Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Unterputz FI

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nicker
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 26.06.2005
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 26.06.2005 10:08    Titel: Unterputz FI Antworten mit Zitat
Hallo,

eine Frage eines Unwissenden:
Gibt es (käuflich im Handel zu erwerben) einen FI-Schutzschalter (RCD), der für eine Badsanierung unter Putz in eine Leerdose gesetzt werden kann?

Problem: Der Sicherungs-/Zählerkasten im Keller ist rappelvoll, die Leitungen sind unter Putz geführt (also nicht in Leerrohren), und das Bad wird derzeit modernisiert - wobei es einen "Bestandschutz" sicher nicht mehr gibt und ich aus Sicherheitsgründen einen 30mA RCD vorsehen möchte/muss. Nur wo, wenn nicht in einer UP Dose im Bad?
Ja, es gibt es auch UP Steckdosen mit integriertem RCD, ich möchte mir aber die Neuanschaffung von 5 Stück dieser Dinger sparen sowie die Neuverlegung vieler Leitungen und vorallem, was ist dann mit Lichtschaltern/Licht im Bad (3 Lampen)?

Mit Bitte um Rat und freundlichem Gruss,
Gruss Nicker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 26.06.2005 11:45    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Nicker,

also so weit ich weiss gibt es keine FI für Unterputz. Das kann schon nicht sein weil FI´s eine
Prüftatse haben die regelmäßig zu betätigen ist.
Auch die Schutzkontaktsteckdosen mit integriertem FI
sind nach meinem Wissen nur als zusätzlicher Schutz
möglich, sie ersetzen nichtdie z.B in Bädern
vorgeschriebenen fest installierten FI Schalter.

edi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
OEmer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.03.2005
Beiträge: 1430
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 26.06.2005 11:52    Titel: Antworten mit Zitat
Für solche Fälle gibt es kombinierte Leitungsschutzschalter/FIs, die nur 2 Platzeinheiten brauchen, vielleicht kommst du dann doch mit dem Platz im Keller hin.
http://katalog.hager.de/default?ni=1197690&ci=2&app=Catal&pr=94021

Ansonsten würde ich eher einen weiteren Kasten in den Keller hängen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nicker
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 26.06.2005
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 26.06.2005 12:14    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo und dank euch für die Antworten.

@edi
das eine schliesst das andere nicht zwingend aus.
Die Prüftaste kann sich auf dem Frontpanel des so installierten Unterputz-FI sitzen. Sollte also kein Grund sein.
Zudem...ist das wirklich SICHER, dass es sich lediglich um einen Zusatzschutz handelt? Soweit ich informiert bin, ersetzt eine solche Installation den vorgeschriebenen FI im Verteilerkasten - für den Fall, dass eine Installation im Verteilerkasten eben aus Platz- oder Installationsgründen nicht möglich ist?
Kann ich das definitv irgendwo nachlesen?

OEmer hat folgendes geschrieben:
Für solche Fälle gibt es kombinierte Leitungsschutzschalter/FIs, die nur 2 Platzeinheiten brauchen, vielleicht kommst du dann doch mit dem Platz im Keller hin.
http://katalog.hager.de/default?ni=1197690&ci=2&app=Catal&pr=94021


Ja, ich weiss, aber der Platz reicht nicht mal mehr für einfache Automatenbreite, der Kasten ist einfach randvoll.

Zitat:
Ansonsten würde ich eher einen weiteren Kasten in den Keller hängen.


Ein Zusatzkasten würde aber bedeuten, dass eine komplett neue Leitung gezogen werden muss, und das in der Wand vom Kellerabgang via Diele über die Decke oder Wand bis in die andere Hausecke.
Und das würde ich mir gerne sparen.
Leider leider ist aber der FI bei Umbauarbeten am Bad zwingend vorgeschrieben...da muss ich mir jetzt überlegen, wie ich das mache...der Flur/die Decke/alle anderen Räume sind fertiggestellt, das Bad ist (blöderweise, gebe ich zu) das letzte, was noch fehlt.

Gruss vom Nicker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
OEmer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.03.2005
Beiträge: 1430
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 26.06.2005 12:38    Titel: Antworten mit Zitat
Nicker hat folgendes geschrieben:

Ein Zusatzkasten würde aber bedeuten, dass eine komplett neue Leitung gezogen werden muss, und das in der Wand vom Kellerabgang via Diele über die Decke oder Wand bis in die andere Hausecke.


Wieso das?
Den neuen Kasten direkt neben den alten gesetzt, und die alten Leitungen, wenn nötig, verlängert. Das sollte eigentlich kein grösseres Problem sein, der neue Kasten kann ja klein sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nicker
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 26.06.2005
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 26.06.2005 12:50    Titel: Antworten mit Zitat
OEmer hat folgendes geschrieben:

Wieso das?
Den neuen Kasten direkt neben den alten gesetzt, und die alten Leitungen, wenn nötig, verlängert. Das sollte eigentlich kein grösseres Problem sein, der neue Kasten kann ja klein sein.


Tja, leider hat das Bad aber keine eigene getrennte Leitung. Da hängt der Flur und das Schlafzimmer automatentechnisch mit dran (EFH von 1968). Es sei denn, ich nehme die Leitung, die das alles versorgt, und setze da einen FI vor...wenn's erlaubt ist.
Bleibt nur der Platzbedarf, nehme ich den einen Automaten für die Leitung raus, habe ich genau diesen einen Platz gewonnen - ich brauche aber zwei Plätze...verzwickt...hmm, ich schau mal, für welche Leitung der Automat daneben ist.
Darf ich denn beide gemeinsam an den FI anklemmen?
Also z.B. Diele, Schlafzimmer und Bad=Leitung 1, Gästezimmer und 2 Kinderzimmer=Leitung 2, beide bisherigen Automaten raus und zusammen an den FI?

Muss das Bad, und nur das, nicht mit einer eigenen Leitung über FI angeschlossen werden?

Gruss Nicker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nicker
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 26.06.2005
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 26.06.2005 12:58    Titel: Antworten mit Zitat
edi hat folgendes geschrieben:
Hallo Nicker,

also so weit ich weiss gibt es keine FI für Unterputz. Das kann schon nicht sein weil FI´s eine
Prüftatse haben die regelmäßig zu betätigen ist.
Auch die Schutzkontaktsteckdosen mit integriertem FI
sind nach meinem Wissen nur als zusätzlicher Schutz
möglich, sie ersetzen nichtdie z.B in Bädern
vorgeschriebenen fest installierten FI Schalter.

edi


Hi, ich hab bei meiner Google-Suche sowas gefunden;-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
OEmer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.03.2005
Beiträge: 1430
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 26.06.2005 13:39    Titel: Antworten mit Zitat
Hm, das kannte ich tatsächlich noch nicht. Achte darauf, das sämtliche Leitungen im Feuchtraum vom FI erfasst werden.

Ansonsten benötigst du keinen einzelnen FI für das Bad. du kannst genauso gut einen einzelnen vor deine gesamten Stromkreise hängen. Nur ist dann eben alles dunkel, wenn der mal fällt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nicker
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 26.06.2005
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 26.06.2005 13:54    Titel: Antworten mit Zitat
OEmer hat folgendes geschrieben:
Hm, das kannte ich tatsächlich noch nicht. Achte darauf, das sämtliche Leitungen im Feuchtraum vom FI erfasst werden.

Ansonsten benötigst du keinen einzelnen FI für das Bad. du kannst genauso gut einen einzelnen vor deine gesamten Stromkreise hängen. Nur ist dann eben alles dunkel, wenn der mal fällt...


Jepp, das ist in der Tat blöde;-) Aber ich nehm das erstmal genauer unter die Lupe.
Andernfalls müsste ich im Nachbarzimmer die Dose mit dem FI setzen und die Leitung für's Bad durch die Wand ziehen...neue Leitungen im Bad will ich eh legen. Hmm, na gut, dann fliegt nicht gleich alles, sondern nur das Bad...

Nein, ich denke, besser ist die Lösung im Verteilerkasten, 2 Automaten raus und FI rein. Dann wird's eben in den angrenzenden Räumen ebenfalls dunkel;-)

Gruss Nicker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolli1982
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.03.2005
Beiträge: 295
Wohnort: Lg

BeitragVerfasst am: 26.06.2005 14:19    Titel: Antworten mit Zitat
es gibt eine RCD (FI) Steckdose von Busch Jäger für unterputz instalation sicher nicht die schönste lösung aber einfach die erste steckdose im Badezimmerstromkreis kann als RCD Steckdose ausgeführet sein und wenn richtig angeklemmt dann dann sind alle nachfolgenden steckdosen auch Fi gesichert!

Der Schalter für die decken lampe solte nach der steckdose abgehen damit die lampe auch Fi Gesichert ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk