Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Erdung über Wasserleitung

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Toldi01
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 10.07.2005 22:45    Titel: Erdung über Wasserleitung Antworten mit Zitat
Hallo,
in meinem Haus ist die Erdung bisher über die Hauptwasserleitung erfolgt. Nun wird diese durch die Stadtwerke erneuert (Kunststoff?), und das Haus muss neu geerdet werden. Zu diesem Zweck habe ich 2 Staberder (je 1,5m) im Garten versenkt und sie mit einem 16mm² Cu-NYM-Kabel (Erdungskabel) mit einer Pot-Schiene verbunden. Der Hauptstromanschluss war bisher über ein rotes Kabel direkt mit der Hauptwasserleitung verbunden - anscheinend die einzige Erdungsmaßnahme bisher. Jetzt habe ich die (neue) Pot.-Schiene dazwischengeschaltet. Reicht das? Was muss ich noch etwas beachten?
Weiterhin ist die Antenne/Sat-Schüssel auch nicht geerdet - hole ich jetzt nach. Ist es sinnvoll die Antenne über ein nach innen führendes Kabel zu erden (Pot-Schiene), womit man sich die Spannung (z.B. Blitz) erst ins Haus holt, oder ist es besser das Kabel außerhalb zu verlegen und gesondert zu erden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 11.07.2005 11:05    Titel: Erdung - HPA - Blitzschutz Antworten mit Zitat
Hallo Toldi01 , erstmal Willkommen im Forum !

....eigentlich ist das jetzt schon ausreichend .....

Festzustellen wäre noch das genaue Netzsystem , dementsprechend dann eine Verbindung bei TN-System PEN bzw. PE zu (H)PA.
Besorge Dir doch erstmal die örtlich gültigen TAB vom EVU, da stehen auch all so nette Sachen drin.

Die Erdungsmassnahme (Staberder) ist durch Messungen in Ihrer Funktion zu bestätigen !

Sind örtliche (zusätzliche) PA vorhanden (Bad ,Heizung, ...) ?
-
Aussen geführter Bitzschutz wäre zu bevorzugen , einlesen kann man sich unter :
http://www.blitzschutz.com/infos/download/BlitzschutzBeiSatAnlagen.pdf
VDE gemäß wird keine Verbindung gefordert , ist aber bei örtlich günstiger Gelegenheit kein Fehler !

Gruß ,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk