Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

FI hinter oder LSS anklemmen ?

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nicker
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 26.06.2005
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 03.07.2005 08:38    Titel: FI hinter oder LSS anklemmen ? Antworten mit Zitat
Hallo nochmal,

noch eine Frage: Ist es zulässig, einen FI-Schalter für's Bad HINTER den entsprechenden Leitungsschutzschalter (16A) zu schalten?
Folgende Vorraussetzungen:
Ich habe bisher einen 16A-Automaten zur Absicherung von Bad und Diele. Jetzt soll ein 2-poliger FI 16/0,03 rein, da ich im Bad renoviert habe. Der FI liegt bereits hier.
Da ich die Haussicherungen nicht rausnehmen kann (und darf, siehe anderes Posting), müsste ich unter Spannung arbeiten, was mich doch ziemlich stört;-) Wenn ich jetzt aber den LS-Schalter drin lasse und den FI dahinter installiere, hsbe ich dieses Problem nicht - Automat abschalten, Leitungen anschliessen und gut ist.

Gruss Nicker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


OEmer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.03.2005
Beiträge: 1430
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 03.07.2005 09:07    Titel: Re: FI hinter LS Antworten mit Zitat
Das kannst und solltest du auch so machen. Ob vor oder hinter LSS ist für den FI egal, solange er vor Überlast geschützt ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nicker
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 26.06.2005
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 03.07.2005 09:20    Titel: Antworten mit Zitat
super, danke, damit habe ich gleich 2 Probleme weniger;-)

Noch was:
Der neue Verteilerkasten sitzt im Keller an der Wand, die alte Verteilung an der Wand die Treppe hoch. Jetzt muss ich also 1. die alte Leitung nach unten verlängern und 2. eine neue Leitung vom alten LS zum FI runter ziehen. PE und N sind ja schon da.

Muss ich eine 2,5qmm Leitung für den Abgang LS zum FI verwenden? Oder kann ich im "alten" Querschnitt 1,5qmm bleiben?

Gruss Nicker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DaKufa
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 488
Wohnort: Lindenberg i.A.

BeitragVerfasst am: 03.07.2005 09:21    Titel: Ja,... Antworten mit Zitat
Hallo!
Das ist gar kein Problem!
Dem Fi (RCD) ist`s egal wo er eingesetzt wird!
Und unter Spannung arbeiten is eigentlich schon mal gar nich drin!
Da ist die Lösung mit dem LS-Schalter der richtige Weg!
(--> natürlich dann auch den LS Rausmachen vor Arbeitsbeginn Wink )

mfg DaKufa
_________________
Unvorsichtige Elektriker sterben Gott sei Dank nach und nach aus....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nicker
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 26.06.2005
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 03.07.2005 13:00    Titel: Antworten mit Zitat
Noch was:
Der neue Verteilerkasten sitzt im Keller an der Wand, die alte Verteilung an der Wand die Treppe hoch. Jetzt muss ich also 1. die alte Leitung nach unten verlängern und 2. eine neue Leitung vom alten LS zum FI runter ziehen. PE und N sind ja schon da.

Muss ich eine 2,5qmm Leitung für den Abgang LS zum FI verwenden? Oder kann ich im "alten" Querschnitt 1,5qmm bleiben?

Gruss Nicker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DaKufa
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 488
Wohnort: Lindenberg i.A.

BeitragVerfasst am: 03.07.2005 18:25    Titel: Äh, jo,... Antworten mit Zitat
Hallo!
Ja, wenn du eine 2,5mm² Leitung zur Verfügung hast, dann nimm diese.
Ansonsten würde auch 1,5mm² gehn.
Jo, das sag ich jetzt mal so pauschal wie du das beschrieben hast.
Ja, also ein 2,5mm2 wär schon gut,...!

mfg DaKufa
_________________
Unvorsichtige Elektriker sterben Gott sei Dank nach und nach aus....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nicker
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 26.06.2005
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 03.07.2005 20:44    Titel: Antworten mit Zitat
...ist 2,5qmm heute nicht Pflicht?
Ich hörte von sowas, aber irgendwie betraf das wohl keine Privathaushalte, sondern nur Industrie? Stimmt das?

Aber grundsätzlich nehme ich lieber den grösseren Querschnitt, wenn ich ihn habe...besser auf der sicheren Seite sein:-)

Gruss Nicker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk