Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

FI hinter LSS

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hemapri
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 28.06.2005
Beiträge: 1853
Wohnort: Thüringer Wald

BeitragVerfasst am: 06.07.2005 08:25    Titel: Antworten mit Zitat
Nicker hat folgendes geschrieben:

Im Zählerkasten kann man leider kein Kabel mit 3 zusammengehörigen Adern erkennen, die Leiter kommen einzeln rein und das derart dicht gepackt, dass auch kein weiteres wühlen und stochern hilft.


Ganz großer Mist. Sad Was andere kann man dazu nicht sagen.

Zitat:
Ausserdem befürchte ich, dass der entsprechende Neutralleiter durch Basteleien des Vorbesitzers wer weiss wohin noch geschliffen wurde. Da nützt mir dann auch kein Durchgangsprüfer mehr.


Aus welchem vernünftigen Grund heraus sollte er das machen? Wenn er irgendwo was abgegriffen hat, dann würde das doch den Außenleiter ebenso betreffen.

Zitat:
Zudem arbeite ich nicht gerne in einer "heissen" Kiste, dieser elende alte Zählerkasten ist packevoll und extrem eng aufgebaut - die Schiene mit den Neutralleitern ist recht tief drin angebracht, deren Schrauben schlecht erreichbar - da hau ich schnell mal versehentlich an eine stromführende Stelle...


Shocked Soll das heißen, du schaltest die Anlage, an welcher du arbeitest, nicht spannungsfrei.

MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Nicker
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 26.06.2005
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 06.07.2005 19:52    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Aus welchem vernünftigen Grund heraus sollte er das machen? Wenn er irgendwo was abgegriffen hat, dann würde das doch den Außenleiter ebenso betreffen.

nein, warum? Wenn der gute Mann einen neuen Automaten gesetzt hat, ne neue Leitung gezogen hat und sich vor Ort mit auf einen der vorhandenen Neutralleiter in einer der Verteilerdosen geklemmt hat, kann der wer weiss wohin geschliffen sein...Wink
Ich sagte ja schon, ich brauche mir nur mal den Dachboden ansehen, kreuz und quer grösstenteils 2-adrig flexibel gezogen, wer weiss, was mich da alles noch erwartet:-(

Und nein, ich schalte sie nicht spannungsfrei, da ich keinen Handschuh etc für die Sicherungspatronen habe (bitte das Alter der Anlage bedenken, hat sich was mit Hauptschalter...).
Ich werde sicherlich alle Automaten für die Piepserei abschalten, mehr ist aber nicht drin.

Gruss Nicker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hemapri
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 28.06.2005
Beiträge: 1853
Wohnort: Thüringer Wald

BeitragVerfasst am: 06.07.2005 23:11    Titel: Antworten mit Zitat
[/quote]Und nein, ich schalte sie nicht spannungsfrei, da ich keinen Handschuh etc für die Sicherungspatronen habe (bitte das Alter der Anlage bedenken, hat sich was mit Hauptschalter...).
[/quote]

Jede, auch die älteste Anlage läßt sich spannungsfrei schalten. Gibt es am Zähler keine Hauptsicherung?

MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nicker
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 26.06.2005
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 07.07.2005 18:24    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Jede, auch die älteste Anlage läßt sich spannungsfrei schalten. Gibt es am Zähler keine Hauptsicherung?


ich sagte, ich habe keinen Handschuh zum entfernen der Patronen.
Es sind, glaube ich, ein NH-Handschuh, Schutzvisier und Gummimatte dafür vorgeschrieben.
Sonst ist nix. Im Zählerkasten gibt es keine Haupsicherungen und auch keinen Hauptschalter wie heute üblich.

Damit ist der Fall für mich erledigt und eine Fachfirma macht den Rest. Der FI liegt bereits, die Anschlussleitungen ebenfalls, den Anschluss machen die dann.

Gruss Nicker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolli1982
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.03.2005
Beiträge: 295
Wohnort: Lg

BeitragVerfasst am: 09.07.2005 18:39    Titel: Antworten mit Zitat
lass lieber den fachmann ran

es gibt mess geräte die auch die leitung rausfinden können wenn spannung drauf ist! Aber ich meine das es bei den neutalleiter probleme geben müste weil ja alle mit einander verbunden sind!

Einfachste lösung Fi (jetzt als RCD Bezeichnet) Raus und gegen einen Haupt RCD ausgetauscht der dann das gesamte haus absichert dann must du nicht die wände auf kloppen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eneub
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.07.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 14.07.2005 14:27    Titel: Antworten mit Zitat
zentraler FI vor alles?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
didy
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 13.07.2005
Beiträge: 138

BeitragVerfasst am: 14.07.2005 16:57    Titel: Antworten mit Zitat
Abzweigdosen-FI? Noch nie gehört.

Aber "Fliesenleger werden dich erschlagen" - eine Abzweigdose darf eh nicht zugefliest werden. Lösbare Klemmstellen müssen zugänglich bleiben.

FI für Alles wäre zwar ne gute Überlegung.
Aber wenn tatsächlich ein N für teilweise zig Stromkreise verwendet wurde, ist das eh gefährlich, da der N dann sehr schnell überlastet werden kann (im zweifelsfall 32A auf 1,5mm²....). Kabelbrand lässt grüßen.

-> Sollte so oder so erneuert werden!

Gruß
Didi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
OEmer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.03.2005
Beiträge: 1430
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 15.07.2005 09:42    Titel: Antworten mit Zitat
didy hat folgendes geschrieben:
Abzweigdosen-FI? Noch nie gehört.


War mir auch neu, gibt es aber tatsächlich:
http://www.busch-jaeger.de/09/9_1_3_2_1-09.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk