Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Elektroprüfung in einem Altenheim

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Elektron
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.05.2005
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 22.05.2005 20:39    Titel: Elektroprüfung in einem Altenheim Antworten mit Zitat
Hallo,
ich hoffe ihr könnt mir helfen ich soll in einem riesigen Altenheim eine Prüfung der Elektroanlage durchführen wegen der Brandschutzversicherung weiss jemand von euch was genau man alles prüfen müss bzw. wo ich mich darüber informieren kann?
mfg
Rainer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 22.05.2005 22:46    Titel: Prüfungen ..... Antworten mit Zitat
Hallo Rainer , erstmal Willkommen im Forum !

Was ist denn gefordert ?

- Ein allgemeiner E-Check mit Überprüfung der elektrischen Anlage (Hausanschlusskasten - Zähler - Hauptverteiler - Potentialausgleich , Blitzschutz , örtliche Potentialausgleiche - Unterverteilungen , Steckdosen , Beleuchtungsstromkreise , Anwendungsbereichsbezogene Räume (medizinisch genutzt ) ?

oder
- Elektrische Verbraucher - Ortsveränderliche , nicht Ortsveränderliche , etc... ?
- -
Für fast alle Fälle :

Behas kleine Messfibel (BGV A3):
http://www.beha.de/%20pdfs/PTDPM0000200-03.pdf

Behas kleine Gerätemeßfibel :
http://www.beha.de/%20pdfs/PTDPM0000208-01.pdf
- -
Speziell bei Brandschutz sind örtliche Baurechtsvorschriften einzuhalten - diese müssen bei den entsprechenden (Baurechts)Ämtern eingeholt werden !
Betrifft dann auch Fluchtwegsteuerungen sowie Rauchschutzschalter (Feststellanlagen) , etc... .

Gruß ,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
momo
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.03.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 25.05.2005 11:22    Titel: Vorsicht wegen gesetzlicher Änderung Antworten mit Zitat
Seit 2002 gilt auch die BetrSichV. Zuerst unterscheiden in feste Installationen und Arbeitsmittel.

Dann unterscheiden in medizinische genutzte Räume, "normale" und Räume nach Ex-Schutz.

Bei Geräten, Maschinen und Anlagen nicht ausschließlich die BGV A3 (die Beha-Unterlagen verschweigen wie man die Gefährdungsbeurteilung durchführt, nicht ohne weiteres nach den vorgeschlagenen Fristen orientieren!!!) verwenden, sondern gerade wegen der Doku-Pflicht die BetrSichV verwenden.
Denn es gilt auch die MPBetreibV (beachte die VDE 0751) für z.B. Krankenbetten.

Spezifiziere Deine Anfrage, dann genauere Antwort.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk