Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Frage zu elektroinstallation

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
floyd
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 15.03.2005
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 03.06.2005 19:42    Titel: Frage zu elektroinstallation Antworten mit Zitat
Hallo

eine Freundin von mir hat eine neue Mietswohnung.

Zur Zeit ist sie am streichen und so, heute habe ich mich mal auf die suche gemacht, welche sicherung für welchen Raum ist.Zwar braucht man des net, aber ich hab interesse halber mal die abdeckung vom sicherungskasten abgemacht und gesehen, dass einer der leiter von der Heizung (das sind so heizdinger in jedem zimmer, nachtspeicher oder sowas) da wo er in die sicherung reingeht und ca 2,5 cm entlang verschmort ist.
Zudem hab ich dann feststellen müssen, das die ganze Wohnung über einen B16 Automaten läuft, mit ausnahme vom herd (3x16A) und 2 Steckdosen in der Küche unter der Spüle die jeweils einen eigenen Stromkreis bilden.

Ein FI ist in der wohnung nicht installiert, 3 Leiter System zumindet im Sicherungskasten von den Abgangsleitungen zu erkennen, ob das in der Wohnung überall so ist kann ich nicht sagen.
Zudem habe ich 3 sicherungen zu denen ich kein gegenstück habe, abgangsleitungen sind jedoch vorhanden ( Da sind auch einige Leiter die mit Zahlen beschriftet sind und in ein Kabel reingehen, evtl sind das Steuerleitungen von der heizung?)

Frage nun: Eigentlich hätte der Vermieter doch die E-installation den aktuellen Bestimmungen anpassen müssen oder?
Sollte mit der sache mit dem angeschmorrten Leiter was unternommen werden? Ich würde schon sagen das da was gemacht werden sollte.

Vielen dank schonmal!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


blue_sea_32
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 11.05.2005
Beiträge: 15
Wohnort: am Chiemsee

BeitragVerfasst am: 03.06.2005 20:33    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,
an dem verschmorten Leiter muss auf alle Fälle was repariert werden, vor allem bei Nachtspeicherheizung, da fliessen hohe Ströme über mehrere Stunden.
ich würde den Leiter nachziehen, wenn er lang genug ist, und den Sicherungsautomat erneuern.
_________________
viele Grüsse von Michael vom Chiemsee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
blue_sea_32
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 11.05.2005
Beiträge: 15
Wohnort: am Chiemsee

BeitragVerfasst am: 03.06.2005 20:36    Titel: Antworten mit Zitat
Bemerkung noch, das muss natürlich von einem Elektrotechniker ausgeführt werden, dieser sollte sich die gesamte Installation mal anschauen.
_________________
viele Grüsse von Michael vom Chiemsee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
floyd
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 15.03.2005
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 04.06.2005 16:28    Titel: Antworten mit Zitat
jap, genau das hab ich ihr auch geraten, sie muss das halt nur an ihren vermieter weitertragen.

das sollte auch kein Problem darstellen, da man zur not die Sicherungsautomaten eine Etage höher setzen könnte im Sicherungskasten...

Was haltet ihr davon das (fast) die gesamt wohnung über eine Sicherung läuft und keinen FI aufweist?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
staatl. gepr. Techniker
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.06.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 04.06.2005 21:27    Titel: Antworten mit Zitat
....nicht gerade viel!!!

ob dir ein fi-schutzschalter (rcd) etwas nützen würde, liegt von der installation in der wohnung ab.ligt in den stromkreise, in denen ein fi gefordert wird, eine "klassische Nullung" vor, so würde dir ein fi in der verteilung nichts bringen.
abhilfe würden dir, spezielle steckdosen mit eingebauten fi`s bringen.
ist in den stromkreisen eine "moderne nullung" (L,N,PE) vorhanden, wäre eine nachrüstung möglich.

daß "fast" die gesamte wohnung über eine sicherung abgesichert ist, ist zwar ungefährlich, aber auch unpraktisch.da fast die gesamte wohnung einen stromkreis darstellt, der schnell, je nach anzahl der angeschlossenen verbraucher, augelastet sei kann, zum auslösen der sicherung führt.

als mieter kann ich dir aber nur empfählen dich an deinen vermieter zu wenden, da ein eigener eingriff so ohne weiteres zu ärger mit dem vermieter führen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk