber mit heutigen schaltern ist das kaum noch ein thema...
Hast du klassische Nullung oder Schutzleiter system???
Solltest du schutzleiter system haben und keinen FJ erklärt sich dein Kriechstrom von selbst....

Gruss
_________________
Meine Firma:
Elektro-Seibert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kawa
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.04.2005
Beiträge: 860
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 15.05.2005 20:15    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Nasaka, Smile
du solltest die Spannung an der Flur- und Küchenleuchte mal mit einem 2poligen Spannungsprüfer (Duspol) messen und die Daten durchgeben.
Der überhöhte Stromverbrauch muß nicht unbedingt mit diesen Leuchten zu tun haben. Vielleich sind es auch geänderte Nutzungsgewohnheiten. Welche Elektrogeräte sind in den letzten Jahren dazugekommen? Computer für die Kinder, Aquarium, Gefierschrank..., alles Geräte, die beim Stromverbrauch unterschätzt werden. Wie ist die Warmwasserversorgung? Durchlauferhitzer? Mache bitte genaue Angaben, was an E-Geräten angeschlossen ist. Danach mehr.

@titus: was soll ein geschalteter Null Mad mit der Langlebigkeit der Schaltkontakte zu tun haben?

Gruß Kawa Very Happy
_________________
Elektriker, was wäre die Nacht ohne dich?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Doe_John
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 15.05.2005
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 15.05.2005 22:37    Titel: Antworten mit Zitat
kawa hat folgendes geschrieben:

@titus: was soll ein geschalteter Null Mad mit der Langlebigkeit der Schaltkontakte zu tun haben?


Das mag ja vielleicht bei Gleichspannung (KFZ-Bereich) der Fall sein!

Bei einem Mehrverbrauch von 5000 kW kann es nur sein, das irgend ein Gerät in die Jahre gekommen ist. Vielleicht mal einen Blick auf den Stromzähler werfen und dann die Sicherungen nach und nach ausschalten. Irgend wann sollte sich die Scheibe langsamer drehen. In diesem Stromkreis ist der Stromfresser zu suchen. Oder hängt der Nachbar mit an Deinem Strom? Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nasaka62
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.05.2005
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 16.05.2005 00:08    Titel: Antwort Antworten mit Zitat
Also, erst mal vielen Dank für eure Hilfe.
Also es ist so, das ich mir bei Conrad einen Stromprüfer gekauft habe. Ich habe alle Geräte geprüft und zu dem Schluß gekommen das mir am Tag ca. 2,6 kw fehlen.
Ich habe das so gerechnet. Bei einem Jahresverbrauch(365 Tage) und 5700 kw heißt das ca. 15,61 kw am Tag. Mit meinem Stromprüfer habe ich alle Geräte geprüft und bin auf einen Stromverbrauch von ca. 13 - 13,50 gekommen. Das heißt mir fehlen ca. 2,6 kw. Ich habe in meine Berechnung alles mit einfliessen lassen.
Vieleicht hilft euch das weiter...??
Die Spannung messen geht nicht, weil mir das Gerät dazu fehlt.

Sascha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
blue_sea_32
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 11.05.2005
Beiträge: 15
Wohnort: am Chiemsee

BeitragVerfasst am: 16.05.2005 09:18    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,
mir fällt dazu noch ein, dass der Stromverbrauch für das Vorjahr auf der Abrechnung geschätzt sein könnte, das wird vom EVU veranlasst, wenn der Ableser keinen Zugang zum Zähler hatte, oder der Kunde seine Ablesekarte nicht abgeschickt hatte, dies wird aber auf der Stromrechnung vermerkt, meist mit einem Buchstaben hinter dem Ablesewert. Schau doch da nochmal nach.

Die Strom-Messgeräte zum Zwischenstecken haben oftmals eine Toleranz von bis zu +/- 20%, somit könnte man die Differenz deiner Messung erklären.
viele Grüße
Michael
_________________
viele Grüsse von Michael vom Chiemsee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
titus78
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.05.2005
Beiträge: 237
Wohnort: Offenbach Land

BeitragVerfasst am: 16.05.2005 17:05    Titel: Antworten mit Zitat
hi,

das mit dem Geschaltetem Null habe ich so geschrieben das mann das Früher so "angenommen" hat.
Ich habe nicht geschrieben das es so ist....

Wenn aber alle Gewohnheiten geblieben sind und keine E-Geräte mehr dazugekommen sind....
sollte er mal das EVU anrufen.....
die kommen auch und Messen und Prüfen nach ob da Stromklau im Gange ist...
So manch ein Nachbar legt gerne seine Hobbywerkstatt im Keller beim Nachbarzähler auf Wink
_________________
Meine Firma:
Elektro-Seibert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Doe_John
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 15.05.2005
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 16.05.2005 20:53    Titel: Antworten mit Zitat
titus78 hat folgendes geschrieben:
so manch ein Nachbar legt gerne seine Hobbywerkstatt im Keller beim Nachbarzähler auf Wink


Hey, gute Idee! Da bin ich noch gar nicht drauf gekommen. Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
titus78
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.05.2005
Beiträge: 237
Wohnort: Offenbach Land

BeitragVerfasst am: 17.05.2005 18:11    Titel: Antworten mit Zitat
muuuuahhhhh..... Laughing
_________________
Meine Firma:
Elektro-Seibert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk