Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Stromschlag gefährlich ?

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jan
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beiträge: 165
Wohnort: Berlin, alter: 32jahre

BeitragVerfasst am: 02.07.2005 21:58    Titel: Stromschlag gefährlich ? Antworten mit Zitat
hi leutz,
wie gefährlich ist ein elektrischer schlag 230 V/16A eigentlich???

hab inner schule gelernt das endet meist tödlich, aber in der praxis hab ich schon z.b. von malern gehört, dass diese dauernd eine gewischt bekommn, was ist jetzt richtig???
seit bitte ehrlich
danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


DaKufa
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 488
Wohnort: Lindenberg i.A.

BeitragVerfasst am: 02.07.2005 22:12    Titel: *g ehrlich sein,.... Antworten mit Zitat
Hi!

Also, wenn ich ehrlich sein soll,...
ja, soll man das sagen,....
Naja,... theoretisch ist jeder Stromschlag tödlich.
Wenn nicht vom Strom her, dann von den 50Hz Wechselspannung. (Kammerflimmern)
Jedoch wweis jeder Elektroinstallteur, (Meist ebkommt man einfach eine drauf gezogen,...) dass es eben net tödlich ausgeht.

TROTZT dieser Aussage: Mit Strom ist net zu scherzen!
von 100 mal eine drauf gehaun kanns gut gehn, aber dann isses vielleicht aus!
Mir hat auch schon mal ein RCD das leben gerettet! Sonst wärs vorbei gewesen!

Deshalb gibts die 5 Sicherheitsregeln,.... und bei Gott,... lasst Vorsicht walten! Leiber einmal zu viel überprüft als kaputt am Strom zu hängen!

Und: Nicht umsonst heißt es:Unvorsichtige Elektriker sterben Gott sei Dank nach und nach aus!

mfg DaKufa
_________________
Unvorsichtige Elektriker sterben Gott sei Dank nach und nach aus....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taliesin
Member
Member


Anmeldungsdatum: 15.11.2004
Beiträge: 94
Wohnort: Ammerland/Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 03.07.2005 00:31    Titel: Antworten mit Zitat
gefährlich, 230Volt 16 Ampere?

VDE definiert gefährliche Spannung mit 50 Volt beim Menschen und 25 Volt bei Tieren

Die Loslassgrenze wird mit 15-20mA definiert

DAS SIND 0,015 AMPERE und DU redest von 16 Ampere....

Die Frage ist immer, wieviel Spannung überbrückst Du mit Deinem Körper und daraus folgt dann, wieviel Strom dabei fließt.

Am besten: GAR KEINER

Dein als Beispiel angeführter Maler bekommt wegen der nassen Tapete bzw der Farbe einen gewischt, glücklicherweise mit nur geringem Strom

Da muss wohl der pfuschende Elektriker ran, weil er dort irgendeine Leitung in der Wand nicht richtig isoliert hat...
_________________
in the middle of the road is Parkverbot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stefdic
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.07.2005
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 03.07.2005 12:22    Titel: Nicht ganz so ungefährlich Antworten mit Zitat
Hallo,

auch mich hat es schon ein paar mal erwischt. Passiert ist mir auch noch nie so richtig was. Es hat zwar mal ein paar Tage Schmerzen im Arm verursacht, die sind dann aber wieder von alleine verschwunden.
Trotzdem habe ich dann erst in der Meisterschule gelernt, das das ganze garnicht so ungefährlich ist! Auch wenn man in der schlechten Ausbildung lernt, daß das angeblich dazu gehört. Laut BG MUSS man nach einem Stromunfall ins Krankenhaus. Durch die Elektrolyse des Blutes können Gerinsel im Blutkreislauf entstehen, welche den Kreislauf bis zu 48 Stunden nach dem Unfall noch aussetzen lassen können. Daher nach dem Kontakt mit Strom sofort ins Krankenhaus und sich 48 Stunden beobachten lassen.

Sonst kann es Dich noch am nächsten Tag erwischen, und wenn dann nicht sofort professionelle Hilfe zur Stelle ist, kann es schon zu spät sein. Sicher kenne ich auch den Heimwerkerstolz, wenn man mal wieder etwas selbst geschaffen hat, aber was hilft es, wenn eine Bastelaktion auf den Grabstein graviert ist.

Also, die 5 Sicherheitsregeln beachten, dann kann absolut nichts passieren - und wenn man sich nicht so toll auskennt und sich unsicher ist, dann am besten die Finger davon lassen. Vielleicht hat man ja einen Bekannten der Elektriker ist, der einem dann bei den Basteleien professionell hilft.

Ich selber hasse die Prediger hier im Forum, die den Bastlern immer sagen, FINGER WEG usw... . Ich will keinen davon abhalten, nur sollte man sich durch einen Bekannten mal anständig einweisen lassen. Durch die hohen Lohnnebenkosten in Deutschland mache ich auch vieles aus anderen Gewerken bei mir zuhause selber, da ich keine Lust habe 3 Stunden in der Firma zu arbeiten, nur um einen Handwerker eine Stunde bezahlen zu können!

Gruß,

Stefdic
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ferrit
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 08.01.2005
Beiträge: 315
Wohnort: Nordhessen

BeitragVerfasst am: 04.07.2005 16:15    Titel: Sorry völlig OT, aber Antworten mit Zitat
DaKufa hat folgendes geschrieben:

Leiber einmal zu viel überprüft als kaputt am Strom zu hängen!


lieber eine "geschossen" bekommen, als einen "gewischt" Embarassed
_________________
Grüße
Ferrit
____
Tipps und Skizzen dienen lediglich als unverbindliche Hilfe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk