Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Motorschutz für Motoren mit unbekannten Daten

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
OEmer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.03.2005
Beiträge: 1430
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 12.07.2005 21:06    Titel: Motorschutz für Motoren mit unbekannten Daten Antworten mit Zitat
2 alte Lüfter (Drehstrom) sollen wieder in Betrieb genommen werden. Bekannt ist nur noch, das beide Lüfter mit jeweils 3*10A Diazed abgesichert waren, denn die beiden sind völlig unzugänglich.

Die Idee ist nun, die Stromaufnahme der beiden zu messen, und den Motorschutz danach auszuwählen.
Gibt es vielleicht Alternativen zu dieser Methode?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 12.07.2005 21:26    Titel: Unbekannte Drehstromventilatoren Antworten mit Zitat
Hallo , welche Art Lüfter ?
Radial oder axial (oder gar halbradial) ausgeführt ?

Alternativ wäre :
Marke/Fabrikat feststellen und z.Bsp. bei Axialen Ventis den Flügelraddurchmesser sowie Anzahl der Flügel und sonstige Besonderheiten sowie evtl. ein Foto vom Ventilator aufnehmen
- dann an entsprechende Technikabteilung herantreten und die einfach fragen , denn die Typumstellung war früher nicht so oft wie heute.

Bei Fabrikat Maico kann ich auf Katalog- und technische Unterlagen bis 1976 zurückgreifen !

Gruß ,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
OEmer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.03.2005
Beiträge: 1430
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 12.07.2005 21:35    Titel: Antworten mit Zitat
Das Problem ist, das beide Lüfter, weil nicht mehr gebraucht, vor einigen Monaten ausser Betrieb genommen wurden, als die damalige UV verschrottet wurde. Nun hat sich aber herausgestellt, das sie doch noch in Benutzung waren, und vom Personal bei hohen Temperaturen eingeschaltet wurden.

Beide Lüfter sitzen in einem Saal in einer Decke, die schon vor Jahrzehnten verkleidet wurde. Niemand dort hat die jemals zu Gesicht bekommen, oder weiss auch nur, wo sie genau sitzen. Zu allem Überfluss lässt sich die Decke auch nur unter großem Aufwand öffnen, von daher fiele das weg.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 12.07.2005 21:49    Titel: Schade ... Antworten mit Zitat
Dann bleibt nur noch die Strommessung.

Gruß ,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
OEmer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.03.2005
Beiträge: 1430
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 12.07.2005 21:52    Titel: Antworten mit Zitat
Danke, das hatte ich befürchtet. Naja, ich hoffe, das die beiden noch in Ordnung sind...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 13.07.2005 06:27    Titel: Ventilatoren-, Lüftungstechnik Antworten mit Zitat
Hallo ,
Anmerkungen zum Thema :

Beim Inbetriebnehmen auf richtige Drehrichtung achten !

- Zum einen können selbsttätige Lamellengitter die Axialventilatoren einen Hitzetod sterben lassen , da diese Ventilatormotoren im Luftvolumenstrom sitzen und diesen eigenerzeugten Luftvolumenstrom zu ihrer Eigenkühlung benötigen , während nun die Lamellen zu Nachströmung verhindern.

Zum andern haben sie bei fascher Drehrichtung die falsche Funktion - Belüften statt Entlüften und nur noch 35% ihrer Luftvolumenstromförderleistung wegen ihrer Flügelradbeschaffenheit.

Sollte beim Inbetriebnehmen festgestellt werden , dass in keiner Drehrichtung ein fühlbarer Luftvolumenstrom anliegt , dann noch nach einer elektrisch betriebenen Abluftklappe suchen !

Für geeignete Zuluft (ausreichende Nachströmung) ist bei axial ausgeführten Ventilatoren generell zu sorgen !

Gruß ,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk