Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

npn-Transistor

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
after_aids
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 06.06.2005 17:22    Titel: npn-Transistor Antworten mit Zitat
was ist die wirkungsweise eines npn-transisitors?? ich kann ienen npn-transistor zeichnen und erklären, mit 2 batterien,mit spannungsteiler, usw. aber ich weiss cniht was die wirkungsweise ist. am besten kurz formulieren.
und noch eine kurze frage bei einem pnp-transistor muss man doch nur die pole der beiden spannungsquellen tauschen damit er schaltet oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


zottel
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 07.06.2005
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 07.06.2005 10:19    Titel: Re: npn-Transistor Antworten mit Zitat
Zitat:
weiss cniht was die wirkungsweise ist. am besten kurz

Na zu kurz geht es nicht.

1. Eigenleitung von Si,Ge:
In typischen Halbleitermaterialien wie Si,Ge sind alle Elektronen im Kristallgitter gebunden. Allerdings gehört nicht viel Energie dazu, si zu lösen und dann kann der Kristall Strom leiten. Widerstand nimmt mit Temperatur ab.

2. Störstellen in dotiertem Material:
Bringt man Fehlstellen in die Kristalle ein, z.B. durch Zumischen von etwas Arsen (5 Außenelektronen) so ist eines übrig. Dies kann durch das Kristallgitter "springen" und erhöht dadurch die Leitfähigkeit (N-Halbleiter). Nimmt man dagegen Aluminium (3 Außenelektronen) so fehlt eines. Das Loch kan vom benachbarten Si-Atom aufgefüllt werden. So kann es durch das Kristallgitter "springen" und erhöht dadurch die Leitfähigkeit (P-Halbleiter).

3. PN-Übergang:
Bringt man in einem HL P- und einen N-Bereich zusammen, so fallen im Übergangsbereich die Elektronen aus dem N-Ber. in die Löcher vom P-Bereich, bis es in dieser Zone keine Ladungsträger mehr gibt. Er leitet nicht mehr. Legt man genügend Spannung an, so "schiebt" die Spannungsquelle fortwährend neue Elektronen in den N-Ber, und "saugt" aus dem P-Ber. welche ab. Im Übergasng "fallen" dann Elektronen aus dem N-Ber. in die Löcher vom P-Bereich (Rekombination). In LEDs senden sie dabei Licht aus. Kehrt man die Richtung der Spannung um, wächst der Bereich, indem keine Ladungsträger sind, in die Tiefe. Es findet keine Leitung statt. Der PN-Übergang leitet also in einer Richtung (Diode).

4. Transistor:
Die Strecke Basis-Emitter stellt eine Diode in Durchlaßrichtung dar, die Strecke Basis-Kollektor eine Diode in Sperrichtung. Die Basis ist sehr schmall. Durch den Strom in E-B werden Ladungsträger frei, die in den Übergang B-C gelangen können, bevor sie rekombinieren. Die Übergangszone wird sozusagen "überschwemmt". Dadurch kann ein Strom von E nach C fließen.

Wem's nicht reicht oder zu ungenau ist: Wikipedia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dummbock
Member
Member


Anmeldungsdatum: 13.07.2005
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 09.08.2005 12:51    Titel: Antworten mit Zitat
after_aids hat folgendes geschrieben:
kurze frage bei einem pnp-transistor muss man doch nur die pole der beiden spannungsquellen tauschen damit er schaltet oder?


Nein

Der NPN schaltet wenn die Basisspannung größer ist als die Emitterspannung.

Angenommen im Kollektor liegt die Lasr ein Birnchen

12V (Draht an ) das Birnchen (Draht an) den Kollektor der Emitter (Draht) an Masse. (Sorry)

Wenn jetzt die Basis mehr als 0.7V bekommt beginnt der Transi zu leiten das Birnchen Glüht.

Basisstrom mal Verstärkungsgrad = Kollektorstrom

Immer Vorwiderstand z.B. 1K in die Basisleitung sonst geht die Schaltung nur ein eiziges mal.

Ulf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk