Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

FI und Sicherung / welche Reihenfolge

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
honkomat
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 08.12.2004
Beiträge: 20
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 08.12.2004 13:55    Titel: FI und Sicherung / welche Reihenfolge Antworten mit Zitat
Mahlzeit,

da mein Badezimmer nicht über einen FI abgesichert ist, möchte ich das gerne nachholen. Die Installation selbst ist kein Problem. Ich schließe Phase und Neutral entgegengesetzt an. Aber wie ist es genau bei der Phase?

Phase, FI, Sicherungsautomat, Zuleitung zum Bad

oder

Phase, Sicherungsautomat, FI, Zuleitung zum Bad?

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe.

Christian
_________________
Installierst Du noch, oder leuchtest Du schon?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Taliesin
Member
Member


Anmeldungsdatum: 15.11.2004
Beiträge: 94
Wohnort: Ammerland/Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 08.12.2004 21:51    Titel: Antworten mit Zitat
hallo Christian

solange deine Sicherung zusammen mit dem FI in einer Verteilung sitzt, ist es ziemlich egal, in welcher Reihenfolge du die beiden setzt.
Rein Gefühlsmäig würde ich aber sagen, erst die Sicherung, dann den FI.
So kann die Sicherung zusammen mit anderen durch eine Drehstromschiene gespeist werden, außerdem wäre der FI dann auch abgesichert (naja, die gehen ja dauernd kaputt) Wink

Sollten die beiden nicht in einem Gehäuse sitzen, grundsätzlich die Sicherung zuerst. (Nach ihr richtet sich ja auch der Querschnitt der dazwischenliegenden Leitung)

Gruß
Tali
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
honkomat
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 08.12.2004
Beiträge: 20
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 08.12.2004 22:00    Titel: Antworten mit Zitat
Ok,

das hilft mir weiter...

Vielen Dank und viele Grüße

Christian
_________________
Installierst Du noch, oder leuchtest Du schon?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georgemounten
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 18.10.2004
Beiträge: 23
Wohnort: Weiden

BeitragVerfasst am: 11.12.2004 18:54    Titel: Antworten mit Zitat
So und jetzt mal Richtig!
Erstmal kommt deine Panzersicherung ( Einspeisung in dein Haus ) die ist denk ich mal 35A, nach der Richtet sich dann auch der FI also nimmst du einen 40A/30mA wegen deinem Bad. Nach dem FI kommt dann deine Sicherung zu deinem Verbrauchern im Bad die ist dann als Schutz gegen deine Leitung.

Kurz Hauptsicherung die schon vorhanden sind, dann FI, dann Sicherung!!!
_________________
Das Leben ist zu kurz, um mit 56k zu servern!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taliesin
Member
Member


Anmeldungsdatum: 15.11.2004
Beiträge: 94
Wohnort: Ammerland/Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 12.12.2004 16:28    Titel: Antworten mit Zitat
hmmmm, ok, ein Fachmann....

Dann erzähl mir doch bitte mal, was dagegen spricht, einen 2 poligen 25A-FI zu nehmen und ihn hinter der Sicherung zu platzieren?

Es ging ja nur um die Neuinstallation des Badezimmers.

Gruß
Tali
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
iguzini
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.11.2004
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 09.01.2005 13:17    Titel: Antworten mit Zitat
Zur Absicherung für das Bad empfehle ich erst die Sicherung und dann den FI.

Sicherung B16 A und der FI 2 polig 25A/30mA
Da der FI nur 25A an Leistung verkraftet musst du sicherstellen das kein höherer Strom zum fließen kommt.

Wenn Du nur einen Stromkreis über den FI absicherst, ist es unwahrscheinlich das er überlastet wird. Aber wenn du noch eine Waschmaschine und einen Trockner im Bad hast sieht das ganze schon anders aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SPoCK
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.01.2005
Beiträge: 6
Wohnort: Schleswig Holstein / Neuglasau

BeitragVerfasst am: 12.01.2005 10:29    Titel: Antworten mit Zitat
Grundsätzlich wird bei zwei poligen FI`s immer eine Sicherung 16A vorgesetzt.
Ansonsten kann man einen 4Poligen FI auch als Haupschalter benutzen, wo dann die NH-Sicherungen im Hausanschluß die nächste Absicherung wäre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Frankster
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beiträge: 3
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 31.01.2005 22:00    Titel: Antworten mit Zitat
georgemounten hat folgendes geschrieben:
So und jetzt mal Richtig!
Erstmal kommt deine Panzersicherung ( Einspeisung in dein Haus ) die ist denk ich mal 35A, nach der Richtet sich dann auch der FI also nimmst du einen 40A/30mA wegen deinem Bad. Nach dem FI kommt dann deine Sicherung zu deinem Verbrauchern im Bad die ist dann als Schutz gegen deine Leitung.

Kurz Hauptsicherung die schon vorhanden sind, dann FI, dann Sicherung!!!

Also, jetzt mal richtig! Es spricht überhaupt nichts dagegen zuerst sicherung und dann FI, im gegenteil du kannst dann sogar von der sicherung zum FI ein 1,5 nehmen. Würdest du Sicherung nach dem FI platzieren, müstest du ein 16er nehmen, und das ist wesentlich schwerer ordentlich zu biegen *fg
Gruß Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
classic04
Member
Member


Anmeldungsdatum: 07.10.2004
Beiträge: 58
Wohnort: Freiburg

BeitragVerfasst am: 01.02.2005 10:35    Titel: Antworten mit Zitat
Doch es spricht was dagegen.

Im Kurzschlussfall fließen extrem hohe Ströme, die den FI zerstören können. Der kann das nämlich nicht erkennen.
Also sollte erst der FI dann die Sicherung. Ein Kurzschluss auf dem kurzen Stück zwischen FI und Automat ist sehr selten.

Gruß, Jens
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frankster
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beiträge: 3
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 01.02.2005 18:57    Titel: Antworten mit Zitat
@ Jens

Da hast du sicherlich Recht, an der Sicherheit und der Funktionsweise des FI hat das jedoch keinen Einfluss.
Auserdem ist es mir noch nie vor Augen gekommen das ein FI wegen Kurzschluss kaputt gegangen ist, also wenn ich die wahrscheinlichkeit hernehme das er durch einen KS kaputt geht, wähle ich lieber die einfacher zu montierende Methode....
Gruß
Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk